Mogelpower-Forum Spassgesellschaft


Beiträge aller Foren Gemerkte Themen


[Zurück] [Antworten] [Thema merken] [Moderatoren alarmieren] [Chat] [Umfrage]

Spassgesellschaft

 (Gesellschaft)
Von: DerBaueristzurück Akte einsehen 03.01.13 - 15:32 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
In den 90ern wurde ja der Begriff Spassgesellschaft erfunden.Damit waren Leute gemeint die oberflächlich nur Spass auf Partys wollten und sich nicht um andere Probleme auf der Welt gekümmert haben.Am 11.September 2001 wurde die Spassgesellschaft offiziell für beendet erklärt.Wenn ich mir aber die Enwicklung vor allem seit diesem Jahrzehnt ansehe kommt es mir eher so vor,als sei es noch schlimmer geworden als damals.Auch persönlich erlebe ich es immer wieder bei alten Freunden u.s.w.Seit langem war dieses "Discogehen" nicht mehr so angesagt wie heute.Und,so scheint es mir,ist es auch nochmals um einiges oberflächlicher geworden als damals.Ist es nicht seltsam,dass der Begriff damals in einer Zeit als es das natürlich schon gab aber noch nicht ganz so ausgeprägt war wie heute,immer verwendet wurde aber es heute keine ähnlichen Bezeichnungen mehr dafür gibt?Wird grade total unter den Teppich gekehert kommt mir so vor.Ich empfinde es jedenfalls so dass immer mehr Leute nichts normales mehr unternehmen und am Wochenende nurnoch Party im Kopf haben.Wenn ich Leute die ich damals gefragt habe ob sie Lust auf einen Film haben,ein wenig rauszugehen und unter Freunden etwas trinken,zocken,grillen e.t.c meinen sie immer nein heute geht Party.Das war vor einiger Zeit noch nicht so.Ich habe nichts gegen Clubs wenn man ab und zu mal hingeht aber was glaubt ihr woher das rührt,dass es auf einmal so im Trend ist jede Gelegenheit in der Disco zu verbringen und andere Dinge immer mehr zu vernachlässigen?
Von: Bockwurscht Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 03.01.13 - 16:56 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wenn 2001 das Ende der Spaßgesellschaft war, dann möchte ich gerne wissen was wir heute haben. Vielleicht Party oder Unterhaltungsgesellschaft. Was hat das überhaupt mit dem 11. September zu tun? Vielleicht haben die Experten durch die Ereignisse 2001 mit mehr Ernsthaftigkeit in der Weltbevölkerung gerechnet. Ich weiß zwar nicht wie der aktuelle Trend ist, hatte aber den Eindruck dass zwischen 2001-2010 die allgemeine Discolaune deutlich zu genommen hat. Die Leute feiern, als wenn es kein morgen mehr geben würde. In meinem Freundeskreis gab es auch viele Leute, die mind. zweimal die Woche weggegangen sind. Andererseits gibt es bestimmt genauso viele Leute, die ihre Wochenenden am Rechner/Konsole verbringen
Von: DerBaueristzurück Akte einsehen 03.01.13 - 17:05 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Genau den selben Eindruck habe ich auch da stimme ich dir vollkommen zu.Genau deswegen frage ich mich ja wieso damals so viel gemeckert wurde heute aber niemand etwas sagt.
Von: DerBaueristzurück Akte einsehen 03.01.13 - 17:06 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Seit 2010 ist es sogar noch mehr geworden.Da hat es erst richtig angefangen xD
Dieses Thema wurde geschlossen.