Cheat-Praxis: Wissenswertes


Von Cheats, Hacks, Bots und Easter Eggs

Wer kennt nicht das Gefühl, wenn zum gefühlten hundertsten Mal sich der Level im Spiel einfach nicht meistern lässt? Immer wieder ist an der gleichen Stelle der Exitus angesagt und als "Belohnung" geht es zurück zum Anfang des Levels. Da kommen schon mal leichte Wutgefühle oder schiere Verzweiflung auf. Das wäre vermutlich der richtige Zeitpunkt, sich ein klein wenig Hilfe zu holen oder sich mit einem Cheat so ein "winziges" bisschen durch das Spiel zu mogeln.

Die moralische Frage

Was für den einen eine kleine Hilfe ist, ist für den anderen eine Katastrophe. Mogeln geht im Single Player Modus schon in Ordnung, aber bitte nicht im Mehrspieler-Modus. Schließlich wäre es gegenüber den anderen (zahlenden) Mitspielern ziemlich unfair, sich einen kleinen oder größeren Vorteil zu verschaffen. Denn im Prinzip erschwindelst du dir Möglichkeiten, die im Spiel beziehungsweise in den Regeln nicht vorgesehen sind. Hierzu gehören beispielsweise zusätzliche Lebensenergie, Ausrüstung oder Bonusgegenstände.

Der Einsatz von Cheats, Hacks oder Bots ist ein No-Go in den Multiplayer-Spielen. Cheaten führt auf den meisten Spieleservern in der Regel mindestens zu einem befristeten, wenn nicht zum lebenslangen Bann des schummelnden Spielers. Auf den Einsatz solcher zwielichtigen Hilfsmittel sollte jeder Spieler von sich aus in Online-Spielen mit Rücksicht auf die Mitspieler und aus Gründen der Fairness verzichten.

Was ist ein Cheat?

In der Entwicklungsphase eines Spiels bauen einige Unternehmen absichtlich Cheats zu Testzwecken ein. Denn auch die Testspieler wollen nicht laufend von vorne anfangen, nur um eventuelle Bugs zu finden. Freundliche Entwickler lassen diese Cheats häufig aktiviert, um die Spieler bei Laune zu halten und so längere Spielzeiten und bessere Bewertungen zu erzielen. Das gilt aber nur für den einzelnen Spieler, im Mehrspielermodus sind die helfenden Cheats fast immer deaktiviert.

Bei Unreal Tournament beispielsweise kannst du die Konsole in den Einstellungen unter "Options/Preferences/Controls/Console keys/Console" öffnen und dort "god" eingeben. Nun verfügst du über alle Waffen, unbegrenzte Munition und bist unverwundbar - göttlich eben. Ob das dann allerdings noch der große Spielspaß ist, muss jeder für sich entscheiden. Der Einsatz eines Cheats in den Casino777 Casinos Online wäre jedenfalls absolut illegal.

Bug, Hacks und Bots

Sogenannte Bugs, das sind Programmfehler, können ebenfalls hilfreich sein. Diese noch nicht entdeckten Fehler der Entwickler lassen sich nutzen, um nicht im Spiel vorgesehene Aktionen auszuführen. Anders als bei der Eingabe von Cheats sind Bugs oftmals bereits im Programm enthalten oder lassen sich als Script hinzufügen. Das führt zur permanenten Verfügbarkeit der Hacks.

Makros sind externe Programme, die eine Eingabe des Spielers in das Spiel vorgaukeln. Bei Bots handelt es sich um Weiterentwicklungen der Makros. Bots analysieren den Spielablauf und reagieren anstelle des Spielers, schneller und präziser als ein Mensch das könnte. Bei Shooter oder Rennspielen wäre das unlauterer Wettbewerb. Die Verwendung eines Miningbots in einem Aufbauspiel ist dagegen entspannend, wenn dieser die langwierige Aufgabe des Sammelns von Ressourcen übernimmt.

Was sind Easter Eggs?

Hinter einigen Cheat Codes verstecken sich lustige Dinge, die dem Spieler keinen wirklichen Spielvorteil verschaffen. Das sind im herkömmlichen Sinn keine Schummeleien, sondern sogenannte Easter Eggs. Das kann beispielsweise ein verstecktes Bild des Entwicklers oder ein lustiger Gimmick in einem Rennspiel sein. Cheats gibt es somit unterschiedlicher Art. Du musst einfach selber abwägen, wann und wie oft du sie einsetzen möchtest.