PlayStation 3: Cheats für Sacred 2


0-9 B D F H J L N P R T V X Z A C E G I K M O Q S U W Y Alphabetische Auswahl
Cheat-Suche:
Suche in

Cover von Sacred 2

Sacred 2
(PlayStation 3)



Auch bekannt als: Sacred 2 - Fallen Angel

Andere Systeme: [PC] [Xbox 360]

Genre: Rollenspiel Action
Erschienen: 2008

Entwickler: Spiele dieses Entwicklers Ascaron
Verleger: Spiele dieses Verlegers CDV Software

Spielstart:

Charakterwahl:
Sie können Ihren Charakter entsprechend Ihren Vorlieben wählen. Jedoch bieten einige Klassen Vorteile die Ihnen womöglich mehr zusagen als die der anderen Klassen. Entsprechend tragen wir in dieser Tabelle ein paar Charaktermerkmale zusammen.

Charakter: Besonderheiten und Stärken: Gesinnung:
Seraphim
(weiblich)
- ausgewogen - Nahkampf
- Nahkampf, Lichtmagie, T-Energie
- Mount - Säbelzahntiger
- Kampagne nur Licht
- Gott - Lumen (Tendenz), Forens,
  Kybele, Testa
Tempelwächter
(männlich)
- Fernkampf
- T-Energie, Fernkampf, Nahkampf
- Mount - Mobikulum
- Kampagne Licht (Tendenz) oder Dunkel
- Gott - Testa (Tendenz), Lumen, Forens,
  Kuan, Ker

Dryade
(weiblich)
- ausgewogen - Fernkampf
- Mount - Kampfwaren
- Kampagne Licht (Tendenz) oder Dunkel
- Gott - Kybele (Tendenz), Lumen, Forens,
  Kuan, Ker
Schattenkrieger
(männlich)
- Nahkampf
- Begleiterruf via Magie
- Mount - Höllenhund
- Kampagne Dunkel (Tendenz) oder Licht
- Gott - Kuan (Tendenz), Lumen,
  Forens, Kybele, Testa, Ker
Hochelfe
(weiblich)
- ausgewogen - Fernkampf
- Mount - Feendrache
- Kampagne Dunkel (Tendenz) oder Licht
- Gott - Forens (Tendenz), Lumen,
  Forens, Kybele, Testa, Kuan, Ker
Inquisitor
(männlich)
- Fernkampf durch Magie
- Mount - Schattenspinne
- Kampagne nur Dunkel
- Gott - Ker (Tendenz), Forens,
  Kybele, Testa, Kuan

Schwierigkeit:
Es ist gar nicht so einfach den idealen Schwierigkeitsgrad zu finden. Sie können mit jedem Ihrer Charaktere alle Schwierigkeitsgrade durchspielen. Vor Spielstart, im Charakter-Menü können Sie jederzeit die Schwierigkeit wechseln. Lediglich eine Entscheidung bleibt fest: "Normaler Modus" oder "Hardcore". Hardcore-Charaktere sterben im Feld und können nicht wieder zum Leben erweckt werden. Sie sollten Sacred zunächst mit einem normalen Charakter spielen. Einfach um zu lernen wie Gegner reagieren, wie Gegner Sie fordern und welche Tücken Sie in Kauf nehmen müssen um letztendlich nicht zu sterben. Ansonsten gilt:

Bronze: - Gegner leveln nur indirekt
- Monsterlevel ist regional bedingt
- absolute Anfängerschwierigkeit
Silber: - Gegner sind gleichstark dem Charakterlevel oder leicht stärker
- für erfahrene Hack'n Slay Spieler idealer Einstieg
Gold: - Gegner sind stärker als Charakterlevel
- höhere Herausforderung für Charaktere
- muss freigespielt werden
Platin: - starke Gegner
- Gegner halten deutlich mehr aus
- muss freigespielt werden
Niob: - schwere Gegner mit starken Angriffen
- höhste Schwierigkeit, Gegner haben starke Eigenschaften


Wichtige Spielhinweise:

Die Erforschung der dunklen Gebiete:
Es lohnt sich durchaus die Karte aufzudecken, auch wenn es manchmal langatmig ist. Es befinden sich an einigen Gebieten Drachen und andere Boss-Gegner. Auch die Höhlen verbergen viele Schätze. Für solche Erkundungen lohnt es sich, Rüstungen mit hohem Magicfind (Chance auf besondere Gegenstände) anzulegen.

Insofern Sie sich mit dem Spiel Zeit nehmen wollen und der Reihe nach die Nebenquests erledigen möchten, sollten Sie sich nur an der Hauptquest orientieren. Entsprechend der Hauptquest dann die Bereiche erforschen. Siehe Bild:

Allerdings sollten Sie auch etwas vorsichtig sein. Sie gelnagen so von der Elfenwelt direkt in die Wüste, ohne vorher durch ie Hauptquest "Durch die Mauer" zu beenden. Insofern Sie viele (ideal alle) Aufgaben im Elfenland erfüllt haben, sollten Sie in der Wüste keine Probleme bekommen. Da die Gegner hier relativ start sind, steigt Ihr Charakter häufig auf. Level 38+ (Bronze) sollte kein Problem sein. Nun könnten(!) Sie auch noch direkt in den Dschungel weiter laufen. Machen Sie erst dann die Hauptquest weiter, und kommen ins Menschenland, haben Sie keine echten Gegner mehr. Diese (abgesehen von Wölfen) gehen Ihnen dann nur noch aus dem Weg. Als Überstarker haben Sie zwar keine Probleme mehr, jedoch wird das Spiel auf diese Weise auch arg langweilig. Denn auch im Orkland oder auf den Inseln bekommen Sie keine echten Gegner zu Gesicht. Insofern Sie auf höheren Schwierigkeitsgraden spielen, ist dieses "Problem" allerding nicht bekannt. Es ist dennoch generell zum empfehlen zumindest der Hauptquest in etwa zu folgen.

Oft betreten Sie während der Erforschung gerade Höhlen oder Bereiche zweimal. Insofern Sie die Höhlen jedoch nur während der betreffenden Nebenaufgaben erfoschen, verpassen Sie viele geheime Höhlen oder Eastereggs, wie dem Industriemuseum.

Runen für andere Charakterklassen:
Im Spiel finden Sie gerade zu Beginn sehr viele Runen. Vor allem sehr viele Runen für andere Charakterklassen. Sie können die Runen über die Spielerkiste natürlich austauschen, und insofern vorhanden einem anderen Charakter geben. Oder aber Sie tauschen die Runen beim Runenmeister (steht nach dem Tutorial Runen zur Verfügung) ein. Sie könnten dem Umtauschpreis durch die Anzahl der Runen natürlich senken, jedoch wäre das eher ein ungünstiger Schritt. Im späteren Spielverlauf finden Sie deutlich(!) weniger Runen als zu Spielbeginn. Dafür haben Sie mehr als genug Gold in der Tasche. Tauschen Sie daher immer nur eine Rune um. Die restlichen Runen lagern Sie vorerst in der Spielerkiste.

Heiltränke:
Auch Heiltränke finden Sie scheinbar viel zu viele zu Spielbeginn. Jedoch sollten Sie bedenken, dass Heiltränke viel Geld kosten. Lagern Sie also unbedingt Ihre überschüßigen Heiltränke in der Spielerkiste. Spätestens bei Bossgegnern werden Sie sehr viele davon benötigen.

Teleporter:
Es gibt verschiedene Teleportmöglichkeiten. Zum einen gibt es kleine Portale, die Sie zum Beispiel in einer Höhle nach draußen teleportieren oder zu Schlüsselpositionen. Diese Teleporter finden Sie immer in der Nähe von Höhlen oder Dungeons. Die anderen typischen Teleporttunnel befinden sich immer in Städten. Diese müssen durch Mausklick zunächste aktiviert werden. Durch diese Teleporter können Sie von Tunnel zu Tunnel springen. Ebenso zum zuletzt aktivierten Seelenstein! Es gibt auch einige Portale die Sie direkt zum Himmelsauge teleportieren. Leider nicht vom Himmelauge zurück zum Portal.

Hardcore-Charakter:
Hardcore-Charaktere haben keine Vorteile, nur einen Nachteil: Sie können sterben. Sobald Ihr Charakter im Feld das Leben einbüßt, gehen alle Gegenstände verloren, mit Ausnahme der Gegenstände in der Gruppenbox. Das kann sehr ärgerlich sein, jedoch können Sie in der PC-Version Ihre Savegames "Eigene Dateien -> Ascaron -> Sacred 2 -> Savegames" kopieren und auf dem PC speichern. Insofern Sie nach jeder Spielesitzung so einen "Sicherheitspunkt" erstellen, verlieren Sie also im Falle Ihres Ableben "nur" einen Spieltag. D.h. Sie kopieren von Ihrer Sicherung alle Savegames wieder zurück ins Ascaron-Verzeichnis und Sie können immerhin weiterspielen.


Charakter-Hinweise:

Schattenkrieger:
Nachdem Sie ein paar Tage Spielzeit hinter sich haben, sollten Sie auch kein echtes Geldproblem mehr haben. Es ist daher praktisch Runen für andere Charaktere bei einem Runenmeister einzutauschen. Es lohnt sich immer nur eine Rune einzutauschen. Später droppen die Runen leider nicht mehr so häufig wie in den ersten Spieltagen. Investieren Sie also ruhig 125.000 Gold, um immer nur eine Rune zu tauschen. Es wäre zudem von Vorteil, wenn Sie die "Geisterhafte Kohorte" ausbauen. Die bis zu 4 tapferen Skelette, erledigen später die Aufgabe der Säuberung und es wird nicht zu langweilig. Ebenso sollten die Fähigkeitspunkte der Astralebene (nächster Punkt) verbessert werden, um die Anzahl und die Stärke derer zu verbessern. Die Geisterhafte Kohorte explodiert leider, nachdem Sie sich auf ein Pferd setzen und verliert somit etwas an Wert. Sobald Sie aber Ihr eigenes spezielles Reittier besitzen, kann die Kohorte coexistieren.

Um Ihre Fähigkeiten auszubauen, müssen Sie Fähigkeitspunkte in das betreffende Talent investieren. Klingt zunächste logisch, doch ist das vielen Spielern gar nicht so klar. Als Beispiel müssen Sie für die Fähigkeit des Schattenriegers "Geisterhafte Kohorte" Punkte (nach Levelaufstieg) in das Talent "Astralebene" investieren. Nur So können Sie den "Buff" auch voll ausnutzen. So verhält es sich mit jedem der 3 Fähigkeiten, die alle Ihre eigenen Talente besitzen.

Seraphim:
Die Seraphim ist eine sehr guter Allrounderin. Ideal sollten Sie auch bei einem Levelup Punkte in Ihre schächsten Eigenschaften investieren, so dass beispielsweise Stärke gleichstark Konstitution ist. Mit dem Levelup erhalten Sie automatisch weitere Punkt für bestimmte Eigenschaften. Bauen Sie daher die jeweils schwächeren Eigenschaften aus. Talente wie Himmelslicht, Heilung oder schneller laufen sind sehr günstig, und der Ausbau lohnt sich sehr.


Eastereggs:

Automobilmuseum:
Auf der größeren Dschungelinsel befindet sich ein Automobilmuseum, mit Rezeption und Computer. Unter anderem befindet sich dort auch das "Auto" von Fred Feuerstein oder ein Formel-1-Rennwagen.


Miniboss-FAQ:

Miniboss - Der weiße Greif:
Der weiße Greif befindet sich im Nordwesten der Elfenwelt. In der Nähe des großen T-Sees. Der Gegner ist auf Silber schon schwieriger. Verursacht Schadenspunkte von 550 mit seiner Standartattacke.


Miniboss - Der Koboldfürst Gahunke:
Der Koboldfürst befindet sich im Koboldlager (siehe Karte). Laufen Sie um den Miniboss herum, sobald dieser einen Stein aufhebt. Ansonsten sollten Sie noch starke Waffen tragen. Durch einen Bug taucht dieser Miniboss durchaus zweimal auf.



Fragen und Antworten:

Stellen Sie Fragen zum Spiel in unserem Forum und diskutieren Sie mit Tausenden anderen Besuchern unserer Website. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.




Fremde Cheats:




Direktlink: http://www.mogelpower.de/?ps3=36213

Prüfvermerk: Diese Cheats wurden nicht getestet, sollten aber funktionieren.
Abfragen: 39.638
[Hilfe]  [Partner-Programm]  [Forum]  [Chat]

[Die MogelPower-Umfrage: Welche Konsole macht das Rennen?]
Diese Cheats stammen von MogelPower, www.mogelpower.de. MogelPower ist urheberrechtlich wie wettbewerbsrechtlich geschützt und darf nicht als Grundlage fuer eigene Sammlungen verwendet werden.