Cheat-Praxis: Wissenswertes


Das beste Zubehör für Zocker


Bild-Quelle: tianya1223@pixabay.com

Früher war das Gaming Zubehör noch relativ unspektakulär und überschaubar. Es braucht nicht viel, außer einer Konsole, einem Gamepad und der passenden Disketten oder Kassetten mit den Spielen. Über den normalen Röhrenfernseher ging der Spaß dann auch schon los. Wer sich nicht für Konsolen begeistern konnte, kaufte sich einen relativ leistungsstarken PC, der oftmals schon mit Bildschirm und Co. ausgestattet war. Diese Zeiten sind lange vorbei. Heute muss alles größer und leistungsstärker sein.

Der echte Gamer braucht Leistung

Natürlich gibt es Gaming-PCs, die von allem nur das Beste verbaut haben, doch diese kosten ihren Preis. Wem das zu teuer ist, der kann sich seinen alten PC auch einfach mit dem nötigen Zubehör wie Grafikkarten und anderer Hardware aufrüsten. Der Arbeitsspeicher und die Grafikkarte sind mittlerweile sehr wichtig geworden, weil die meisten Spiele hohe Anforderungen an einen PC stellen. Mit der Standardhardware, die in den meisten PC´s verbaut ist, kommt der Zocker nicht mehr weit, da alleine die Grafikkarte nicht die benötigte Leistung hat.

Die passende Tastatur

Auch an die Tastatur werden Ansprüche gesetzt. Eine gute Gamingtastatur hat erhöhte Tasten, damit sie sich beim Spielen leicht bedienen lässt. Beleuchtung sorgt dafür, dass man auch bei fehlender Raumbeleuchtung sieht, welche Tasten gedrückt werden. Zudem bietet sie eine sehr schnelle Betätigung. Ein robuster Rahmen sorgt dafür, dass die Tastatur nicht so schnell den Geist aufgibt, wenn es gerade mal wieder härter zur Sache geht. Und wer es beim Spielen noch richtig bequem haben möchte, für den sind Handballenablagen an der Tastatur genau das Richtige. Mindfactory ist hier eine von vielen Anlaufstellen, die sich auf solches Zubehör für Gamer spezialisiert haben.

Ohne Maus geht kaum ein Spiel

Die Maus darf nicht vergessen werden. Eine gute Gamermaus bietet:

  • hohe dpi-Zahl
  • flexible Konfigurierbarkeit
  • glatte Unterseite

Die Größe der Maus sollte gut zur Hand passen. Das bedeutet aber auch, dass man verschiedene Modelle einfach testen sollte. Gerade große Hände kommen mit einer kleinen Maus nicht klar und kleine Hände haben Schwierigkeiten eine zu große Maus schnell genug zu bedienen, wenn es im Kampf zur Sache geht.

Einige Mäuse können mit Gewichten ausgestattet werden, damit sie optimal an den Spieler angepasst sind. Andere haben Sondertasten, damit der Spieler während des Spiels die dpi ändern kann. Makro-Funktionen sind auch typisch. Das heißt, der Spieler kann Makros auf bestimmte Tasten setzen. Damit kann man während des Spiels mit einem Mausklick die Waffen wechseln. Wer bisher noch nie mit einer speziell dafür ausgelegten Maus gezockt hat, wird den Unterschied sofort merken.

Das Headset für Gespräche und mehr

Ob in der Gruppe spielen und sich unterhalten oder einfach nur den Sound des Games hören - das Headset ist ein nicht zu unterschätzendes Zubehör, wenn man sich das ultimative Spielerlebnis als Ziel gesetzt hat. Wer die optimale Soundqualität möchte, der sollte auf Virtual Surround setzen. Headsets dieser Art spielen aber in der oberen Preiskategorie, wem das also zu teuer ist, der kann auch auf Stereo setzen. Praktisch sind bei beiden Varianten die kabellosen Modelle. Wichtig ist auch, dass das Headset gut sitzt und der Kopfteil Größenverstellbar ist damit es nicht von Kopf rutscht. Außerdem sollte das Mikrofon einklappbar sein.