Cheat-Praxis: Wissenswertes


Spielautomaten manipulieren möglich?


Bei all der Beliebtheit für Automatenspiele stellt sich die Frage, ob sich das Glück durch gezielte Manipulation zu eigenen Gunsten beeinflussen lässt. -- Pixabay.com © Bru-nO CCO Public Domain

Cheats und Tricks sind neben dem Einsatz in Computer- und Konsolenspielen in einem weiteren Bereich ein großes Thema: Glücksspiel. Insbesondere beim Automatenspiel läuft die Suche auf Hochtouren, da sich hier durch das Onlinecasino neue Möglichkeiten zu eröffnen scheinen. War in den lokalen Casinos und Spielhallen das Tricksen immer eine heikle Angelegenheit, die einem die Security-Guards auf den Hals hetzen konnte, ergibt sich beim Onlinecasino eine ganz andere Sachlage, die auf den Plan ruft: Ist es möglich, einen Spielautomaten zu manipulieren?

Wie funktioniert ein Online-Spieleautomat?

Im Onlinecasino gibt es neben dem Casino und dem Spieler noch eine dritte, zwischengeschaltete Komponente. Dabei handelt es sich um das Softwareunternehmen, welches die Casinosoftware zum Spielen zur Verfügung stellt. Diese Software liegt zwar auf einem Server, der dem Casino zugeordnet ist. Allerdings gehört der Server dem Software-Anbieter. Große und etablierte Onlinecasinos, die sicher sind, setzen hier auf bekannte Software-Anbieter, wie beispielsweise die folgenden:

  • Microgaming
  • Cryptologic
  • Top Game
  • Vegas Technology
  • Playtech

Insbesondere Cryptologic als Hersteller realistischer Software bringt mit 3D-Casinos ein völlig neues Spielererlebnis ins Internet, welches authentisch in die größten Spielplätze der Welt einlädt. Der Software-Anbieter bringt allerdings keine Spieleautomaten-Software raus. Dafür sind Microgaming als der größte Anbieter für Casinosoftware sowie Vegas Technology und Playtech bekannt.

Die Tatsache, dass führende Hersteller hinter einer Casinosoftware stehen, steigert die Sicherheit immens. Denn eine hochwertige Software kann kaum gehackt werden, was ausschließt, dass das Onlinecasino die Kunden betrügt. Hierin verbirgt sich der erste Trick, um im Onlinecasino nicht ausgenommen zu werden: Verhindern, dass das Casino einen durch eine gehackte Software hinters Licht führt.

An dieser Stelle zeigt sich zugleich, dass wirkliche Manipulation von Online-Spieleautomaten seitens der Kunden nicht möglich ist. Dazu besteht bei führenden Software-Anbietern generell keine Möglichkeit, während unbekannte Software bei kleinen, unbekannten und betrügerischen Casinos viel eher vom Casino selbst für die eigenen Zwecke manipuliert wird. Dies führt wiederum zu einer anderen Frage…

Wenn Manipulation ausgeschlossen ist, wie kann man dann seinem eigenen Glück auf die Sprünge helfen?


Anstelle der Manipulation gibt es andere und legale Wege, durch die sich ein positiver Ausgang verschiedener Automatenspiele erwirken lässt. -- Pixabay.com © Mayya666 CCO Public Domain

Da eine Manipulation allem voran für die Kunden nahezu komplett aus den Möglichkeiten fällt, stellt sich die Frage nach anderen Optionen, den Spielverlauf zu den eigenen Gunsten zu beeinflussen. Hier zeigt sich, dass es reichlich Spielraum gibt und dieser ausschließlich im Rahmen legaler Methoden gegeben ist. So existieren als Paradebeispiel die besten Spielautomaten-Tricks auf Spielhalle.net, die sehr gut illustrieren, was die Triebfeder beim erfolgreichen Automatenspiel ist.

Welche Tipps und Tricks für Spielautomaten gibt es?

Die Liste der Spielautomaten Tricks ist lang, wobei als die wichtigsten drei Punkte maßgeblich die folgenden zum Tragen kommen:

  • Spielautomaten kennenlernen
  • Auszahlungsraten überprüfen
  • Boni und Freispiele nutzen

Tatsache ist, dass es bei den einzelnen Spielautomaten eine schier unbegreifliche Vielfalt gibt. So variieren neben den Symbolen auch die Gewinnkombinationen sowie weitere Sonderfeatures. Aus diesem Grund ist es vernünftig, als Kunde mit allen Spielautomaten auf Tuchfühlung zu gehen und deren Regeln kennenzulernen. Dabei ist im Rahmen der Erkundungstouren auch der ein oder andere Verlust einzuplanen.

Zudem gibt die Auszahlungsrate Auskunft über die Gewinnaussichten. Diese besagt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Spieler gewinnt (Return to Player; auch kurz als RTP bezeichnet). Je höher diese Quote ist, umso besser ist es für die Spieler, da die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns höher ist. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es reichlich Prüfinstitute gibt, die die Auszahlungsquote von Onlinecasinos unter die Lupe nehmen. Bei guten Resultaten gibt es Qualitätssiegel, die die Onlinecasinos als Zeichen der Seriosität auf der eigenen Website präsentieren.

Zu guter Letzt markieren die Boni und Freispiele Prämien, die Kunden locken, sich bei einem Onlinecasino anzumelden. Diese Prämien ermöglichen, ohne den Verlust von Geld bereits reichlich Erfahrungen in Onlinecasino zu sammeln. Jedoch ist dabei darauf Acht zu geben, dass es meistens einen Hacken gibt, wie beispielsweise, dass das aus den Boni gewonnene Geld nicht ausgezahlt wird.

Kann bei Trickserei bestraft werden?


Legale Trickserei genießt den großen Vorteil der absoluten Straffreiheit! --- Pixabay.com © jaysoriano CCO Public Domain

Da es sich bei den genannten Tricks um legale Methoden handelt, die keinerlei manipulativen Charakter haben, sind Bestrafungen seitens des Casinos ausgeschlossen. Dennoch kommt es vereinzelt zu Fällen, in denen Konten gesperrt und Gelder nicht ausgezahlt werden. Wie ist das möglich? Grund dafür ist der sogenannte graue Betrug. Darunter versteht man ein betrügerisches Verhalten seitens des Casinos, das sich aus subjektiven finanziellen Gründen gegen eine Auszahlung wehrt. Dies taucht bei den großen und führenden Anbietern der Onlinecasinos jedoch nicht auf. Dementsprechend ist bei der Wahl eines hochwertigen und sicheren Onlinecasinos jegliche Bestrafung für die Anwendung legaler Tricksereien ausgeschlossen.

Gibt es denn auch richtige Schummeleien an Spielautomaten?

Offen gestanden waren dies bisher legale Tricks und keine Schummeleien. Dies hat einen einfachen Grund: Es gibt keine nicht mit ungeheurem Aufwand und Kosten verbundene Methode, die Betrug an Spielautomaten möglich machen würde. Auch offline verhält es sich so. Die Zeit des Fäden-Bindens ist vorbei, als Personen noch Fäden um die Münzen wickelten und diese dann bei Verlust wieder aus dem Automaten zogen.

Besondere Vorsicht gebührt im Internet vor Anbietern, die vermeintliche Geheimlösungen anbieten und damit prahlen, Software oder Ratgeberbücher zu verkaufen, um Casino-Tricks zu verraten. Hierhinter verbergen sich stets Betrüger, die entweder veraltete Tricks vermitteln, die an den ständig modernisierten und immer sichereren Online-Slots nicht funktionieren, oder aber selbst mit Casinos zusammenarbeiten und sich in die Tasche wirtschaften. Demzufolge ist jedwede Art illegaler Spielautomaten-Manipulation ausgeschlossen.

Fazit: Der Trumpf liegt in der eigenen Vorgehensweise!

Der unmöglichen Spielmanipulation zum Trotz gibt es reichlich Personen, die mit dem Glücksspiel konstant Gewinne generieren. Der Grund hierfür liegt jedoch darin, legale Tricks anzuwenden, die sich mitunter in einer aufmerksamen Spielweise sowie einer bedachten Auswahl des Onlinecasinos äußern. Dies ist eine Form von Manipulation, die durchaus möglich ist und den Vorteil der Legalität mit sich bringt: Geld gewinnen, ohne um irgendwelche Konsequenzen fürchten zu müssen!