Cover

Age of Empires (dt)

Andere Lösungen
Komplettlösung zu "Age of Empires 1"
------------------------------------

Der Aufstieg Ägyptens

1. Mission:
Schicken Sie umgehend den ersten Dorfbewohner auf die 
Jagd nach einem armseligen Reh. Nachdem Sie 50 Essenseinheiten 
zusammengerafft haben, produzieren Sie einen neuen Untertan 
und lassen diesen Bäume fällen. Während der jagende Neandertaler 
beschäftigt ist, bauen Sie bei 30 Holz ein Haus, rufen einen 
weiteren Einwohner ins Leben und gehen mit ihm ebenso auf die 
Jagd.

2. Mission:
Nun verdonnern wir zwei Einheimische zum Holzhacken, während 
der dritte mit Beerensammeln beauftragt wird. Sobald 50 Nahrung 
herangeschafft wurde, wird ein Neandertaler erschaffen, der 
ebenso wie alle anderen Holz besorgt.

3. Mission:
Zu Beginn verhelfen wir einem Dorfbewohner ans Licht der Welt, 
während wir mit dem anderen ganz vorsichtig (Löwengefahr) durch 
die Waldschneise links stapfen. Das grau funkelnde Etwas stellt 
die erste Entdeckung dar. Nach Erschaffen eines zweiten 
Untertanen begibt man sich nach rechts um mit vereinigter Kraft 
das Krokodil, den Späher und den garstigen Löwen auszuschalten.

4. Mission:
Sammeln Sie mit den drei Dorfbewohnern Holz, bauen einen Hafen 
und später ein Fischerboot.
Nachdem Sie vier Boote gebaut haben, machen Sie sich an die 
Erschaffung eines Kornspeichers und einer Lagergrube. Bei 
500 Nahrungseinheiten ist auch diese Mission geschafft.

5. Mission:
Man nehme seine Einheiten, marschiere mit diesen in nordöstlicher 
Richtung und töte den geheimen Feind.

6. Mission:
In dieser Mission müssen Sie sich in einem Punkt klar werden: es 
herrscht Krieg. Das bedeutet, daß der Feind sehrf rüh gut 
ausgerüstete Einheiten in Ihr Lager schicken wird. Produzieren 
Sie aus diesem Grund bald Bogenschützen und Axtkämpfer. Mittels 
dieser überrennen Sie das feindliche Lager und nehmen die 
geheimnisvolle Ruine (westlich) ein.

7. Mission:
Nehmen Sie sich einen Dorfbewohner und rennen Sie mit diesem in 
Richtung Osten, bis Sie die Küste erreichen. Dort werden ein 
Hafen sowie ein Handelsschiff gebaut. Mit diesem Boot schippern 
Sie nun südlich, bis Sie ein rotes Dock erkennen. Tauschen Sie 
zunächst Holz, später Nahrung mit dem roten Hafen. Um an Steine 
zu gelangen, muß die kleine Insel südwestlich erobert werden.

8. Mission:
Am besten ist es, Sie erwecken fünf bis sechs Bogenschützen und 
fassen diese in ein Regiment zusammen; der Priester stellt 
sich hinten an. Sodann marschiert die Truppe südwärts, bis 
die erschreckend starke Balliste in Reichweite kommt. Sofort 
bekehrt der Magier auf Teufel komm raus und schon ist die 
unglaubliche mächtige Waffe »überzeugt«.

9. Mission:
Bauen Sie zunächst einen Hafen, zwei Fischerboote und zwei 
Transportboote. Hat man genügend Ressourcen gehortet, beginnt 
das Erschaffen von vier oder mehr Katapulten. Diese werden dann 
auf das Transportboot verf rachtet und auf die mit Geschütztürmen 
bewaffnete Insel gekarrt. Dort machen Sie sämtliche Feinde 
platt und errichten auf dem kleinen Eiland ein Dorfzentrum 
(Regierungsgebäude benötigt) und zwei Türme.

10. Mission:
In diesem Level ist es essentiell, daß Sie sich sofort von der 
Küste zurückziehen, da schon nach Minuten der Feind mit Triremen 
angreifen wird. Konzentrieren Sie sich darauf, eine gut 
ausgerüstete Landmacht bestehend aus mindestens vier Katapulten 
und zehn Bogenschützen bzw. Elefantenreitern aufzubauen. 
Dann errichtet man an der Westküste einen Hafen und bastelt 
dort eifrig vier Triremen und zwei oder mehr Transportboote. 
Mit dieser Streitmacht ist es ein Einfaches den Gegner zu 
überrumpeln und das gestohlene Artefakt (befindet sich östlich) 
auf die eigene Insel zu bringen.

11. Mission:
Selbstverständlich wird der Feind alles daran setzen, Sie am Bau 
des Weltwunders zu hindern. Gleich zu Beginn wird man von zwei 
bis drei Angriffswellen attackiert. Um diesem vorzubeugen, 
ziehen Sie alle Dorfbewohner zum Zentrum und lassen sie zunächst 
von Axtkämpfern, später von Bogenschützen und Katapulten 
bewachen. Steine verstecken sich im nordöstlichsten Rand der 
Karte. Um an das wichtige Gold zu gelangen, können Sie einerseits 
mit den Minoern handeln oder die gegnerische Partei mit 
geballter Waffenkraft überrumpeln und somit an deren Minen 
gelangen.

12. Mission:
Im Westen lagern genügend Steine und Gold um eine mittelgroße 
Armee, bestehend aus Katapulten, Bogenschützen und Axtkriegern 
aufzubauen. Haben Sie ausreichend Ressourcen gesammelt, 
empfiehlt es sich ein paar Abwehrtürme
aufzubauen. Da der Gegner neutral zu Ihnen gestellt ist, ist ein 
schneller Vorstoß in die feindlichen Gefilde kein Hindernis.

Der Glanz Griechenlands

1. Mission:
Hier ist der extrem schnelle Aufbau einer Axtkämpfer- und 
Bogenschützen-Armee essentiell um die ersten (sehr starken) 
Angriffe des Feindesabzuwehren. Bauen Sie dazu einen Hafen im 
westlichen Gewässer. Nach Erschaffung von vier bis fünf 
Fischerbooten ist der Nahrungsbedarf Ihrer Armee vorerst gedeckt. 
Nun verhelfen Sie einer großen Armee ans Licht der Welt und 
erstürmen mittels dieser die feindliche Bastillion im Nordosten.

2. Mission:
Produzieren Sie Kurzschwertkämpfer, Bogenschützen und Katapulte 
(Gold befindet sich auf der kleinen Insel im Nordosten) bis Sie 
eine stattliche Armee zusammengestellt haben. Die kostbare Ruine 
versteckt sich im Nordwesten.

3. Mission:
Der Feind hat auf der nordöstlichen Insel eine starke 
Verteidigung - bestehend aus Geschütztürmen - aufgebaut. Tun 
Sie es ihm gleich, indem Sie an der eigenen Küste alle drei 
bis vier Quadranten Türme stationieren. Sodann produzieren 
Sie circa 20 Bogenschützen und ebenso viele Axtkämpfer. Vier 
bis fünf Katapulte sollten sich zudem unter Ihrer Armee 
befinden. Gold entdeckt man etwas nordwestlich auf einer 
großen Inselgruppe. Verfrachten Sie nun alle Einheiten in 
große Transportboote und eskortieren Sie diese mit einigen 
Katapultschiffen und Triremen.

4. Mission:
Bauen Sie zunächst wie in der vorherigen Mission einen Schutzwall 
aus Abwehrtürmen an Ihrer Küste. Gold befindet sich auf der 
südöstlichen Insel. Man baue eine sehr starke Armee auf und 
transportiere seine Mannen an den ungeschützten Küstenstreifen 
im Südwesten. Haben Sie Katapulte und Fußtruppen dort gesammelt, 
greifen Sie an.

5. Mission:
Zu Beginn müssen Sie alle Ihre Truppen sammeln (welche 
nordwestlich im Kampf verwickelt sind). Dann stürmen Sie 
mit diesen zuerst nach Südwest, dann südöstlich, bis Sie 
an allen feindlichen Bogenschützen und Türmen vorbei ein 
Transportboot entdecken. Mit diesem schippert man Richtung 
Süden bis an eine Ausbuchtung im Ufer. Auch hier warten 
eventuell wieder Feinde. Weiter nach Süden treffen Sie bald 
auf ein weiteres Transportboot mit welchem Sie wiederum 
Richtung Süden fahren. Nachdem der Schutzwall entdeckt wurde, 
wird südwestlich angelegt. Dort laufen Sie mit dem Rest Ihrer 
Mannschaft in die Mitte der Insel und treffen auf die eigenen 
Truppen. Verladen Sie alle auf Schiffe und bewegen Sie sich 
wieder zurück ins feindliche Lager. 

6. Mission: 
Man kann die einstürmenden Feinde nicht daran hindern, daß fast 
alle  Bauernhöfe zerstört werden - macht nichts. Ziehen Sie sich 
hinter die Schutzwälle zurück und handeln Sie mit dem Hafen 
südöstlich Gold gegen Holz. Eine relativ kleine Armee genügt 
um die restlichen Truppen von Ihrer Insel zu fegen.

7. Mission:
Beginnen Sie nun mit der vorsichtigen Erkundung des Umlands 
(nordwärts aus dem Tal hinaus). Die Perser haben eine kleine 
Siedlung am Ende des Tales. Nachdem Sie sich eine Armee 
(Phalanxe, Katapulte - Gold findet man Übersee) aufgebaut 
haben, wandern Sie durch den Paß nach Osten. Im Norden 
befindet sich eine Mauer, hinter der etwas weiter entfernt 
ein See und eine Stadt liegen. Brechen Sie in diese ein, 
holen das Artefakt, bauen einen Hafen und ein Transportboot 
und schaffen Sie das gerade eroberte Stück auf eine kleine 
Insel im Norden.

8. Mission:
Gruppieren Sie gleich zu Beginn alle Ihre Truppen (auch die 
Dorfbewohner) und schicken diese so weit es geht ostwärts. 
Zwei Katapulte werden gebaut. Vernichten Sie die im Osten 
stationierten Türme und schlagen Sie ein Loch in die Mauer. 
Schlüpfen Sie mit Ihren Truppen hindurch und pflastern das 
Weltwunder mit Schüssen zu. Mit den verbleibenden Truppen 
und ein paar Siedlern stürmt man nun zuerst westlich, dann 
in den Nordwesten. Machen Sie die Türme dem Erdboden gleich. 
Nun werden die Einheiten direkt vor den Schutzwall bewegt 
und das zweite Weltwunder zerstört.

Stimmen aus Babylon

1. Mission:
Alles was Sie in dieser Mission am Anfang zur Verfügung haben, 
ist ein Priester. Man schleicht mit diesem nach Norden, dann 
nach Osten über die Untiefen hinweg. Bald werden Sie auf eine 
gelbe Stadt treffen. Überzeugen Sie einen der Dorfbewohner 
und lassen Sie diesen ein Dorfzentrum (im Südosten) bauen. 
Nachdem Sie somit drei oder mehr Siedler auf Ihre Seite 
gezwungen haben, lassen Sie diese nach Nordosten laufen (Gold, 
Steine und Holz befinden sich dort). Dann werden ein Hafen 
und drei Spähschiffe errichtet. Mit diesen paddelt man nun 
westlich bis man auf den Feind stößt. Durch Fischerei sollte 
man bald in die Bronzezeit voranstoßen. Nachdem Ihre 
Spähschiffe den Feind vom Wasser gepustet haben, machen 
Sie sich auf, den Hafen im Westen zu zerstören. Haben Sie 
nach einiger Zeit des Sammelns und Produzieren seine nette 
Armee ins Leben gerufen, ist es an der Zeit wieder über die
Untiefen zurückzukehren und das Lager im Westen auszuheben.

2. Mission:
Plazieren Sie bald einen zweiten Hafen (zwecks Fischerei) im 
Norden. Zudem sollten zwei Türme jeden Hafen beschützen. Nach 
Aufbau einer standhaften Wasser Armee bombardiert man den Hafen 
im Norden, sowie den anderen, gelben Hafen. Ist die See 
bereinigt, verladen Sie Komposit-Bogenschützen auf Boote und 
laden diese auf der nördlichen Seite der westlichen Insel ab. 
Nun greift man sich das Artefakt und schippert dieses nach 
Hause. Um das zweite zu holen, landen Sie mit Katapulten, 
Siedlern und Bogenschützen am Südende der Insel. Während 
die Siedler Türme bauen, greifen Sie den hinterlistigen 
Feind an.

3. Mission:
Wandern Sie nach Norden und töten Sie den Priester. Überqueren 
Sie das Wasser und versuchen Sie das bald auftauchende 
Transportschiff zu »überreden« bevor die Truppen aussteigen 
können. Danach krallt man sich den Transporter und segelt 
östlich. Ankern Sie auf der Hittities Insel und überreden 
Sie einen Dorfbewohner. Schnell wird nun zum Boot 
zurückgespurtet und westlich weiter gesegelt. An dem nun 
auftauchenden Strand bauen Sie ein Dorfzentrum, einen Hafen 
und eine See-Streitmacht. Das Gold steckt man allerdings nicht 
in Priester, sondern in mächtige Katapulte. Wie in den 
meisten Missionen zuvor, stampfen Sie nun eine Armee aus dem 
Boden und überrennen damit den Gegner.

4. Mission:
Sammeln Sie gleich zu Beginn die Truppen und bringen Sie 
mindestens einen Dorfbewohner per Transporter zur östlichen 
Insel (Löwengefahr!). Dort wird ein Dorfzentrum errichtet 
und sobald als möglich in die Bronze-Zeit vorangeschritten. 
Beschränken Sie die Nahrungsaufnahme nicht nur auf Fischerei, 
denn bald wird eine feindliche Invasion beginnen. Türme 
schaffen Abhilfe. Nachdem man die See von feindlichen 
Aktivitäten bereinigt hat, konzentriert man sich auf
das Voranschreiten in die Eisenzeit. Stopfen Sie nun zwei 
bis drei Transportschiffe voll mit Priestern, Katapulten 
und Bogenschützen und landen Sie auf der feindlichen Insel. 
Während bekehrte Dorfbewohner Türme bauen, bereiten Sie 
sich auf einen harten Kampf vor.

5. Mission:
In diesem Szenario ist Geschindigkeit von höchster 
Wichtigkeit. Rennen Sie mit Ihren Axtkämpfern südwestlich 
zwischen den Löwen und Elefanten hindurch - lassen Sie sich 
nicht aufhalten. Rasen Sie nun auch mitden Bogenschützen 
an den Feinden vorbei, bis Sie auf befreundete Späher 
treffen. Verlassen Sie nun die infantrie und reiten mit 
den eben entdeckten Einheiten weiter. Zwischen den 
Elefantenschützen und Katapulten vorbei, hacken Sie sich 
ein Loch in die Bald auftauchende Mauer. Nun können Wunden 
von Priestern geheilt und auch das eine oder andere Katapult 
übernommen werden. Mit letzteren zerstören Sie nun die 
Türme und brechen mit Ihrer ganzen Armee eine Schneise 
durch den Feind (die Priester sollten soviele Einheiten 
wie möglich überreden). Mit ein paar Elefanten schützen 
besiegt man dann die Türme nördlich.
Bald werden Sie einen Transporter finden, welcher sofort 
benutzt wird. Landen Sie am westlichen Teil der Landmasse 
und rennen erneut zwischen den Feinden hindurch. Wird der 
Pfad befolgt, gelangt man an das Artefakt.

6. Mission:
Laufen Sie nordöstlich (wo die Löwen die Untiefe bewachen). 
Töten Sie die Tiere, aber nicht die feindlichen Einheiten. 
Weiter geht's nach Osten den Hang hinunter, um die Ecke 
herum und leise an der braunen Stadt vorbei. Danach 
marschiert man über die Untiefen Richtung Süden. Es wird 
über die Klippen gewandert bis zur Mitte der Karte. 
Gehen Sie schließlich zum steinernen Tempel.

7. Mission:
Stampfen Sie zuert ein paar Türme aus dem Boden und 
produzieren Sie viele Dorfbewohner. Sammeln Sie so viele 
Ressourcen wie möglich (Gold ist im Osten zu finden). 
Es ist von Vorteil in die Bronze-Zeit zu gelangen, um 
die Türme zu stärken. Wenn Sie zwei Steinwerfer und 
zehn Komposit-Bogenschützen haben, bewegen Sie sich nach 
Osten und vernichten den roten Feind, da sich im Norden 
Gold befindet. Nun ist es an der Zeit mittels Fischerei 
ins Eisen-Zeitalter zu schreiten. Jetzt produziert man 
fünf leichte Transporter die man mit fünfzehn Komposit-
Bogenschützen, zwei Steinwerfern, fünf Siedlern und drei 
Priestern belädt. Segeln Sie Richtung feindliche Küste. 
Dort bauen die Dorfbewohner Türme, während die restlichen 
Einheiten diese bewachen. Die Erschaffung von weiteren 
sechs bis sieben Bogenschützen und mindestens fünf 
Kavallarie-Einheiten steht nun an. Jetzt ist es an der 
Zeit den Feind anzugreifen. Da nun ein schwerer Kampf 
bevorsteht, vergessen Sie nicht, ständig Ihre Ressourcen 
aufzustocken.

8. Mission:
Zuerst benötigen Sie eine perfekt ausgerüsteten Priester 
weichen Sie auch gleich auf einen Transporter verfrachten. 
Man setzt ihn direkt auf dem gegenüberliegenden Ufer ab, 
wo auch gleich ein grauer Dorfbewohner aufkreuzt. 
Überreden Sie ihn und bauen eine Lagergrube. Des weiteren 
benutzen wir den Priester um den ersten gelben Siedler 
zu übernehmen. Fahren Sie nach Hause und errichten ein 
Dorfzentrum. Weitere Dorfbewohner werden erschaffen und 
Ressourcen gesammelt. Man baue langsam aber sicher eine 
gute Armee aus, um das Meer vom Feind zu säubern. 
Wandern Sie ebenfalls so schnell es geht in die Eisenzeit 
und nutzen Sie alle Upgrades (Priester, Bogenschützen usw.). 
Segeln Sie dann in den Nordosten und Sie werden ein 
Eiland entdecken, das von vier Türmen bewacht wird. Diese 
werden zerstört und sechs Dorfbewohner abgesetzt. In 
der Nähe dieser Insel ist eine weitere. Hier baut man 
einen Tempel, einen Hafen, eine Waffenschmiede und 
Bogenschützenanlagen. Zerstören Sie die Türme und 
schließlich das Weltwunder.

Yamato - Königreich der aufgehenden Sonne

1.Mission:
Wandern Sie zur östlichen Grenze und reisen dann Richtung 
östliche Ecke (Löwengefahr!). Jetzt schreitet man an der 
Ecke entlang, um auf den ersten freundlichen Priester 
zu treffen. Nach ausführlichen Heilungen geht's weiter 
zur südlichen Ecke. Erst jetzt wird zur westlichen Ecke 
der Karte geschlichen. Sobald Sie auf Mauern treffen, 
durchbrechen Sie diese und laufen weiter bis rote Fahnen 
sichtbar werden. Diese zeigen an, daß die Zielperson 
nicht mehr allzuweit entfernt ist. Man folgt den Fahnen 
und steht bald dem Izumo Häuptling gegenüber. Sobald 
er stirbt, ist dieses Szenario gewonnen.

2. Mission:
Gleich zu Beginn greift eine Truppe von Schiffen an. 
Ziehen Sie sich ins Innere der Insel zurück. Beladen 
Sie dann Ihre Transportboote und schippern westwärts. 
Ihr Ziel ist jener feindliche Hafen, der sich in der 
westlichen Ecke der Karte verbirgt. Zerstören Sie diesen 
und entladen die Schiffe auf der kleinen Insel im Norden. 
Jetzt wird zuerst nach Norden gewandert. Dann nach 
Nordwesten, wo auf einem größeren Eiland der erste Schatz 
lagert. Diesen verfrachtet man auf ein kleines 
Transportboot und bringt ihn nach Hause. Die anderen 
Schätze sind auf den einzelnen Inseln verteilt.

3. Mission:
Gold ist der Schlüssel zum Sieg dieses Szenarios. Sie 
beginnen in der BronzeZeit und müssen schnell in die 
Eisen-Zeit vorankommen. Bauen Sie einen Hafen, starten 
das Fischen und zerstören Sie den feindlichen Hafen. 
Im Norden findet man (mit einigen Siedlern bewaffnet) 
ein kleines Goldvorkommen, während noch etwas weiter 
nördlich Gold von Türmen bewacht wird. Das wertvolle 
Edelmetall wird zum Bau von Steinwerfern und Türmen 
genutzt. Bewacht von einigen Bogenschützen walzen 
nun die Steinwerfer nach Osten um den Feind zu 
überrumpeln. Sobald die Kontrolle über die ein
zelnen Goldressourcen hergestellt wurde, wird in das 
Eisenzeitalter vorangeschritten. Man zerstört nun den 
Gegner im Norden, der auch das Artefakt hütet. 

4. Mission:
Nach dem Bau einer Baracke stampfen Sie einen Hafen und 
zwei Fischerboot aus dem Boden. Schnell schreitet man 
in die Jungsteinzeit voran. Packen Sie ein paar 
Dorfbewohner in ein Transportschiff und bringen Sie 
diese an die westliche Insel, wo sie von Alligatoren 
empfangen werden. Neben den Echsen versteckt sich 
allerdings auch Gold. Von der Basis aus rennt man nun 
mit ein paar Axt kämpfern nach Norden, wo die Feinde von 
den Goldminen vertrieben werden. Bald sollten Sie in 
die Bronzezeit gelangen und mit Triremen nach Osten 
schippern um ein Kibi-Dorf auszuheben. Lassen Sie den 
Hafen bestehen, um Essen gegen Gold zu tauschen. In 
der Eisenzeit produziert man Katapult-Triremen und 
putzt die nördlich gelegenen Türme weg. Danach landen 
Ihre Transportboote und Sie stürmen mit Katapulten 
und Bogenschützen in die feindlichen Gefilde. Hat man 
den Tempel zerstört und einen eigenen gebaut, ist das 
Szenario gewonnen.

5. Mission:
Ihre berittenen Bogenschützen sind extrem wichtig um 
diese Mission zu gewinnen. Begeben Sie sich nach Süden 
(soweit es geht), dann nach Osten. Nun dürfte man eine 
Straße die von zwei Türmen bewacht ist, entdecken. 
Rennen Sie bis zum Ende der Karte, bis Sie auf befreundete 
Armeen treffen. Jetzt muß minimal eine Einheit hinter 
die westlichen Mauern und Türme gelangen, um diese 
Mission abzuschließen.

6. Mission:
Da Sie in dieser Mission alle paar Minuten 200 Goldstücke 
an Kyushu abgeben müssen, rennen Sie gleich zu Beginn 
aus der Stadt hinaus. Im Westen befinden sich Beeren, 
während im Norden eine kleine Goldmine existiert. Bauen 
Sie einen Hafen im nördlichen Gewässerum zufischen. 
Noch weiter im Norden liegt ein Hafen, mit dem man 
Essen gegen Gold tauscht. Segeln Sie mit ein paar 
Erkundungsschiffen nachWesten, um einen Goldvorrat auf 
einer kleinen Insel zu finden. Im Osten Ihres 
Startpunktes verstecken sich Steine mit denen Sie 
Türme bauen. Schreiten Sie ins Bronze-Zeitalter voran 
und erschaffen Sie zuerst Axtkämpfer und danach 
Kurzschwert-Kämpfer. Haben Sie eine Armee aus 
Kurzschwert-Kämpfern und Bogenschützen aufgebaut, 
wechseln Sie von »verbündet« zu »feindlich«. Nach 
Zerstörung des Regierungsgebäudes ist diese Mission
gewonnen.

7. Mission:
Gehen Sie schnell zu Ihrer Stadt zurück und schicken 
Sie die Kavallarie in das Paekche Dorf.
Sobald dieses gesichert ist, schaffen Sie das Gold im 
Norden nach Hause und bauen Sie Ihre Siedlung aus. 
Man stampft des weiteren noch Mauelrn und Türme 
zwischen dem Wald und dem östlichen Ende der Karte 
aus dem Erdreich. Wie in so vielen Missionen davor, 
bauen Sie Ihre Stadt aus und überrumpeln Sie den Feind.

8. Mission:
Bauen Sie ein Dock, ein paar Erkundungsschiffe und 
etliche Türme zwecks Verteidigung. Im mittleren 
Landstreifen befindet sich Gold (von Geschütztürmen 
bewacht). Erschaffen Sie eine große Armee und postieren 
diese am nördlichen Ende. Achten Sie auf Geschütztürme 
und bombardieren Sie den Feind von der See aus. Danach 
muß ein großer Krieg bewältigt werden um zu siegen. 

------------------------------------------------
Diese Lösung stammt aus 
Mogel-Power (www.mogelpower.de) / Solution.Net (solution.mogelpower.de)