PC: Cheats für Pro Pilot


0-9 B D F H J L N P R T V X Z A C E G I K M O Q S U W Y Alphabetische Auswahl
Cheat-Suche:
Suche in

Cover von Pro Pilot

Pro Pilot
(PC)



Genre: Flugsimulation
Erschienen: 1998

Entwickler: Spiele dieses Entwicklers Dynamix
Verleger: Spiele dieses Verlegers Sierra

Einsteiger-Leitfaden:

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung führt Sie durch die Grundlagen der Benutzung von ProPilot. Sie zeigt Ihnen, wie Sie einen einfachen Flugplan erstellen und fliegen, während Sie von der Luftverkehrskontrolle (Air Traffic Control, ATC) vom Abflugsort zum Bestimmungsort geführt werden.

1. Bodenlektionen

Wenn Sie noch nicht mit den Instrumentenbrettern des Flugzeugs oder den Grundlagen des Fliegens vertraut sind, sollten Sie aus dem "Modus"-Menü die Option "Bodenlektionen" auswählen. Sie werden aufgefordert, die CD#2 einzulegen. Sehen Sie sich die folgenden Filme an: Instrumente, Steuerung und Primäre Flugsteuerung.

2. Einstellen des Simulators

a. Wählen Sie im "Modus"-Menü den "Kopiloten-Flug" an. Stellen Sie sicher, daß alle sieben Optionen angewählt sind.

b. Wählen Sie aus dem Menü "Luftraum" den Menüpunkt "ATC-Kommunikation" aus. Stellen Sie sicher, daß die Optionen "Com 1 automatisch einstellen", "Automatisch zur Startbahn rollen" und "Piloten-Bestätigung hören" ausgewählt sind.

Wenn Sie ein Gefühl dafür entwickelt haben, was die Luftverkehrskontrolle von Ihnen erwartet und was Sie von ihr erwarten können, können Sie einige der Optionen ausschalten, um Ihre Erfahrungen mit der Luftverkehrskontrolle zu vertiefen. Bitte beachten Sie, daß die unteren drei "Instruktionen"-Kontrollkästchen nur zur Verfügung stehen, wenn Sie die Cessna 172, unser Übungsflugzeug, fliegen.

3. Erstellen eines einfachen Flugplans

Jetzt erstellen wir einen VFR-Flugplan (Sichtflug) für eine Cessna 172 vom Flughafen San Diego International nach Gillespie Field über das NDB DEORO.

a. Im Menü "Planung" wählen Sie den Menüpunkt "Flugplan erstellen".

b. Auf der Seite "Streckenauswahl" wählen Sie als Flugbedingungen "VFR" und als Flugzeug die "Cessna 172 Skyhawk" aus. Stellen Sie "Reiseeinstellungen" auf 3500 Fuß bei 70% "Leistung". Klicken Sie auf "Weiter".

c. Geben Sie als "Abflugort" "SAN" ein, und wählen Sie dann "SAN - San Diego Intl - San Diego, CA" aus der Liste aus. Klicken Sie auf "Weiter".

d. Geben Sie als "Bestimmungsort" "SEE" ein, und wählen Sie dann "SEE - Gillespie Field - San Diego, CA" aus der Liste aus. Klicken Sie auf "Weiter".

e. Wenn die Flugplan-Karte angezeigt wird, klicken Sie auf die dritte Schaltfläche von links, den "NDBs anzeigen"-Schalter. Es befindet sich ein NDB auf Ihrer Flugstrecke, das "DEORO" genannt wird. Klicken Sie erst auf die Schaltfläche "Fix hinzufügen" (mit der kleinen Flagge darauf) und dann auf das "DEORO NDB"-Symbol der Karte. Die Karte zeigt Ihre veränderte Flugroute nach SEE über das NDB DEORO. Klicken Sie auf "Weiter".

f. In der Seite "Wetterberatung" klicken Sie auf "Weiter".

Auf der Seite "Flugplan" klicken Sie auf "Fertig".

Wenn Sie im "Flugplan"-Assistenten auf "Fertig" klicken, wird Ihr Flugplan sogleich aktiviert. Sie können auch einen Flugplan aktivieren, indem Sie aus dem "Planung"-Menü den Menüpunkt "Flugplan laden" wählen. Nachdem der Flugplan aktiviert wurde, werden Sie auf dem Abflug-Flughafen im rechten Winkel vor dem Ende der Startbahn plaziert, von der aus Sie abheben werden.

4. Starten des Flugzeugs

Diese Schritte müssen ausgeführt werden, um die Cessna 172 korrekt zu starten:

a. Schreiben Sie sich die Zahlen auf, die unten auf dem Drehzahlmesser angezeigt werden. Dies ist der Betriebsstundenzähler, der die Anzahl der Stunden anzeigt, die der Motor gelaufen hat. Sie werden diese Zahl benutzen, um Ihre Flugzeit in das Logbuch einzutragen.

b. Stellen Sie den Gemischhebel auf "reich", indem Sie den Knopf ganz hereindrücken.

b. Stellen Sie die Vergaservorwärmung auf "kalt", indem Sie den Knopf ganz hereindrücken.

d. Schalten Sie den Batterie-Schalter auf "Ein".

e. Stellen Sie den Kraftstofftank-Auswahlhahn auf "Button", so daß beide Kraftstofftanks angewählt sind.

f. Öffnen Sie die Drosselklappe ein wenig. In der Realität würden Sie den Hebel etwa 0,25 cm einschieben.

g. Stellen Sie sicher, daß Sie die Bremsen betätigen. Diese können mit der Tastenkombination ALT+P ein- und ausgeschaltet werden.

h. Starten Sie die Zündung, indem Sie auf die <S>-Taste drücken oder auf das "S" neben dem Zündungsschalter klicken. Wenn der Motor angelaufen ist, wird der Schalter automatisch in Stellung "B" gebracht.

i. Überprüfen Sie den Öldruck. Er sollte im grünen Bereich liegen.

j. Schalten Sie das Beaconlicht und die Navigationslichter ein.

k. Schalten Sie den Strom für die Avionics-Instrumente ein.

5. ATC-Sequenz, vom Start bis zur Landung

Diese Sequenz folgt, wenn Sie einen Flugplan aktivieren (erstellen oder laden).

a. Wenn Sie den Avionics-Schalter betätigen, ist die ATIS-Frequenz bereits automatisch auf Ihrem COM1-Funkgerät eingestellt, und Sie hören die ATIS-Aufzeichnung.

b. Stellen Sie sicher, daß Ihr Höhenmesser die richtige Einstellung anzeigt, wenn die ATIS-Aufzeichung die Höhenmesser-Einstellung ansagt.

c. Nachdem ATIS abgespielt wurde, stellt der Kopilot die nächste verfügbare Frequenz ein, in diesem Fall die der Rollkontrolle (Ground). Der Kopilot erbittet eine Freigabe zum Bestimmungsflughafen. Diese Einrichtung gibt Ihren Flug nach SEE über den im Flugplan aufgeführten NDB DEORO frei. Danach fordert der Kopilot die Rollerlaubis zur Betriebs-Startbahn an. Die Rollkontrolle gibt Ihnen die Freigabe, zum entsprechenden Rollhalt zu rollen. Da Sie durch den Flugplan direkt vor der Betriebs-Startbahn ankommen, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Die Rollkontrolle weist Sie dann an, den Turm (Tower) zu kontaktieren.

d. Der Kopilot stellt die Turm-Frequenz auf COM1 ein und meldet Sie beim Turm an. Wenn keine anderen Flugzeuge landen, weist der Turm Sie an: "Rollen Sie zum Startpunkt, dort halten" ("taxi into position and hold."). Wenn andere Flugzeuge einfliegen, weist der Turm Sie an: "Halten Sie Position, landendes Flugzeug" ("hold for arriving aircraft"). Wenn Sie auf ein anfliegendes Flugzeug warten müssen, können Sie aus Ihrem linken Fenster sehen (<Umschalten + Pfeil links>), wie die anderen Maschinen die Piste entlangfliegen. Sie müssen warten, bis Sie vom Turm die Erlaubnis erhalten, in Startposition zu rollen. Wenn Sie denken, daß Sie die Ansage nicht richtig verstanden haben, können Sie <Strg-R> drücken, und der Turm wiederholt die letzte Anweisung, die er Ihnen erteilt hat. Wenn der Turm Ihnen die Anweisung "Rollen Sie zum Startpunkt, dort halten" ("taxi into position and hold.") gibt, werden Sie auf dem Ende der Startbahn mit Blick entlang der Startbahn plaziert, da Sie "Automatisch zur Startbahn rollen" aktiviert haben. Der Turm erteilt Ihnen dann die Freigabe zum Start.

e. Geben Sie Vollgas. (Gashebel ganz nach vorne schieben oder die <Rück>-Taste) Lösen Sie die Bremsen.

f. Starten Sie, und fliegen Sie auf dem Kurs der Startbahn weiter. Drehen Sie unverzüglich in die entsprechende Richtung, sobald Sie vom Turm die Anweisung erhalten, einen anderen Steuerkurs zu fliegen.

g. Nachdem Sie etwa einen Kilometer vom Flughafen entfernt sind, weist der Turm Sie an, Verbindung mit Departure (Abflugkontrolle) aufzunehmen. Der Kopilot ändert die Frequenz und meldet Sie bei Departure an. Departure weist Sie an: "Fliegen Sie direkt weiter nach DEORO".

Hier sind drei Arten, wie Sie DEORO finden können:

1. Unter Benutzung des Instrumentenbretts:

Ihr ADF-Funkgerät ist bereits auf die richtige Frequenz (210) gestellt, so daß Sie nur eine Kurve fliegen müssen, bis die ADF-Nadel nach vorne zeigt. (Für weitere Informationen über die NDB-Navigation sehen Sie bitte in das "ProPilot Fliegerhandbuch" oder wählen im Menü "Modus" den Menüpunkt "Bodenlektionen" an und sehen sich die Filme zum Thema "Kommunikation" und "NDBs" an.

2. Benutzen Sie das GPS:

Die GPS-Anzeige wird mit der <F8>-Taste aktiviert. Drücken Sie den "NAV"-Schalter, und folgen Sie der kleinen weißen Linie vom Abflug-Flughafen (SAN) zum ersten Wegpunkt im Flugplan, der Navigationshilfe DEORO.

3. Hören Sie auf Ihren Kopiloten.

Da Ihnen der Kopilot zur Verfügung steht, können Sie sich von ihm helfen lassen. Folgen Sie einfach dem Steuerkurs, den er Ihnen vorgibt, und fliegen Sie in diese Richtung. Er führt Sie zum Ziel.

Departure weist Sie auch an, auf Ihre Reiseflughöhe zu steigen. Diese Flughöhe muß nicht genau der im Flugplan gewählten Höhe entsprechen, da Vorschriften der "echten Welt" benutzt werden. Die Flughöhe hängt davon ab, ob Sie einen VFR- oder IFR-Flug durchführen und in welche Richtung Sie fliegen. Wenn Sie eine andere Flughöhe anfordern möchten, können Sie dies im Dialogfenster "ATC-Kommunikation" des Menüs "Luftraum" tun, indem Sie "Neue Flughöhe erbitten" benutzen, aber es gelten immer noch dieselben Vorschriften: Die zugewiesene Flughöhe kann 500 bis 1000 Fuß von der angeforderten Höhe abweichen.

h. Während Sie auf DEORO zufliegen, kommen Sie in den Luftraum, der von SEE (unserem Bestimmungsort) kontrolliert wird. An diesem Punkt hat DEORO seinen Dienst erfüllt, und Sie befinden sich jetzt in den fähigen Händen der Fluglotsen von SEE.

i. Der Kopilot stellt die Frequenz für die ATIS-Ausstrahlung von SEE ein. Nachdem Sie die Aufzeichnung abgehört haben, wechselt er auch die entsprechende Frequenz und nimmt Verbindung zu Approach (Anflugkontrolle) auf. Approach teilt Ihnen mit, auf welcher Landebahn Sie landen werden, und gibt Ihnen einen Squawk-Code. Der Kopilot stellt den Squawk-Code auf dem Transponder ein. (Wenn Sie sich fragen, was es mit dem Squawk-Code auf sich hat, sehen Sie bitte in das "ProPilot Fliegerhandbuch", oder wählen Sie im Menü "Modus" den Menüpunkt "Bodenlektionen" an, und sehen Sie sich den Film zum Thema "Kommunikation" an.

j. Fliegen Sie weiter auf den Steuerkursen, die Ihnen von Approach zugeteilt werden. Approach führt Sie um die Außenbegrenzungen des Flugplatzes, bis Sie in die Platzrunde einfliegen können. An diesem Punkt werden Sie angewiesen, Kontakt mit dem Turm aufzunehmen. Der Kopilot stellt die Frequenz ein und nimmt auf der neuen Frequenz Verbindung zum Turm auf. Der Turm leitet Sie dann auf die Platzrunde, auf der sich auch anderer Verkehr bewegen kann. Es ist sehr wichtig, die Steuerkurse zu fliegen, die Ihnen der Turm zuteilt, damit ATC erfolgreich sein kann.

k. Der Turm weist Sie an: "Drehen Sie in den linken Gegenanflug ein" ("turn left base"). An diesem Punkt sollten Sie mit Ihrem Sinkanflug für die Landung beginnen. Wenn Sie es nicht tun, weist der Kopilot Sie dazu an. Im entsprechenden Moment werden Sie zu einer letzten 90-Grad-Kurve in Richtung Landebahn aufgefordert. Wenn die Landebahn in Sicht kommt, sollten Sie das Flugzeug für die Landung ausrichten. Ihr Kopilot gibt Ihnen weitere Anweisungen, wenn Sie Probleme mit dem Anflug haben. Der Turm gibt Ihre "Landung frei" ("Clear to land."). (Für weitere Hilfe zum Endanflug wählen Sie im Modus-Menü die "Bodenlektionen" an und sehen sich den Film mit dem Titel "Endanflug" an.)

1. Nach der Landung erhalten Sie Anweisung, die Rollkontrolle (Ground) zu kontaktieren. Ihr Kopilot nimmt Verbindung mit der Rollkontrolle auf, die Ihnen die Anweisung "Zum Vorfeld rollen" erteilt. An diesem Punkt ist die Kommunikation mit ATC abgeschlossen.

6. Schalten Sie den Motor aus, schließen Sie Ihren Flugplan, und führen Sie das Fluglog.

a. Fahren Sie die Klappen ein.

b. Bringen Sie die Trimmung in Neutralstellung.

c. Ziehen Sie den Gemischhebel ganz heraus, um die Motoren absterben zu lassen.

d. Schalten Sie den Strom für die Avionics-Instrumente aus.

e. Schalten Sie die Batterie aus.

f. Schreiben Sie sich die Zahl auf dem Betriebsstundenzähler (auf dem Drehzahlmesser) auf.

g. Gehen Sie im Menü "Planung" auf den Menüpunkt "Fluglog", und schließen Sie den Flugplan.

h. Wählen Sie im Menü "Planung" den Menüpunkt "Logbuch" an, und tragen Sie Ihren Flug ein. "Pilotenzeit" sollte auf "Kopilot" gestellt werden. Um herauszufinden, welchen Wert Sie im Feld "Dauer" eintragen müssen, müssen Sie den Wert, der zu Beginn des Fluges vom Betriebsstundenzähler abgelesen wurde, vom nach der Landung abgelesenen Wert abziehen.

Beispiel: (Abschalt-Zeit) 0004.7-0003.0 (Start-Zeit) = 1,7 Stunden.



Fragen und Antworten:

Stellen Sie Fragen zum Spiel in unserem Forum und diskutieren Sie mit Tausenden anderen Besuchern unserer Website. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.




Fremde Cheats:




Direktlink: http://www.mogelpower.de/?pccheat=38538

Prüfvermerk: Diese Cheats wurden erfolgreich getestet.
Abfragen: 995
[Hilfe]  [Partner-Programm]  [Forum]  [Chat]

[Die MogelPower-Umfrage: Welche Konsole macht das Rennen?]
Diese Cheats stammen von MogelPower, www.mogelpower.de. MogelPower ist urheberrechtlich wie wettbewerbsrechtlich geschützt und darf nicht als Grundlage fuer eigene Sammlungen verwendet werden.