Cheat-Praxis: Seminare PlayStation


Xploder: Nach Blut-Codes suchen

Wir haben in Deutschland das zweifelhafte Glück, Spiele mitunter nur in einer entschärften Version erwerben zu können. Häufig ist die Farbe des Blutes verharmlost dargestellt, statt rot spritzt es etwa blau, grün oder violett. Dem läßt sich Abhilfe schaffen. Die einzige Hürde dazu: Sie müssen den Farbwert des Blutes ermitteln. Das machen Sie so:

  1. Übertragen Sie einen Screenshot, auf dem das "falsche" Blut zu sehen ist, mit Hilfe des Bildbetrachters von X-Link auf die Festplatte.

  2. Rufen Sie das Windows beiliegende Malprogramm Paint auf.

  3. Laden Sie den Screenshot in das Programm.

  4. Aktivieren Sie die Funktion "Farbe auswählen". Sie finden sie in der Toolbox, also der zweispaltigen Icon-Leiste, links in der dritten Reihe.

  5. Klicken Sie mit der Maus auf das "falsche" Blut. Sie können vorher mit Hilfe das Bild vergrößern, um sicherzugehen, daß Sie auf das Blut treffen. Die angeklickte Farbe wird links unten in der Ecke angezeigt.

  6. Wählen Sie die Funktion "Palette bearbeiten" im Farben-Menü.

  7. Klicken Sie auf "Farben definieren". Im Recheck rechts unten sollte die Farbe des Blutes abgebildet sein.

  8. Notieren Sie sich die drei RGB-Farbwerte für ...

    Hinweis: Jede Farbe dieser Welt läßt sich aus einer Mischung von rot, grün und blau bestimmen. So besteht Rot aus einem Anteil rot und null Anteilen grün und blau. Gelb besteht aus je einem Anteil grün und rot sowie null Anteilen blau. Häufig wird in der Computerwelt eine Farbe durch ihren RGB-Wert definiert, dem Verhältnis der drei Grundfarben, wobei für rot, grün und blau ein Wert zwischen 0 und 255 ausgewählt wird.

    ... und rechnen Sie sie ins Hexadezimale um.

  9. Wählen Sie sich eine hübsche neue Farbe für das Blut aus. Die konventionelle Lösung: rot. RGB-Wert: 255, 0, 0; etwas realistischer: 128, 32, 32, was in hexadezimal 80 20 20 ergibt.

  10. Rufen Sie den Trainer von X-Link auf, während das Spiel läuft.

  11. Suchen Sie nach der Farbe des "falschen" Blutes, etwa 30 00 60. (Als Hexwert im Arbeitspeicher dürfte das Blut als 00 30 00 60 abgelegt sein, und da solche Werte umgekehrt gespeichert sind, sollten Sie dort nach der Bytefolge 60 00 30 00 suchen .)

  12. Je nachdem, wie viele Stellen gefunden wurden, probieren Sie alle Möglichkeiten aus, oder spielen Sie ein Stück, springen in andere Levels, und führen Sie so oft eine Suche nach "Gleich" aus, bis Sie die Stelle gefunden haben.

  13. Mit Hilfe von zwei 8-Code und der neuen Farbe sollen sich einen Blut-Cheat basteln können, bei dem noch überprüft werden müßte, ob er in allen Levels und mit allen Lebewesen funktioniert. Falls das Blut einiger Lebewesen "falsch" bleibt, müssen Sie nach weiteren Blutwerten suchen.

    Hinweis: Bei Tomb Raider 3 hat diese Methode nicht zum Erfolg geführt; die Farbe violett kommt einfach zu häufig vor. Selbst nach dem Springen in ein halbes Dutzend verschiedene Levels und einer jeweils folgenden "Gleich"-Suche blieben noch viele Fundstellen übrig. Eine andere Lösung wäre, die Spiel-CD in einen PC einzulegen, die Programmdatei im Hauptverzeichnis mit einem Hex-Editor zu öffnen und nach der Folge zu suchen. Wenn sie nur wenige Male vorkommt, wovon wir ausgehen, ergänzen Sie die Folge um einige Bytes aus den Fundstellen und suchen mit Hilfe des Trainers nach dieser verlängerten Folge.
von Ren Meyer