PC: Cheats für Enter the Matrix


0-9 B D F H J L N P R T V X Z A C E G I K M O Q S U W Y Alphabetische Auswahl
Cheat-Suche:
Suche in

Cover von Enter the Matrix

Enter the Matrix
(PC)




Andere Systeme: [GameCube] [PlayStation 2] [Xbox]

Genre: Action-Adventure
Erschienen: Mai 2003

Entwickler: Spiele dieses Entwicklers Shiny Entertainment
Verleger: Spiele dieses Verlegers Atari

Cheats:

Wählen Sie den Menüpunkt HACKEN. Entscheiden Sie sich für einen Spielstand. Warten Sie auf die Nachricht "", und drücken Sie eine Taste. Geben Sie hinter der Eingabeaufforderung A:\> folgende Cheats ein. Bestätigen Sie mit [Enter].

Um den Hacker-Modus zu verlassen, tippen Sie den Befehl EXIT ein, und bestätigen mit "Y", was im deutschen Sprach-Raum auf der [Z]-Taste liegt.

unbegrenzt Lebensenergie CHEAT 7F4DF451
unbegrenzt Munition CHEAT 1DDF2556
alle Waffen CHEAT 0034AFFF
unbegrenzt Fokus CHEAT 69E5D9E4
geringe Schwerkraft CHEAT FFFFFFF1
schnellere Logos CHEAT 7867F443
Bonus-Level (*) CHEAT 13D2C77F
Multiplayer-Modus (**) CHEAT D5C55D1E

(**) Stecken Sie einen zweiten Controller in die Konsole, damit der Menüpunkt freigeschaltet wird. Um ihn zu erreichen, wählen Sie "Laden", und blättern Sie in der Level-Auswahl mit [Links] und [Rechts]. Bei der PC-Version scheint kein Mehrspieler-Modus zu exisitieren; der Cheat ist dort ungültig.

(*) Der Bonus-Level ist Sparks Trainings-Konstrukt. Um ihn zu erreichen, wählen Sie "Laden" und blättern Sie in der Level-Auswahl mit #li und #re.


Kleine Hackerfibel

Hinter dem Menüpunkt HACKEN verbirgt viel mehr als eine Eingabekonsole für Cheats. Es wird ein ganzer Computer simuliert. Er wird mit Befehlen bedient, wie sie von MS-DOS (beziehungsweise der Eingabeaufforderung von Windows) her bekannt sind. Es gibt mehrere Laufwerke, von denen die meisten erst freigeschaltet werden müssen, um die Ordner/Verzeichnisse einzusehen, Programme zu starten und Textdateien und Videos zu betrachten. Am Anfang ist nur Laufwerk A: zugänglich. Auch wenn immer mehr Laufwerke freigeschaltet werden, bleiben Sie immer auf A:. Von dort sind auch die Befehle der anderen Laufwerke aufrufbar. Die Endung .EXE können Sie bei allen Befehlen weglassen. Speichern Sie nach einer Hacker-Sitzung ab, damit freigeschaltete Laufwerke und Ordner dauerhaft zur Verfügung stehen.

Nur für PlayStation 2: Per Cheat können Sie alle Befehle freischalten. Drücken Sie dazu einfach L1 + R1.

Um [\] und [:] zu erzeugen, gehen sie mit den Pfeiltasten auf der virtuellen Tastatur in den unteren Bildschirmbereich und drücken Sie [Strg]. Beachten Sie außerdem, dass [Z] und [Y] auf der deutschen Tastatur vertauscht sind. Mit [Strg] verlassen Sie ebenfalls den Bildbetrachter.

Folgende Befehle funktionieren sofort:

Bildschirm löschen CLS
Text xyz anzeigen ECHO xyz
Inhalt des Ordners/Laufwerks xyz anzeigen DIR xyz
TXT-Datei xyz lesen READ xyz
Tonfolge abspielen BEEP xyz
Controller vibrieren lassen VIBRATION x
Cheat xyz eingeben CHEAT xyz
Hilfe für Befehl xyz anzeigen HELP xyz
Computer neustarten REBOOT
Anmelden nach REBOOT LOGIN
Computer verlassen EXIT

Laufwerk A:

Tippen Sie DIR ein. Sie erhalten eine Liste aller Ordner:

SYSTEM System-Befehle
TOOLS weitere Werkzeuge
TEXT Textdateien

Mit den Befehlen

DIR A:\SYSTEM
DIR A:\TOOLS
DIR A:\TEXT

sehen Sie die Dateien in den Ordnern. A:\SYSTEM und A:\TOOLS enthalten die oben beschriebenen Grundbefehle. In A:\TEXT sind vier Textdateien abgelegt. So lesen Sie sie:

READ A:\TEXT\NOTEZ.TXT Paßwort für das Virtual Drive: FROZENFISH
READ A:\TEXT\MANUAL1.TXT Anleitung für den Computer, uninteressantes Gimmick
READ A:\TEXT\MANUAL2.TXT Anleitung für den Computer, uninteressantes Gimmick
READ A:\TEXT\PASSWORD.TXT Verweis auf die Websites www.thematrix.com (Code: 23631BE6) und www.danielinstitute.com

Der interessanteste Hinweis ist das Paßwort für das Virtual Drive, FROZENFISH.

Laufwerk B:

Tippen Sie REBOOT ein und danach LOGIN. Das System erwartet ein Paßwort. Geben Sie GUEST ein. Laufwerk B: ist nun freigeschaltet.

Alternativ wählen Sie FREEMIND und COWBOYCURTIS als Paßwort. Sie erhalten die Frage, ob Sie eine Nachricht von Morpheus hören wollen. Tippen Sie [Y] für Ja ein, danach eine Ziffer von [1] bis [5], um eine kurze Audiobotschaft abspielen zu lassen. [9] beendet den Modus.

Geben Sie DIR B: ein, um die Ordner von Laufwerk B: anzuzeigen. Die ersten fünf Verzeichnisse enthalten Multimedia-Dateien. Um sie zu betrachten, brauchen Sie Programme aus dem Ordner B:\TOOLS. Dieses Verzeichnis ist mit einem Paßwort versehen. Wenn Sie DIR B:\TOOLS eintippen, erhalten Sie eine Eingabeaufforderung für einen binären Code. Binär heißt: Er besteht nur aus 1 und 0. Der Code wird bei jedem Aufruf zufällig erstellt, muß also herausgefunden werden. Da er nur 5 Zeichen lang ist, fällt das nicht sehr schwer: Selbst wenn Sie alle Kombinationen von 00000 bis 11111 ausprobieren, benötigen Sie höchstens 32 Versuche.

Weil Sie bei jedem Versuch erfahren, wie viele Zeichen richtig sind, verkürzt sich mit Überlegung die Arbeit. Erfahren Sie etwa bei der Eingabe 00000, daß drei Zeichen richtig sind, wissen Sie daß der Code aus drei Nullen und zwei Einsen besteht. Sie probieren die richtige Reihenfolge, indem Sie diese drei Nullen und zwei Einsen immer wieder umstellen.

Trick: Geben Sie 00000 (oder natürlich auch 11111 ein), und schauen Sie sich das Ergebnis an. Sind weniger als vier Stellen, geben Sie [Q] ein, um die Code-Eingabe zu verlassen. Probieren Sie mit DIR B:\TOOLS Ihr Glück erneut, solange, bis vier Stellen richtig sind. Nun müssen Sie nur noch wenige Stellungen ausprobieren:

10000
01000
00100
00010
00001

Haben Sie die richtige Kombination, erfahren Sie den Inhalt von B:\TOOLS:

IMG-Datei xyz ansehen VIEW xyz
Zugriff auf das Virtual Drive VIRTUAL.EXE
Hackspuren löschen, siehe Virtual Drive TRACEKILL
Waffe in der Matrix ablegen DROP
FMV-Datei xyz ansehen PLAY xyz
Decoder für die verschlüsselten Begriffe aus dem Lösungsbuch DECODE

Mit VIEW lassen Sie sich die Bilddateien in den anderen Ordnern von B: anzeigen. Sie müssen dazu nicht den ganzen Dateinamen mit Ordner angeben, wie VIEW B:\ID\POLICE.IMG. Es genügt, nur VIEW einzugeben, gefolgt von einem Leerzeichen. Links neben der eingeblendeten Tastatur erscheint eine Liste der möglichen IMG-Datei. Wechseln Sie mit den Pfeiltasten in das Feld, wählen Sie eine Datei aus, und bestätigen Sie mit [Strg]. Im Laufe des Spiels werden nach und nach immer mehr Bilder freigeschaltet.

Auf ähnliche Weise zeigt PLAY die Video-Dateien des Ordners FMV an. Auch hier sind zu Beginn des Spiels nur wenige Videos verfügbar.

Mit DROP lassen Sie an bestimmten Punkten im Spiel eine Waffe erscheinen. Die Codes:

JXTRR10 Abwasserkanal
RHFTQ10 Wolkenkratzer
RKHMS10 Flughafentunnel
ZSZQH10 Lager in Chinatown
JDHQL10 Transformer-Feld im Kraftwerk
ZKHBD10 Schloßhof
JDZMT10 2. Etage westlich im Schloß
B1AXXF2 2. Etage Postfächer
PNSRZ10 Nördlicher Ablauf

Geben Sie demnach DROP JXTRR10 ein, um eine Waffe in den Level Abwasserkanal zu setzen.

Der Befehl DECODE ist nur für Besitzer des offiziellen Lösungsbuches sinnvoll. Dort sind mehrere Begriffe mitten im Satz verschlüsselt. Verwenden Sie DECODE, um das Wort im Klartext zu lesen, etwa DECODE ECEPCRGI. Vermutlich aufgrund eines Programmfehlers funktioniert das Decodieren mit der PC-Version des Spiels nicht richtig. Eine Liste der verschlüsselten Wörter und ihrer eigentlichen Bedeutung:

BADEKEA Dial
BBGUNSKLPKZP Tracekill
CAFNMFS View
DAEIPXP7CXBWZJNB Blue Solution
DAEYSRE7KMCKT Root Admin
DCAYOE7VDSZZCKO Red Solution
EABRSSXQQN Portkey
EABXMSXAMA7EUNGD Virtual Drive
EAIRFFMISKPOJ7TIDCQMD Persephone Message
EBETIN7ESSHO RAM Drive
ECBEWPED7DXZI Cheat Code
ECDNXLRZ7LGAKA Logos Drive
ECEPCRGI Niobe
ECHJQWNXSDOL Handshake
ECHUMXBIAOEF Swordplay
GACQXDH Prog
GBCTEVUN7SLMLFNXK Sword Training
GBFUUEWPNUO Traini... Take Your Games Further
HBJQEQLLBFZAOU Multiplayer
HDATISPL7OKTCYA Phone Number
IACIDOLQIHZTKNPPUW Congratulations
IADYSFNYC Sparks
IBBXJITOT Rebels
IBECJEUGM7GADXW Weapon Drops
IBFIYQUMHXWQS7ALWUR Completion Stats
ICJKOF7SSNSSWX End Credits
JBEDYPH Root
JBHSRPTE Ghost
JCGRKYHH7PMT7NHW First Aid Kit

Laufwerk V:

Um das Virtual Drive zu erreichen, geben Sie VIRTUAL ein. Das Paßwort lautet FROZENFISH.

Danach erfolgt eine zweite Zugangssperre in Form eines Puzzlebildes, das innerhalb einer Minute richtig zusammengesetzt werden muß. Wechseln Sie mit Pfeiltasten die Bildsegmente und tauschen Sie sie mit der Leertaste aus. Am Schluß muß ein chinesisches Symbol erscheinen. Kleine Schwierigkeit: Es gibt drei Lösungen, die als "Black", "Blue" und "Red" bezeichnet werden.

Bei "Black" fliegen Sie sofort aus der Leitung.

Bei "Blue" erhalten Sie eine Mitteilung, daß Sie aufgespürt werden. Ein Countdown zählt von 1000 schnell nach unten. Tippen Sie rasch TRACEKILL ein. Danach können Sie den Zugang erneut probieren.

"Red" ist die richtige Lösung (siehe Abbildung).

Meistens klappt es folgendermaßen: Drücken Sie am Anfang die Leertaste, um das Mittelbild einmal zu ändern. Passen Sie die anderen Teile an das Mittelbild an. Die Teile werden zu Beginn zufällig angeordnet; dochin der Regel hat die Lösung einen bestimmten Weg:

Blue (schlechte Lösung) 021 - 210 - 102
Red (gute Lösung) 102 - 021 - 210

Der Code sagt, wie oft jedes Puzzleteil verändert werden muß, um in die richtige Position zu gelangen, jeweils von Zeile zu Zeile. 021 meint: das linke Quadrat der obersten Zeile lassen, das zweite Quadrat zweimal ändern, das dritte dreimal.

Als Belohnung erhalten Sie Zugriff auf Laufwerk V:.

Falls Sie es nicht schaffen - mit VIRTUAL und FROZENFISH gelangen Sie immer wieder an die Aufgabe.

Der Lohn des Ganzen ist Zugriff auf die V: mit seinen Ordnern TOOLS und ROOT. Zunächst ist nur V:\TOOLS zugänglich mit seinen beiden Befehlen ROOTSEARCH und DIAL.

Geben Sie ROOTSEARCH ein. Der Befehl sucht nach dem Wurzel-Paßwort. Es lautet: THISISNOTREAL.

Gleichzeitig bekommen Sie Zugriff auf V:\TOOLS. Es enthält die Programme MAIL und PORTKEY.

Tippen Sie MAIL ein. Das Paßwort lautet THISISNOTREAL. Bestätigen Sie mit [Y], um eine Mail zu lesen. Sie enthält vier Telefonnummern.

001-949-555-0112 keine Verbindung
001-714-555-0187 keine Verbindung
001-213-555-0142 Nachricht von Morpheus
001-310-555-0111 Nachricht von Trinity

Mit dem Befehl DIAL wählen Sie die Nummern. Lassen Sie die Bindestriche dabei weg. Mit den ersten beiden Nummern können Sie keine Verbindung aufbauen. Bei der dritten Nummer erhalten Sie eine Nachricht von Morpheus:

DIAL 0012135550142

Er empfiehlt, sich an Trinity zu wenden:

DIAL 0013105550111

Trinity teilt eine Portnummer mit: 942. Rufen Sie den Befehl PORTKEY zusammen mit der Nummer auf:

PORTKEY 942

Es folgt ein kurzer Chat mit Trinity. Was Sie Ihr sagen, ist nicht von Belang - so oder so wird Sie ihnen das Programm CRACK nach V:\ROOT überspielen und den Code für das RAM-Laufwerk nennen. Geben Sie ihn ein:

CRACK 8RAM

Nun ist das RAM-Laufwerk freigeschaltet.

(Persephone hat übrigens die Nummer 0019495550101.)

Laufwerk RAM:

Das Laufwerk RAM: enthält drei Ordner.

RAM:\TRINITY enthält die Programme TRAINING, HANDSHAKE und READBIO
RAM:\PROG leer; enthält nach Spielende ein Trainingsprogramm
RAM:\BIO enthält Statistik des gewählten Charakters.

Mit TRAINING laden Sie Trainingsprogramme in die Matrix. Allerdings stehen keine zur Verfügung. Erst wenn Sie das Spiel erfolgreich beendet haben, wird in den Ordner RAM:\PROG die Datei SWORD.DSK eingefügt. Mit TRAINING RAM:\PROG\SWORD.DSK starten Sie die Schwertkampf-Übung.

Je nach gewähltem Charakter enthält der Ordner RAM:\BIO entweder die Datei GHOST.BIO oder NIOBE.BIO. Geben Sie READBIO RAM:\BIO\GHOST.BIO oder READBIO RAM:\BIO\NIOBE.BIO ein, um eine knappe Statistik über den Spielverlauf zu sehen.

Mit HANDSHAKE nehmen Sie Kontakt zu Sparks auf. Genau wie im Chat mit Trinity, spielt es keine Rolle, was Sie antworten. Sparks hat mit der Ausbreitung eines Computers zu kämpfen und bittet Sie, mit EMP einen Elektromagnetischen Impuls auszulösen. Sparks hat das Laufwerk LOGOS: freigeschaltet, damit Sie auf das Programm Zugriff erlangen. Tippen Sie EMP ein. Sparks meint, daß es sich nur um einen Scherz gehandelt hat, und spielt eine Nachricht von Morpheus vor. Danach gibt es allerdings einen Disconnect - Ihre Hackersitzung ist beendet. Speichern sie unbedingt ab, damit alle mühsam erkämpften Ordner und Laufwerke später zugänglich bleiben, ohne sie erneut erobern zu müssen.

Bei den Konsolen-Varianten des Spiels (PlayStation 2, Xbox, GameCube) ist ab diesem Zeitpunkt der Multiplayer-Modus im Spiel freigeschaltet. Blättern Sie in der Level-Auswahl Ihres Spielstandes mit [Links] und [Rechts], um ihn zu erreichen.

Laufwerk LOGOS:

Nach der Unterhaltung mit Sparks bleibt das Laufwerk LOGOS: zugänglich. Es hat zwei Ordner. LOGOS:\SPARKS enthält nur das Programm EMP.

Interessanter ist LOGOS:\ART. In ihm sind Entwürfe und Bilder aus dem Spiel abgelegt. Sie betrachten Sie mit VIEW.



Trainer:

Trainer sind kleine Programme, die während eines Spiels gestartet werden. Sie ergänzen es um Cheat-Möglichkeiten, die in der Regel mit einer Taste wie F1 ausgelöst werden. Manche Trainer haben eine Oberfläche, in die Werte wie Gold eingetragen werden, die sich dann sofort auf das Spiel auswirken.

Trainer greifen direkt in den Code des Spiels ein. Dadurch haben sie zwei Nachteile.

1. Sie funktionieren meist nur mit einer bestimmten Version; eine andere Sprache oder ein Update führen oft dazu, daß der Trainer nicht funktioniert. Im schlimmsten Fall kann das Spiel abstürzen.

2. Trainer ähneln einem Trojanischen Pferd, das andere Programme ausspioniert. Daher schlagen Virenscanner häufig an, wenn Trainer heruntergeladen oder ausgeführt werden.

Um einen Virenalarm zu vermeiden, haben wir alle Trainer-Downloads mit dem Paßwort mogelpower versehen, das beim Auspacken der ZIP-Datei erfragt wird. Für das Verwenden des Trainers kann es nötig sein, den Virenschutz vorübergehend zu deaktivieren oder den Trainer als vertrauenswürdig zu erklären ("white list").


  • Beschreibung: für Lebensenergie, Fokus, Munition
    Autor: Pizzadox – Größe: 20 KB
    [Download]

  • Beschreibung: schalte Cheatmodus frei, für Version 1.52
    Autor: CoDe RiPPeR – Größe: 21 KB
    [Download]

  • Beschreibung: Trainer +3, für Version 1.52
    Autor: duplo – Größe: 212 KB
    [Download]


Spielstand:

  • Beschreibung: schaltet alle Missionen frei
    Autor: PiZZADOX – Größe: 4 KB
    [Download]


Werkzeug:

  • Beschreibung: wandelt Musikdateien in WAV-Dateien um
    Autor: CoDe RiPPeR – Größe: 22 KB
    [Download]


Fragen und Antworten:

Stellen Sie Fragen zum Spiel in unserem Forum und diskutieren Sie mit Tausenden anderen Besuchern unserer Website. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.




Fremde Cheats:


Lösungsbücher:

Offizielles Lösungsbuch von Future PressOffizielles Lösungsbuch von Future Press
[Bei Amazon bestellen]


Direktlink: http://www.mogelpower.de/?pccheat=23847

Prüfvermerk: Diese Cheats wurden erfolgreich getestet.
Abfragen: 253.662
[Hilfe]  [Partner-Programm]  [Forum]  [Chat]

[Die MogelPower-Umfrage: Welche Konsole macht das Rennen?]
Diese Cheats stammen von MogelPower, www.mogelpower.de. MogelPower ist urheberrechtlich wie wettbewerbsrechtlich geschützt und darf nicht als Grundlage fuer eigene Sammlungen verwendet werden.