Cover

Lands of Lore 3 (dt)

Komplettlösung zu "Lands of Lore 3"
-----------------------------------

Intro 
Das Abenteuer beginnt irgendwo in den Wäldern von Lands of 
Lore. Höllenhunde aus einer anderen Dimension haben Eure 
Seele herausgerissen, ohne die Ihr nicht mehr lange zu 
leben habt. Am Anfang findet Ihr eine Tasche, die Euch 
während des gesamten Abenteuers nützliche Dienste leisten 
wird. Untersucht die Baumlöcher, wobei Ihr einen Kompaß 
finden werdet. Ein paar Schritte weiter erreicht Ihr eine 
Höhle, die Ihr durchqueren müßt. Attackiert die Leichen, 
was dazu führt, daß Ihr ans Geld kommt. Auf der anderen 
Seite der Höhle angelangt findet Ihr ein Buch und ein 
Messer, welches sofort ausprobiert werden kann - und zwar 
an den dortigen Spinnweben. Dahinter erwartet Euch auch 
schon eine Spinne, die Ihr ins Jenseits schicken müßt. Geht 
anschließend geradeaus, bis Ihr auf ein paar Wachen trefft, 
die Euch nach Gladstone führen, wo sich Magierin Dawn um 
Eure Wunden kümmert. 

Gladstone 
In Gladstone solltet Ihr immer mit allen Leuten reden, denn 
nur so kommt Ihr an wichtige Hinweise. Zerstört auch die 
herumstehenden Fässer, denn dort findet man ständig 
wichtige Gegenstände und viel Geld. Gleich zu Beginn werdet 
Ihr von einem Mann angesprochen, der Euch vorschlägt der 
Diebesgilde beizutreten. Nach ein paar Metern werdet Ihr 
die Klerikergilde sehen. Ihr müßt der Gilde nicht 
beitreten, nur ist sie sehr empfehlenswert, denn die Fee 
namens Goldy die Euch auf Euren Abenteuern im Falle des 
Beitritts begleitet, glänzt durch nützliche Talente: Sie 
kann Euch heilen und Euch beschützen. 
Wollt Ihr der Gilde beitreten, wird Euch der Bruder einen 
Auftrag erteilen: Ihr müßt ein Wildschwein erlegen und das 
Fleisch zur Gilde bringen. Nichts leichter als das! Verlaßt 
also Gladstone, erlegt ein Wildschwein und bringt das 
Fleisch dem Bruder. Ihr seid jetzt ein Gildenmitglied und 
Goldy wird Euch begleiten. 
Begebt Euch nun nach Norden der Stadt, geht an der 
Kriegergilde vorbei, bis Ihr einen Zugang zur Kanalisation 
findet. Klettert dort hinab und Ihr trefft auf den jungen 
Mann von vorhin, der Euch zu einem kleinen Suchspielchen 
überredet: Er wird Euch Spuren hinterlassen, anhand derer 
ihr sein Versteck finden sollt. Geht dazu nach Norden und 
Ihr werdet dort hinter einer Mauer eine Geheimkamer finden. 
Dort befinden sich in der Truhe ein paar nützliche 
Gegenstände. Geht dann weiter, kämpft gelegentlich gegen 
ein paar Kakerlaken und Ihr kommt zum Ziel - der 
Diebesgilde. Eine ältere Frau wird Euch die Aufgabe 
erteilen etwas zu stehlen, um der Gilde beitreten zu 
können. Nachdem Ihr das dortige Messer geklaut habt, seid 
Ihr ein Mitglied eben dieser Gilde. Geht nun hinaus aus der 
Gilde und Ihr kommt wieder an die Oberfläche Gladstones - 
besser gesagt Nieder-Gladstones. Besucht hier die 
Gaststätte, die Taverne und den Waffenhändler. Dort könnt 
Ihr Euch ein Schwert kaufen, welches von großem Nutzen sein 
wird. Ihr werdet bei den Gesprächen in der Stadt etwas von 
einem Drarakel erfahren, einem Wesen, daß auf alles eine 
Antwort weiß und Euch bei Eurem Seelenproblem helfen 
könnte. Verlaßt daraufhin Nieder-Gladstone und Ihr befindet 
Euch in den Wäldern von Gladstone. In den Wäldern trefft 
Ihr auf neue Wesen und auch auf sehr viele Wildschweine, 
die nach einer Schwertbehandlung sehr nahrhaftes 
Schweinegeschnetzeltes ergeben. Macht Euch auf den Weg nach 
Osten zur... 
  

Höhle des Drarakels 
Kämpft Euch nach Norden durch und redet mit der Gruppe von 
Orks, die Euch erzählen, daß das Drarakel nur in Rätseln 
spricht - auch sie waren bei ihm um nach einer Antwort für 
ihre Probleme zu suchen. Geht dann weiter und Ihr steht in 
einer großen Halle. Dort befindet sich Drakels ehemaliger 
Gehilfe Jakel. Dieser wird Euch erzählen, daß er sich um 
eine Audience mit dem Drarakel für Euch kümmern wird. Dann 
steht Ihr endlich vor dem Drarakel, was sich aber als 
Betrug herausstellt, da Jakel die Orakelei im Sinne des 
Drarakels weiterführen will und dazu eine Puppe gebastelt 
hat. Ihr verlaßt also die Höhle durch das Portal und geht 
durch die Wälder nach Südwesten. Geht dann zu der 
Vulkanlandschaft in Süden und benutzt den dortigen 
Teleporter. Ihr werdet zu den Vulkanhöhlen gesaugt und 
trefft dort nach einem kurzen Spaziergang auf das Drarakel. 
Das Drarakel erzählt Euch vom zerstörten Dimensionsspiegel, 
den Ihr wieder reparieren müßt, um Eure Seele und Gladstone 
zu retten. Die Spiegelscherben sind allerdings in 
verschiedene Dimensionen verteilt worden. Das Drarakel gibt 
Euch dann noch ein paar wichtige Informationen und sagt, 
daß Ihr eine Rune in seinen Gemächern finden müßt, die 
wichtig für das Finden der Spiegelstücke ist. 
Wieder in der Höhle angekommen, schlägt Euch Jakel vor, die 
Rune für Euch zu suchen, was Ihr aber ausschlagt. Von einem 
Raum aus werdet Ihr "in den Himmel" teleportiert (es ist 
ein blauer Raum mit einem Stein). Lauft dort auf den Balken 
herum,  bis Ihr ganz oben seid. Dort befindet sich dann die 
Rune, die nur durch die Benutzung der durchsichtigen 
drehenden Balken erreicht werden kann (Speichern hilft 
sehr!). Nachdem die Rune in Eurem Besitz gelandet ist 
werdet Ihr Euch vor dem Drarakel wieder befinden, welches 
Euch ein paar letzte Tips gibt und dann wohl für immer 
verschwindet. Jakel mault danach zwar noch ein wenig herum, 
was uns aber nicht sonderlich schert. Also verlassen wir 
diesen Ort durch das Portal und begeben uns erneut zu den 
... 

Vulkanhöhlen 
Folgt hier dem Weg, bis Ihr in einer großen Halle steht. 
Hier befinden sich sehr viele Feuerspinnen, die schleunigst 
bekämpft werden sollten. Benutzt in der großen Halle als 
erstes den linken Durchgang, der Euch zu einen kleinen 
Vulkan bringt. Zerstört diesen, macht Euch wieder auf den 
Weg in die Halle und benutzt nun den rechten Durchgang. Am 
Ende erwartet Euch ein Drache, der keine Probleme 
darstellen sollte. Lauft die dortige Rampe hinauf und 
springt auf den Felsen, der wie ein Fahrstuhl auf und ab 
fährt (vorher Speichern!). Unten angekommen lauft Ihr den 
Gang weiter und dann mit voller Geschwindigkeit über die 
Lava auf die andere Seite. Geht dann solange weiter, bis 
Ihr in einem runden großen Raum mit einem Drachen ankommt. 
Greift diesen nicht an, denn sonst bekommt er Verstärkung, 
welche unsere Siegeschancen etwas verschlechtern würde. 
Geht dann solange weiter, bis Ihr eine Rampe nach unten 
erreicht. Springt auf diese und dann sofort wieder eine 
Rampe daneben. Diese führt Euch zu einem Eisenschild. Nehmt 
das Schild an Euch und geht wieder runter. Lauft nun die 
Rampe ganz nach unten. Wenn Ihr unten seid, lauft nicht 
weiter - der Weg würde irgendwann wieder nach oben führen. 
Seid Ihr unten, dann könnt Ihr einmal auf eine andere Rampe 
springen, die Euch zu einem weiteren Raum führt. Lauft dort 
einmal über die Lava auf die andere Seite und Ihr werdet 
auf die Drachenwitwe Morphera treffen, welche Euch etwas 
von ihrem Scchicksal erzählen wird. Geht dann weiter, bis 
Ihr Euch in einem blauen Raum mit einer Säule in der Mitte 
befindet. Klettert dort hinauf und springt dort (mit 
Anlauf) auf die Zwischenplattform und weiter in den Gang 
hinein. Lauft dann den Weg nach oben. Es folgt ein Weg 
durch sehr viele Tore und Gegner. Tretet Ihr hier auf die 
Fußabdrücke, geht immer ein Tor auf. Lauft dann hindurch, 
bevor es zugeht. Auf dem Weg werdet Ihr auf viele Gegner 
treffen. Irgendwann erreicht Ihr einen runden Raum. Hier 
solltet Ihr nach Osten laufen. Dort wartet auch schon 
wieder Morphera, die Euch noch etwas über Eure Herkunft zu 
erzählen hat. Nachdem diese verschwunden ist solltet Ihr 
wieder zurückgehen und in Richtung Süden gehen. Hier geht’s 
dann mit einem Fahrstuhl nach unten. Ein paar Schritte 
wartet schon Morphera auf uns, die aber nicht mehr reden 
will. Es kommt zum Kampf, bei welchem Ihr als erstes um den 
Lavasee laufen und die kleinen Vulkane zerstören solltet. 
Der Lavasee ist dann "ausgetrocknet". Greift dann Morphera 
am besten mit einem Kältezauber an, da dieser ihr am 
wenigsten bekommt. Kurz bevor Morphera das Zeitliche 
segnet, solltet Ihr Abstand nehmen, da sie in ihrem 
Todeskampf mit Flammen um sich wirft, die aus nächster Nähe 
tödlich wirken. Nehmt danach das Spiegelstück aus der Mitte 
des ausgetrockneten Sees, woraufhin Ihr zu Jakel 
teleportiert werdet, der Euch davor warnt weitere 
Spiegelstücke einzusetzen. Geht anschließend nach draußen - 
diesmal aber über einen geheimen Gang. Es handelt sich 
dabei um Katakomben. Diese sind eigentlich sehr leicht zu 
meistern. Achtet nur auf die versenkbaren Plattformen. Es 
handelt sich dabei um Fallen, die Feuerbälle und ähnliche 
Späße aktivieren. Habt Ihr den Ausgang erreicht macht Euch 
auf den Weg nach Gladstone. Hier solltet Ihr Euch in der 
Magier- / Klerikergilde einen Zauberspruch für einen 
Feuerfunken und evtl. eine neue Waffe besorgen. 
Sollte Euer magische Begleiter mittlerweile das Zeitliche 
gesegnet haben, könnt Ihr ihn bei den Klerikern auch heilen 
lassen. Macht Euch danach auf den Weg zum Portal in das 
gefrorene Ödland im Nordosten der Wälder von Gladstone. 

Das gefrorene Ödland 
Folgt dem Weg, tötet den Eisdrachen und lauft weiter, bis 
Ihr wieder auf Rick trefft.  
Redet mit ihm und lauft dann über den Fluß zum anderen 
Ufer. Am anderen Ufer angekommen solltet Ihr nach links 
abbiegen. Eine Passage führt Euch zu einer Plattform mit 
einem Arbeiter aus Gladstone. Redet mit ihm und springt 
anschließend an den Rand des Felsweges. Der Weg führt Euch 
nach unten. Folgt ihm und lauft weiter durch den Tunnel, 
bis Ihr irgendwann oben auf einer Eisplattform steht. Von 
da aus könnt Ihr nach unten in einen Gang hineinspringen, 
an dessen Ende wieder ein Eisdrache wartet. Wenn dieser ins 
Jenseits geschickt wurde solltet Ihr die Mauern bis ganz 
nach oben erklimmen. Oben befindet sich ein weiterer 
Durchgang, der Euch zum "Weißen Turm" führt. 

Der weiße Turm 
Hier werdet Ihr als erstes von einer Amazone begrüßt, die 
Euch um Hilfe bittet. Und zwar sind in gesamten Turm die 
Hühner ausgebrochen und müssen leider vernichtet werden. 
Nicht nur die, sondern auch ihre Nester. Geht also nach 
Nordosten bis zu der Halle mit vier Kerzenständern. Zündet 
diese mit Hilfe des Funkenzaubers an (wahlweise auch mit 
einem Feuerstein o.ä.) und stellt sie in die jeweiligen 
Nischen mit Wachs. Achtet hier auf das Wachs auf dem Boden 
(rot zu rot etc.) 
Hier die richtige Anordnung v.l.n.r.: blau, grün, rot, 
violett. 
Habt Ihr dies geschafft, erscheint im Raum eine Treppe. 
Geht nun hinauf und öffnet den mittleren Raum. Geht aber 
nicht hinein, sondern bleibt draußen. Die Hühner kommen 
einzeln heraus und Ihr könnt diese so ohne Probleme rupfen. 
Ist dies erledigt, könnt Ihr hineingehen und das Nest 
untersuchen, wobei ein blauer Diamant herausfällt. 
Danach könnt Ihr die zwei anderen Räume untersuchen: In 
einem befindet sich eine Axt, im anderen befinden sich zwei 
Truhen mit wirklich interessanten Gegenständen. Verlaßt nun 
das "geheime" Stockwerk und macht Euch auf den Weg in die 
obere Etage des Turmes - die Treppe befindet sich im Osten 
des Turmes. Oben erwarten Euch Nester und sehr viele 
Hühner. Mit der eben gefundenen Axt sollten sie aber keine 
Probleme darstellen. Nachdem alles zerstört wurde findet 
Ihr oben noch einen grünen Diamanten. 
Geht nun wieder ins Erdgeschoß und dann auf die westliche 
Seite des Turmes. Dort erwartet Euch eine Passage mit 
Messern, welche Ihr mit Anlauf überspringen könnt. 
Anschließend steht Ihr vor einer Art Kanone, in die Ihr 
hineinkriecht, den roten Diamanten herausholt und 
schnellstmöglich wieder rauskrabbelt. Geht dann weiter, bis 
Ihr in einer großen Halle ankommt. Hier könnt durch einen 
Knopfdruck die vier Eckwände öffnen. Dort findet Ihr 
verschiedene Gegenstände. Geht dann weiter durch die 
Seitentüren, bis Ihr vor dem Schlafraum steht. Geht dort 
hinein und untersucht den Boden. Ihr findet dort den 
vierten, violetten Diamanten. 
Geht nun zurück zum zweiten Stockwerk, wo Ihr mittig eine 
Anlage zum Einsetzen der vier Edelsteine findet. Setzt 
diese dort ein und geht nach unten, wo Ihr eine weitere 
Apparatur mit vier Knöpfen findet. Drückt die Knöpfe in der 
Reihenfolge der Kerzen. Besorgt Euch noch von draußen etwas 
Schnee, da dieser später wichtige Rolle spielen wird. 
Geht dann zu dem Gebiet, in dem der Raum im Raum steht und 
geht um diesen einmal herum. Danach steht ihr im Thronsaal 
der Amazonen-Königin, welche Euch zum Kampfe herausfordert, 
der Euch eine weitere Spiegelscherbe einbringt. Danach 
werdet Ihr wieder in die Höhle des Drarakels teleportiert. 
Nach einem kurzen Gespräch geht es dann weiter raus aus der 
Höhle, wobei Ihr feststellt, daß sich die gesamte Umgebung 
zum Schlechteren verändert - das Böser scheint langsam die 
Übermacht zu gewinnen. Geht also nach Gladstone und macht 
einen kurzen Abstecher zum Palast. Dort erwartet Euch auch 
schon Euer Onkel. Nach einer Plauderei mit ihm untersucht 
Ihr die anderen Räume, wo Ihr einen Geheimgang findet 
werdet (dieser wird durch das Verschieben des Stuhls 
geöffnet). Lauft diesen nach oben und Ihr trefft Luther, 
welcher Euch Thonans Schwert übergibt - eine der beten 
Waffen des ganzen Spiels. Macht Euch anschließend auf den 
Weg in die Wälder von Gladstone, wo Ihr Euch in Richtung 
Norden begebt. Vor dem Portal trefft Ihr auf einen alten 
Bekannten, der Euch einen wichtigen Schlüssel übergibt. 
Habt Ihr ihn, betretet das Portal und damit die ... 

Unterwelt 
Lauft nach Westen, wo Ihr im ersten Raum neue Zaubersprüche 
findet. Hier werdet Ihr auch auf die ersten Geister 
treffen, welche blau und ziemlich schwer zu bekämpfen sind.  
Verlaßt dann das Gebäude nach Westen und durchsucht das 
Klavier, welches ein wichtiges Notenheft enthält. Geht nun 
zurück in die große Halle und dann nach Osten. Betretet die 
Küche gehen und geht von dort aus hinab in den Keller. Dort 
erwarten Euch sehr viele Mutanten, die zwar nicht sehr 
schwer zu bekämpfen sind, aber dafür in Massen auftreten. 
Hier werdet Ihr auf einen sehr bekannten Geist treffen - 
Überraschung! 
Etwas später stoßt Ihr auf ein Loch im Boden. Springt 
herein und Ihr werdet vor einem Schrank mit Weinflaschen 
stehen. Nehmt eine davon an Euch und benutzt die Leiter 
nach oben. Dann müßt Ihr erneut hinabspringen und die 
Treppe in die Küche benutzen. Geht nun zurück in die 
Haupthalle und von dort aus nach Norden. Ihr findet Euch im 
Tanzsaal wieder, wo sich zwei Aufzüge nach oben bewegen. 
Fahrt nach oben und geht dann sofort nach Westen. 
Untersucht die dortigen Zimmer und nehmt den Krug mit. Geht 
nun nach Osten des Stockwerks und untersucht im ersten Raum 
den Schrank, woraufhin der Geist eines Mädchens erscheint 
und Euch von ihren Qualen erzählt. Ihr müßt sie nun davon 
befreien - diese Aktion muß sehr schnell gehen. Verlaßt nun 
das Zimmer zum nächsten Gang, geht dann sofort nach links 
und dann nach rechts. Öffnet die Tür und klickt die 
herumhängende Öllampe an, deren Öl Ihr im Krug auffangen 
könnt. Wenn Ihr dies nicht tut, wird die Öllampe auf den 
Boden gefallen und das Haus würde verbrennen. 
Fahrt nun wieder nach unten in den Tanzsaal und schaut Euch 
die Uhr genauer an. Mit dem Schlüssel von Eurem Bekannten 
könnt Ihr die Uhr aufziehen, oder besser überziehen. 
Irgendwann ist die Uhr kaputt und Ihr hört jemanden auf 
einem Klavier spielen (allerdings eher amateurhaft). Ein 
Blick hinter die Wand mit den Fahrstühlen und der Uhr deckt 
die Sache auf. Ein "betrunkener" Geist versucht dort etwas 
zu spielen - gebt diesem die Weinflasche aus dem Keller und 
anschließend die Noten. Der Betrunkene fängt an vernünftig 
zu spielen und die zwei Tanzpaare fangen an zu dieser Musik 
zu tanzen. Irgendwann verschwinden sie hinter der Wand 
neben dem Klavierspieler. Dabei handelt es sich um einen 
geheimen Durchgang, der Euch zu dem Dämon dieser Dimension 
führt. Lauft die Treppe hinauf, tötet den Dämon und nehmt 
die Scherbe an Euch, woraufhin Ihr Euch wieder in der 
Drarakel-Höhle befindet. Geht dann zum Steinbruch, der sich 
ziemlich in der Mitte der Wälder von Gladstone befindet. 
Dort befindet sich auch schon das nächste Portal - diesmal 
geht es nach... 

Ru-Loi 
Ihr beginnt in einer Höhle. Lauft hier bis zum Ende und 
dann einfach hinab. Irgendwann kommt Ihr bei einer Kreuzung 
vorbei, wo Ihr den rechten Weg nehmt. Dieser führt Euch zu 
einer Halle mit vielen Plattformen, die zwischen einem 
Säurefluß liegen. Ihr müßt nun durch die Säure laufen und 
Euch so durch die Höhle kämpfen. Hier hat sich der 
Heilungsspruch sehr bewährt, da die Säure nicht unerheblich 
an der Gesundheit unseres Helden nagt... 
Irgendwann kommt Ihr in einem Komplex an, wo Ihr als erstes 
auf fliegende Wesen stoßt, die nicht leicht zu treffen 
sind. Als erstes solltet Ihr alle roten "Transporter" 
zerstören, die  
den Ru-Loi als Regenerationsanlagen dienen. Sie müssen in 
der gesamten Anlage zerstört werden. Lauft dann in Richtung 
Norden zum Gefängnis, wo eine Amazone gefangengehalten 
wird. Um das Schloß aufzubrechen, müßt Ihr einfach etwas 
Schnee in das Schloß drücken. 
Etwas südlicher findet Ihr eine abgetrennte Hand eines 
Kriegers, die in einen der Teleporter paßt, den Ihr 
anschließend benutzt. Dadurch werdet Ihr zum letzten Gegner 
dieses Komplexes teleportiert, der nach einem harten Kampf 
mehr oder weniger freiwillig die nächste Scherbe 
herausrückt. Ein Gespräch mit Jakel später benutzt Ihr das 
Portal zur ... 

Scherbenwelt 
Nachdem Ihr diese Welt betreten habt, werdet ihr sofort von 
einer Horde "Picadons" angegriffen, welche sich mit dem 
"Todesengel"-Spruch am Besten bekämpfen lassen. Das Gemeine 
an des Biestern ist, daß sie uns mit Strahlung verseuchen 
können, die sich jedoch mit etwas Vel-Obst kurieren läßt. 
Lauft solange die Tunnels entlang, bis Ihr irgendwann eine 
Terrasse mit einem Gitter entdeckt, die Ihr mit einem 
gezielten Sprung erreichen könnt. Nach einiger Zeit kommt 
Ihr zur nächsten Ebene. Dort trefft Ihr auf den "letzen 
Menschen", der Euch ein paar Hinweise auf den Weg gibt. Als 
nächstes müßt Ihr den Eingang zum nächsten Level öffnen, 
der sich außerhalb der Höhle befindet - dazu betätigt Ihr 
zuerst den Knopf in der Höhle, danach den außerhalb 
befindlichen, woraufhin Ihr in den nächsten Bereich 
vordringen könnt. Hier ist man nun vor Verstrahlungen 
sicher, dafür sind überall Selbstschußanlagen montiert. 
Wichtig ist hier nur, erstens die Waffe "Donnerstab" 
mitzunehmen und zweitens das "Mechanische Auge" zu finden, 
welches eine verschlossene Tür öffnet. Irgendwann kommt Ihr 
zu einem Raum, in dem es einen Schacht gibt, der nach unten 
führt - allerdings auch von eine Monsterhorde beschützt 
wird. Es folgen verschiedene Schächte, die aber keine 
Probleme darstellen sollten. 
Ihr befindet Euch nun vor dem Zentralrechner. Nach einem 
Gespräch geht’s dann auch schon weiter mit einem Kampf, bei 
dem es wichtig ist, daß man gleich zu Beginn des Kampfes 
eine halbwegs sichere Position bezogen hat. Danach solltet 
Ihr alle Verteidigungsanlagen der Reihe nach ausschalten. 
Als nächstes solltet Ihr das Innenleben des Hauptrechners 
zerstören.  
Dadurch kommt Ihr in Besitz des letzten Spiegelteiles. 
Jakel teleportiert Euch jedoch wieder in die Scherbenwüste 
zurück und der Zentralcomputer aktiviert daraufhin ein 
Selbstzerstörungsprogramm. Ihr habt 15 Minuten Zeit um zu 
verschwinden, bevor alles in die Luft geht. Endlich im 
Freien angelangt geht's nur mehr darum, wieder zum Portal 
zu gelangen und diese Dimension zu verlassen. Ist Euch dies 
gelungen, begebt Euch in die Höhle des Drarakels und sucht 
Jakel auf. Was nun folgt, sind mehrere Kämpfe gegen Jakel, 
an dessen Ende Ihr in Besitz seines Siegels kommt. 
Gladstone ist gerettet, aber für wie lange? Wird es ein 
Happy End geben? 
Ja, denn der finale Kampf steht uns erst nach dem 
angeblichen Ende bevor, denn wir sind nicht ganz tot, wie 
man vielleicht denken könnte. Kaum haben wir die Höhle des 
Drarakels verlassen kommt uns auch schon Fürst Jeron 
entgegen, der unsere Kronjuwelen geklaut hat - einen 
relativ leichten Kampf später haben wir die Klunker wieder 
in unserer Hand und können mit stolzgeschwellter Brust nach 
Gladstone zurückkehren. 

(c) Marcel Smuz, neutrum@t-online.de

Entnommen aus PC Joker - www.pcjoker.de - 
mit freundlicher Genehmigung

------------------------------------------------
Diese Lösung stammt aus 
Mogel-Power (www.mogelpower.de) / Solution.Net (solution.mogelpower.de)