Innenminister beschließen Verbot von Killerspiele - Mogelpower-Forum



Innenminister beschließen Verbot von Killerspiele

 (Digitale Spiele allgemein)
Von: Cannavaro Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 15:46 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Die Innenministerkonferenz hat sich auf ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von sogenannten Killerspielen verständigt. Der Beschluss ist nach Informationen von WELT ONLINE eine Reaktion auf den Amoklauf von Winnenden. Das Verbot soll so schnell wie möglich umgesetzt werden.

Den Ganzen Artikel gibs hier
http://news.de.msn.com/politik/Article.aspx?cp-documentid=147789384
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 15:50 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Die haben einfach nur den Arsch offen.

Reicht es nicht, dass sie bereits alles radikal kürzen und indizieren?
Heute bekam ich eine CD mit klassischer Musik. Auf das Cover ganz fett draufgedruckt: "ACHTUNG, FREIGEGEBEN FÜR ALLE ALTERSKLASSEN!"

Ich behaupte einfach mal, dass mit diesem asozialen Verhalten der Politik weitere Amokläufe unterstützt werden.
Von: Doink the Clown Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 15:58 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
*lol*

Ist klar God Old Germany verbietet riesigen Softwareherstellern in Japan und Amerika das Herstellen/ Programmieren von "Killerspielen"! *laaaaaaaaaaaaaaaaaach*

Naja mir isses egal denn da Herstellen bleibt..somit auch die Spiele....und bekommen tu ich sie so oder so..also so what....einfach drüber lachen und gut ist!
Von: Brainwashing CIA Agent Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:04 (05.06.09 - 16:08) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Das beste ist ja, dies hier:
Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) sagte WELT ONLINE: „Durch Killerspiele sinkt die Hemmschwelle zur Gewalt. Amokläufer haben sich vor ihren Taten immer wieder mit solchen Spielen beschäftigt.“

Ja klar. Hemmschwelle sinkt. Aha, soso. Und warum wird dann nicht endlich der Wehrdienst oder hleich das ganze Militär abgeschaft. Schließlich ist dort sogar das offizielle Ziel Die Hemmmschwellle zum Töten abzutrainieren und einen im Umgang mit Waffen zu schulen.

Wird wahrscheinlich eh wieder nichts, weil es doch noch genügend Politiker mit ein bisschen Hirn gibt, die dagegen stimmen werden, aber trotzdem. Wann geht diese alte Politiker-Generation endlich in Rente bzw. stirbt aus, dass endlich jüngere Politiker ihre Plätze einnehmen, die wenigstens die aktuellen Medien Ineternet und Videospiele nicht als Teufelswerk ansehen?
Von: Spartan24/7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:05 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Och, das ist soch ein Scherz...bin mal gespannt, wie die das genau durchführen wollen.
Muss man die Spiele halt, wie auch jetzt schon so oft, importieren.
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:17 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Amokläufer haben sich vor ihren Taten immer wieder mit solchen Spielen beschäftigt.“

Das ist einfach falsch dargestellt von diesem Trottel. Das betrifft nur die Schulmassaker, viele andere Amokläufe haben mit Spielen gar nichts zu tun. Diese komischen Politiker denken, die Spiele seien schuld daran, dass unsere Computergeneration ab und zu ausrastet. Denn sowas habe es ja früher nicht gegeben.
Ich persönlich glaube, dass die Spiele rein gar nichts damit zu tun haben und es sich um Nachahmungstäter handelt. So einfach ist das. Jemand hat angefangen und jemand anders macht es nach. Das ist doch aus Abschiedsbriefen von Amokläufern sogar herauszulesen, dass sie ähnliche Taten imitieren oder "verbessern" wollen. Vergleichbar dazu gab es früher auch keine Steine- und Holzklotzwerfer. Irgendwann fing jemand an und brachte andere auf die Idee.
Lasst uns FSK18-Siegel auf alle Steine drucken und sie dann verbieten!
Von: VincenzoCilli Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:22 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wenn Killerspiele verboten werden, bricht dann nicht ein Teil des Videospielmarktes zusammen und gäbe es nicht (haufenweise) Verluste?!
Von: Sid Vicious Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:36 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Ja klar. Hemmschwelle sinkt. Aha, soso. Und warum wird dann nicht endlich der Wehrdienst oder hleich das ganze Militär abgeschaft. Schließlich ist dort sogar das offizielle Ziel Die Hemmmschwellle zum Töten abzutrainieren und einen im Umgang mit Waffen zu schulen."

Wo Du es erwähnst, ich finde es schon interessant, dass die Amoklauf-Serie exakt dann begonnen hat, als Deutschland und die NATO ihren Angriffskrieg gegen Jugoslawien begonnen haben. Seitdem wird die Militarisierung der Gesellschaft systematisch vorangetrieben. Vielleicht sollte die Regierung erst mal vor ihrer eigenen Haustür kehren ...

"Diese komischen Politiker denken, die Spiele seien schuld daran, dass unsere Computergeneration ab und zu ausrastet. Denn sowas habe es ja früher nicht gegeben."

Ich denke das ist einfach Taktik - mit solchen einfachen und platten "Lösungen" kann man sich die schwierige und mitunter unbequeme Ursachenforschung bzw. Prävention sparen und von der eigenen Verantwortung ablenken. Die gute alte Sündenbock-Taktik eben ...
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:43 (05.06.09 - 16:46) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Killerspiele" gibt es nicht, das ist nur ein name den sich irgend so ein Politiker ausgedacht hat,
weil er keine bessere erklärung für die Amokläufe hat.
Von: Sid Vicious Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:44 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
""Killerspiele" gibt es nicht, das ist nur ein name den sich irgend so ein Politiker ausgedacht hat, weil er keine bessere erklärung für die Amokläufe hat."

Ich korrigiere: Auf so einen Schwachsinn kann nur die BLÖD-Zeitung kommen. Richtig schlimm finde ich nur, dass diese dämlichen Begriffe aus der Springer-Propaganda-Kiste auch fast immer von offizieller Seite übernommen werden ...
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:51 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Hauptsache ist das das nur eine dumme Erfindung ist.
Von: Jim d. Meisterdieb Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:53 (05.06.09 - 16:54) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Da werden sich die Provider aber freuen, wenn immer mehr Leute ihre Leitung aufrüsten, damit sie sich die Spiele ziehen können.
Von: Spartan24/7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:55 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Sicher nicht, denn solche Leute sind die Hasskunden Nummer eins.
Von: Käpt'n LeChuck Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 16:56 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Naja, nichts wird so heiß gegessen, wie's gekocht wird. Das ist nur ein Vorschlag der Innenministerkonferenz. Und wenn ich mich nicht irre gibt's im Bundestag zur Zeit keine Mehrheit für ein Verbot, oder etwa doch?
Von: SE MichiOnIpod Akte einsehen 05.06.09 - 17:11 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Das ist doch alles wieder nur gelaber, und ein thema worüber man tage diskutieren kann.
Von: SE MichiOnIpod Akte einsehen 05.06.09 - 17:13 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Außerdem ist es riesiger absatzmarkt den sie dann verbieten.
Von: SE Michi Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 17:21 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Vll. sollte mal jemand ein Amoklauf im Bundestag wagen, aber nur auf die Bösen alten...
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 17:47 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Dann heißt es doch gleich wieder das "killerspiele" daran schuld sind.
Von: ZFE Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 18:41 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Was wird als nächstes verboten?
Gewalttätige Musik vielleicht?
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 18:42 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
was isn gewalttätige musik ??
Von: SE Michi Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 18:46 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Willst du nicht wissen.
Von: the gta zocker Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 19:04 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wenn die die killerspiele hier in DE verbieten lass ich mir sie halt aus amerika, england oder was weiß ich importieren. Dann sind die wenigstens uncut.
Von: cracy lord Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 19:20 (05.06.09 - 19:23) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
es werden nachrichten verboten weil man da leichen sehen könnte und man daurch amok läuft -.- is klar ne

und die sache mit dem bundestag der sollte lieber die shooter seinen freunden schenken bevor ers macht

EDIT: und man sollte strom verbieten da jeder amokläufer vorher schomal strom genutzt hat
Von: Cannavaro Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 19:50 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Wenn die die killerspiele hier in DE verbieten lass ich mir sie halt aus amerika, england oder was weiß ich importieren. Dann sind die wenigstens uncut.


und genau damit haben Sich die Politiker ein Eigentor geschossen den Keiner Kauft mehr diese Spiele hier und damit macht der staat auch verluste und Die Firmen natürlich auch EB GAMES oder so machen dann dicht und mehr arbeitslose...
Von: Trainacc-9907 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 19:58 (05.06.09 - 19:58) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ich gehe mal davon aus, dass die Spiele in den USA programmiert und produziert werden. Darüber weiß ich aber ehrlich gesagt nicht so genau bescheid. Es werden nur keine Übersetzer mehr benötigt, falls meine Aussage zutrifft, aber so viele Deutsche arbeiten auch nicht in der Computerspielbranche.

Und so wie ich den Threadbeitrag gelesen hab´, herrscht auch Verbreitungsverbot von Killerspielen. Daraus schlussfolgere ich, dass ein Import aus den USA wohl illegal wäre und dementsprechend unmöglich, da der Lieferservice sich den aktuellen Gesetzen im Klaren ist.
Von: Cannavaro Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:05 (05.06.09 - 20:06) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
also Runterladen....und sich damit auch strafbar machen..

also einzigste möglich keit im noch "Killerspiele" zu Spielen ist Raus aus Deutschland nach österrecih oder so
Von: cracy lord Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:10 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
die zocker sind jetzt die sündenböcke... genauso wie vor 70 jahren die juden was kommt als nächstes KZs für computerspieler? müssen wir ein stern mit "PC" drauf tragen? oder wie soll das enden?
Von: Sid Vicious Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:18 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Dieser Vergleich ist ziemlich daneben, denn die Juden waren viel schlimmer dran als heute Computerspieler - vor allem, weil es bei den Juden um Ausrottung ging, aus reinem Rassenhass. Die Computerspieler hingegen sind nur Sündenbock, ein nettes Bauernopfer, mehr nicht, da steckt kein Prinzip dahinter.
Von: Tommyboy1991 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:21 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Also irgendwo ist ja ma punkt. Nur weil die nicht erkennen das die politiker verandwortlich sind für die amok-läufe schieben die es auf die Spiele. Wenn die spiele schuld sind, kann mir dann einer erklären warum es so welche probleme nicht in England oder in der USA sind? Haben die Spezial monitore die das "harmlos" machen? Oder sind die dagegen Ressistent?


Ist doch alles schwachsin!
Von: Sid Vicious Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:23 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ich kann allen von einem solchen Verbot betroffenen "Killerspiel"-Spieler nur empfehlen, sich bei den in diesem Jahr so zahlreich anstehenden Wahlen sehr genau zu überlegen, wen sie wählen ...
Von: $l!d3r Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:36 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Mich würde mal interessieren, wie bei einem Verbot "Killerspiele" überhaupt definiert werden. Wer soll entscheiden wo die Grenze zwischen verbotenen und weiterhin erlaubten Spielen liegen soll.
Bei der Grafik von heute würde da ja, nach den Erklärungen der Innenministerkonferenz, der Großteil mit einem Verbot versehen werden.
Von: Cannavaro Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:37 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
ja wenn denn??
die Rentner Partei??
Von: xRayjonx Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 20:56 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Jo, sollten evtl. erstmal definieren was sie unter "Killerspiele" verstehen ....

"Killt" man nicht schon in den ältesten Mario spielen für den Snes arme, hilflose Gumbas ?
Von: Sid Vicious Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 21:13 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"ja wenn denn??
die Rentner Partei??"

Also ich persönlich werde die DKP wählen. Ausserdem gibt es noch die Piratenpartei, mit denen wäre sowas sicher nicht drin. Aber ich will ja hier keine Propaganda machen.^^
Von: -J- Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 21:57 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
„Für Spiele, bei denen ein wesentlicher Bestandteil der Spielhandlung die virtuelle Ausübung von wirklichkeitsnah dargestellten Tötungshandlungen oder anderen grausamen oder sonst unmenschlichen Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen ist, ein ausdrückliches Herstellungs- und Verbreitungsverbot so schnell wie möglich umzusetzen.“

Das trifft doch aber auf sogut wie jedes Spiel für ältere Zielgruppen zu, oder nicht?

Spiele ich einen Shooter muss ich Leute erschießen, spiele ich Strategiespiele muss ich Leute anklicken und meine Leute töten die dann, was durch moderne Grafik auch immer realistischer aussieht... o.o

Zumindest ich habe kein Spiel auf dem PC oder im Schrank, auf das die oben gepostete Aussage nicht zutrifft.
Von: Cannavaro Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 22:02 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Also ich persönlich werde die DKP wählen. Ausserdem gibt es noch die Piratenpartei, mit denen wäre sowas sicher nicht drin. Aber ich will ja hier keine Propaganda machen


Geil noch einer Der Die DKP wählt!!!
Wir sind die besten!!
Von: Janus Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 22:16 (05.06.09 - 22:17) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
.....als nächstes verbieten sie strategie spiele, da man dadurch zu einem wahnsinnigen diktator wird, der die welt erobern will....
und natürlich super mario, da die kleinen kinder so häufig auf insekten springen, das der bestand dramatisch sinkt
Von: neuer Server Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 22:46 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
... und fifa, da wird geköpft und geschossen.
So ein Scheiß. Dann kommen wir wieder dazu dass Paintball verboten wird, dann Schützenvereine, Wasserpistolen, Schneeballschlachten... und die nächste Arbeitslosenwelle rollt an. Hilft auswandern?
Von: Janus Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 23:16 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
was hilft ist eine deutschlandweite protestwelle aller gamer....ich sage erheben wir uns und beenden endlich das regime der yrannei und dummheit...
wer schließst sich mir an?
Von: Phantomganon Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 23:33 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Es ist imo schon richtig das solche Spiele Hemmschwelle und Gewaltbereitschaft senken.
Aber aggresiev machen fast alle Spiele ob frustige NFSU Drag rennen oder "Killerspiele" wayne.
Sie sind sicherlich ein faktor für "amokläufe", aber keine Ursache.
Die Ursachen stecken tiefer und Amokläufe werden nicht durch ein einfaches "killerspiele" Verbot gesenkt werden
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 23:35 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Janus:

Das wird nicht helfen. Erstens kaufen schon einige Leute ihre Games nur noch online (zb. Spieleflatrates etc), was also die Politik nicht davon abhalten wird, ihr Verbot durchzusetzen (ist bei Karstadt ja auch schon angekündigt worden, kein Killerspieleverkauf mehr blablabla - na und? Wer kauft denn noch bei diesem Deppenladen, der nur Leute abzockt?).

Und zweitens kaufe ich meine Spiele. Egal, was da für ein Verbot anrollt. Oder bin ich hier der einzige, der Command & Conquer (das indizierte) Generals spielt, wo es noch die Zwillingstürme gibt? Glaube kaum. Das haben zigtausend Leute gekauft, bevor es indiziert wurde.

Juckt mich das? Eine Indizierung hält mich nicht ab, und die Jungerwachsenen ebenfalls nicht. Es sorgt eher genau fürs Gegenteil: Wenn etwas verboten wird, ist es nur umso interessanter. Da hilft kein Verbot der Welt.

Klar, ein 16-Jähriger sollte keine Videospiele spielen, die ab 18 sind. Das ist richtig. Das sehe ich auch ein. Aber ich will verdammt nochmal selbst entscheiden was ich mir kaufe. Und im Moment bin ich mit GTA 4 da auch nicht weit vom Killerspiel entfernt. Bin ich deswegen ein Amokläufer? Ich sag ja, Scheißpolitiker, die können mich alle mal kreuzweise. Nichtwählen ist meine Alternative, sobald sich genügend Leute anschließen wird man schon sehen, was man davon hat ;) Wenns nämlich dann keine Abstimmung mehr gibt aufgrund von zu wenig Wahlergebnissen, dann wird endlich gehandelt, wie es schon lange der Fall sein sollte.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 05.06.09 - 23:49 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Klar, ein 16-Jähriger sollte keine Videospiele spielen, die ab 18 sind. Das ist richtig."

und wieso nicht ?
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 01:24 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Billy7:

Ganz einfach aus demselben Grund, warum 16-Jährige auch keinen 40-prozentigen Alkohol trinken sollten. Nicht umsonst gibts Regeln. Und wenn man die halt nicht einhält, kommt man in Konflikt mit der Polizei. So ist das Leben nunmal. Ich habe die Regeln schließlich nicht erfunden.

Wenn man dich erwischt, bist du halt dran. Ich habe damals, als ich 16 war, auch keine Spiele ab 18 gespielt oder gar DVDs geschaut/VHS-Kassetten, die ab 18 freigegeben waren. Wieso sollte ich auch?

Wenn deine Eltern dir das erlauben mit den ab-18-Games... Tja, dann tuts mir leid für die. Aber wenn du als 16-Jähriger Spiele spielst, die brutal sind und deshalb keine Jugendfreigabe besitzen, und später in einen Gewaltakt gezogen wirst, dann kannste dich auch nicht rausreden. Dann wird man rausfinden, was du so alles gemacht hast, als du noch nicht alt genug dafür warst. Du verstehst sicherlich, was ich damit sagen will.

Ich feier im September übrigens meinen 25. Also werde ich wohl schon selbst entscheiden dürfen, was ich spiele, und was ich nicht. Soviel also zu mir. Nur falls du dich fragst, wie alt ich bin. Und ich bin nunmal für strenge Regeln was gewaltige Spiele bzw. Filme angeht. Nur so kann man durchgreifen in der heutigen Welt der verrückten und durchgeknallten Jugendlichen. Die besaufen sich doch schon halb zu Tode, und die Politik versagt hier gänzlich. Also, und deshalb sollten zumindest Eltern so schlau sein und ihren Jungerwachsenen bzw. Kindern nicht alles erlauben, wenn es noch nicht für sie geeignet ist.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 02:17 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Ganz einfach aus demselben Grund, warum 16-Jährige auch keinen 40-prozentigen Alkohol trinken sollten."

achso also isses schädlich für ihren körper wenn sie spiele ab 18 spielen...

"Ich habe die Regeln schließlich nicht erfunden."

trotzdem hältst du diesen schwachsinn für gut, das reicht schon

"Ich habe damals, als ich 16 war, auch keine Spiele ab 18 gespielt oder gar DVDs geschaut/VHS-Kassetten, die ab 18 freigegeben waren. Wieso sollte ich auch?"

ähm, evtl weil man diese spiele spielen will bzw weil man diese filme schaun will !? was isn das für ne bescheuerte frage ??

"Dann wird man rausfinden, was du so alles gemacht hast, als du noch nicht alt genug dafür warst. Du verstehst sicherlich, was ich damit sagen will."

nein eigentlich nicht

"Die besaufen sich doch schon halb zu Tode, und die Politik versagt hier gänzlich."

und bei sowas sind verbote natürlich die beste lösung gell ? die verschlimmern das problem nur aber egal...
Von: zaibatsu Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 12:27 (06.06.09 - 12:32) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ich weiß nicht, ob Wahlwerbung erlaubt ist, aber wählt doch morgen die Piratenpartei, die setzt sich für uns ein!
Hauptziele:
-Überwachungstaat verhindern / rückgängig machen
-Killerspiele wieder zu legalisieren
-Gesetzeslücken und -unklarheiten entfernen (man ist kein Verbrecher mehr, wenn man sich eine Sicherheitskopie macht und das Downloaden von Musik wird auch nicht mehr so drastisch geahndet werden)

http://www.piratenpartei.de/
Von: Brainwashing CIA Agent Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 12:32 (06.06.09 - 12:33) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Du bists:
Die Altersfreigaben bedeuten nur, dass ein beispielsweise ein Sechszehnjähriger kein Spiel ab 18 kaufen darf. Aber spielen darf er was er will. Die Altersfreigaben beziehen sich nur auf den Verkauf, nicht auf den Konsum des Produktes.
Von: Cannavaro Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 13:01 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
yo ich wähle die Piratenpartei
sollten wir alle machen langsam Geht Dieses Kack Land zu Weit
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 13:38 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
gibts eigentlich sowas wie ne piratenpartei auch in österreich ? ^^
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 14:33 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Brainwashing:

Das wusste ich eigentlich schon. Aber irgendwie stimmt das auch nicht. Wenn die Polizei dich erwischt, wenn du als 16-Jähriger z.b. GTA 4 spielst... ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die das dulden. Die werden sofort die Eltern des "Jugendlichen" konsultieren. Aber was soll man schon auf solche Fragen wie er stellt antworten?

Gut, wenn Verbote nicht helfen, kann ich auch nichts dazu sagen. Aber bei solchen Sachen sind Verbote schon gut. Schließlich ist das nichts für Kinder.

Spielen darf er also was er will? Prima, wieso darf ich dann bloß keinen Raketenwerfer kaufen? Ich bin doch schließlich schon fast 25. Wird Zeit für nen neuen Anschlag. Damit die Welt daraus lernt ;) Ein paar Amokläufer mehr schaden eh nicht. Ich mein, ich darf auch keine Waffen kaufen und herumballern. Wieso sollte dann ein meinetwegen 14-Jähriger GTA 4 nicht kaufen dürfen aber dafür spielen?
Von: Zaibatsu Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 14:47 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Billy7: http://www.piratenpartei.at/ Rate mal, wer mir geholfen hat, die Seite zu finden... Ob die österreichische PP allerdings zu den EU-Wahlen zugelassen ist, weiß ich nicht.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 15:35 (06.06.09 - 15:38) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Aber bei solchen Sachen sind Verbote schon gut. Schließlich ist das nichts für Kinder."

also erstens wieso sollten spiele nicht für kinder sein ? und zweitens seit wann sind 16 jährige kinder ?

"Wieso sollte dann ein meinetwegen 14-Jähriger GTA 4 nicht kaufen dürfen aber dafür spielen?"

weil das keinen umbringt



und zaibatsu, wieso sollte die österreichische PP nich zugelassen sein wenn die deutsche zugelassen is ? is ja immerhin ne normale partei oder nicht ?
Von: DanielSan Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 16:16 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"also erstens wieso sollten spiele nicht für kinder sein ?"

Das mit Gewaltverherrlichung ist schwachsinn. der meinung bin ich auch. aber es gibt halt spiele die so aggressiv dargestellt sind dass manche (nich alle, ich weiß) kinder angst bekommen. und damit mein ich jetzt härteres und nich sowas schon witziges wie GTA.
Von: serotonin Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 16:17 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
lieber billy7.

wenn mich nicht alles täuscht, verwendest du deine energie darauf, den stereotypen, kaum durchdachten "argumenten" von "thelastsmurf" (glaube, das war sein nick hier) erwiderung zu bieten.

nur am rande, bevor du dich ärgerst, wenn die von dir investierte energie (erwartungsgemäß und wie in diesem thread von ihm bereits bewiesen) verpufft.
Von: cracy lord Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 16:22 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
also morgen alle liste 29 ankreuzen
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 16:37 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"aber es gibt halt spiele die so aggressiv dargestellt sind dass manche (nich alle, ich weiß) kinder angst bekommen. und damit mein ich jetzt härteres und nich sowas schon witziges wie GTA."

kann schon sein, nur werden diese kinder ja nicht gezwungen diese spiele zu spielen, und außerdem red ich ja nich unbedingt von kleinkindern sondern von 14-16 jährigen



@serotonin

mir is schon klar das es sinnlos is mit TLS zu diskutieren, aber wenn ich sehe das jemand scheiße schreibt (und es ernst meint) dann will ich zumindest versuchen ihn davon zu überzeugen das es blödsinn is, auch wenn ich weiß das es eh nix wird...
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 06.06.09 - 23:31 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Billy7:

Du wolltest ne Antwort? Klarer Fall:

Die lautet: "Weil du erst ab 18 ein Mann bist." Verstanden?

Übrigens: Wer schreibt hier "Schei*e"? Ich sicherlich nicht.

Und GTA 4 wurde nicht ohne Grund ab 18 eingestuft bzw. hat deswegen keine Jugendfreigabe erhalten. Es sind sexistische, brutale Blutszenen, sogar Tötungsszenen und rassistische brutalste "Killerszenen" dabei. Soviel also dazu. Und kein Spiel- ich wiederhole -kein Spiel war bis jetzt so real wie GTA 4. Das dürfte also deinen Argumenten deutlich den Wind nehmen, oder? Oder willst du mir sagen, dass Hitman Bloodmoney (auch ein ab-18-Game) oder Max Payne 1/2 - was auch nicht so real aussieht, brutaler ist als GTA 4? Da hättest du wirklich keine Ahnung, wenn du das sagen würdest.

Und mit "real" meine ich nicht die Grafik. Das sollte einem bei GTA 4 deutlich klar werden. Nein, GTA 4 ist ein Spiel der neuen Ära. Eines, in der angeschossene Gegner nicht einfach tot umfallen. Nein, sie fallen physikalisch korrekt um, Blut spritzt aus ihrem Körper, sie röcheln dabei noch etc. Das ist alles erschreckend real. Fast schon wie in der Albtraum-Szene damals von Max Payne 2.

Mir geht auch allgemein nicht das Verbot auf den Senkel. Sondern die Diskussion in der Politik. Die haben ganz andere Sorgen. Die sollten mal die Augen aufmachen für das, was morgen sein könnte. Aber klar sollte man 16-Jährige vor derlei Gewalt und Sexistischen Inhalten schützen. Daher sollten sie das auch erst ab 18 spielen dürfen. Dafür bin ich.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 00:26 (07.06.09 - 00:28) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Die lautet: "Weil du erst ab 18 ein Mann bist." Verstanden?"

und wen interessiert das ? wieso muss man ein "mann" sein um zu zocken ?

"Übrigens: Wer schreibt hier "Schei*e"? Ich sicherlich nicht."

nein natürlich nicht...

"Nein, sie fallen physikalisch korrekt um, Blut spritzt aus ihrem Körper, sie röcheln dabei noch etc. Das ist alles erschreckend real. Fast schon wie in der Albtraum-Szene damals von Max Payne 2."

was !?!? REAL sagst du !? d.h. es kommt kein graues blut raus wenn ich schieße !? OMG ICH WERDE WAHNSINNIG !!! jez muss ich aber sofort amoklaufen...

"Aber klar sollte man 16-Jährige vor derlei Gewalt und Sexistischen Inhalten schützen. Daher sollten sie das auch erst ab 18 spielen dürfen. Dafür bin ich."

aja "schützen" also, n beschisseneres argument is dir wohl nich eingefallen

ich wär eher dafür das man dich "schützt" indem man dich dauerhaft bannt...
Von: Sid Vicious Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 00:34 (07.06.09 - 00:36) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Aber klar sollte man 16-Jährige vor derlei Gewalt und Sexistischen Inhalten schützen. Daher sollten sie das auch erst ab 18 spielen dürfen. Dafür bin ich."

Sagen wir so, wenn ich in dieser Hinsicht ein Argument sehe, dann noch am ehesten, dass man ja irgendeine Grenze festlegen muss. Aber vom "Schutz" her macht es für mich keinen Unterschied, ob einer nun 16 oder 18 ist - wenn er es mit 18 verarbeiten kann, kann er es mit 16 in der Regel auch.

Ach ja, weil weiter oben was mit Wahlwerbung erwähnt wurde: Wählt doch morgen die DKP! Diese Partei hat sich Erhalt und Ausweitung demokratischer Rechte zum Ziel gesetzt, mit der DKP wäre ein solches Verbot sicher nicht machbar. Außerdem ist sie die einzige Partei, die konsequent für soziale Gerechtigkeit eintritt.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 00:48 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
ich wähl eh die kommunisten wenn man die PP in österreich nich wählen kann ^^ (was ich übrigens immernoch nicht versteh, wieso kann man die deutsche wählen und die österreichische nicht !?)
Von: alucard2 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 01:00 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Naja was sollt ich sagen, diese konservativen alten Politikern wieder, die irgendwas verbieten wollen obwohl die wahrscheinlich mit solchen Themen kaum oder überhaupt noch nie richtig auseinandergesetzt bzw. beschäftigt haben. Das dieses Verbot in Kraft tritt, glaube ich auch diesmal nicht daran. Ist ja auch nicht das erste Mal, dass die ein Verbot fordern, denn vor 2 Jahre war das auch der Fall gewesen, waren aber glücklicherweise gescheitert. Der Amoklauf von Winnenden als Vorwand zu nehmen, für ein Verbot von gewaltverherrlichen Videospiele(der Begriff "Killerspiele" ist mir langsam lächerlich) zu besitzen bzw. herzustellen oder produzieren? Ich weißt nicht genau, das muss schon wesentlich mehr dahinter stecken wenn die das Verbot wirklich umsetzen wollen und nicht einfach solche eintönige Begrüdungen wie zb. "der Amokläufer hat "Killerspiele" gespielt und Basta!", als wichtige Faktor für die mögliche Ursache für den Amoklauf, anzugeben.
Von: Käpt'n LeChuck Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 07:30 (07.06.09 - 07:38) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Billy7
Eine politische Partei braucht eine ausreichende Anzahl Unterstützererklärungen, bevor sie zur Wahl überhaupt zugelassen wird.

Piratenpartei
Gründung_von_Parteien

@Sid Vicious
Du hast recht: Irgendwo muss man die Grenze nunmal ziehen. Die 2,4999999999999999 findet es sicher auch manchmal ungerecht, dass man sie zur ganzzahligen 2 abrundet, obwohl sie viel lieber eine ganzzahlige 3 wäre.
Von: cracy lord Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 12:42 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Hab hier einen genialen beitrag zum thema gefunden:


"Wo ist die RAF, wenn man sie mal braucht?

Und an die konservartiven Freizeit-Journalisten-Blogger die das Lesen und meinen sie würden Ironie erkennen, weil man brutal sein muss um sich die RAF herbei zu wünschen:

Ein Verbot von sog. Killerspielen ist ein weiterer Bruch mit der Verfassung, welche Freie Meinungsäußerung vorhersieht. Die Verfassung und entstand 4 Jahre nachdem ein Österreicher sich in einen Berliner-Bunker das Hirn ausschoß. Diesem Österreicher gelang es ein ganzes Volk zu verführen, eine Diktatur in Mitteleuropa zu errichten und über 6 Millionen Menschen zu vergasen Ich bin daher, wie viele, aufgrund letzterer Diskussionen, sowie der in Deutschland längst überfälligen und von Westerwelle auf dem FDP-Parteitag offensichtlich angedeuten, bevorstehenden "URHEBERRECHT IM INTERNET"-DEBATTE schon angeheizt. Ich bin sauer, weil ein paar Polit-Idioten den Deutschen Rechtsstaat stückchenweise wieder demontieren.

Es müssen ja nicht Nazis die Oberhand wieder gewinnen. Können ja auch ganz andere, nette Typen wieder sein, die irgendwas gegen so genannte Gutmenschen und das Weltmuseltterroristentum haben.

Und sehen sie es doch ein:
Gemordet wurde auch dafür, dass sie ihr Frühstücksbrötchen mit ordentlich Schweinefleisch, angereichert durch Soja-Bohnen aus Brasilien, täglich belegen können und dürfen. Politische Unruhen und Gewalt sind nichts abnormales. Innerhalb der letzten 60 Jahren ging es den Bürgern des Exportweltmeister Deutschlands jedenfalls so gut, dass sie sich kaum beschweren mussten.

Wollen sie es mit den Killerspielen genauer wissen? Ein Großteil der Killerspiele erhält das USK ab 18 Siegel.

DIESE TITEL WURDEN SOMIT ALS NICHT GEEIGNET FÜR MINDERJÄHRIGE EINGESTUFT.

Sollte das Spiel trotzdem einen großen Grad an Brutalität aufweisen,
so wird es INDIZIERT. Indiziert heißt, dass es nur noch unter der Ladentheke verkauft wird und NICHT MEHR BEWORBEN werden darf. Viele Publisher lassen daher ihre Spiele von ihren Entwicklern ZENSIEREN, oder Verzichten auf einen Verkauf in DEUTSCHLAND komplett. Die Videospiele-Industrie gilt in Deutschland als für INVESTITIONEN RISKANTES Geschäft."
Von: Observator Scriptoris Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 15:31 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Jetzt macht mal halblang hier. Es gibt genug andere Dinge, die in Deutschland verboten sind, um die sich aber kein Schwein schert. Und allein wegen eines Vorschlages(=noch kein Gesetz. Erst Gesetzesvorschlag, dann Absegnung durch Bundestag, dann Absegnung durch Minister, Bundeskanzler und Bundespräsident - und selbst dann kann das Gesetz noch durch die werten Damen und Herren in Karlsruhe gekippt werden) der Innenministerkonferenz seid ihr kurz davor, die Revolution auszurufen? In welchem Jahrhundert leben wir denn?
Von: $l!d3r Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 16:34 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wenn man die ganzen Meinungen zu diesem Thema liest, sollten Parteien mal darüber nachdenken, ob sie sich nicht in ihren Grundsatzprogrammen gegen ein "Killerspiel" - Verbot aussprechen sollten.
Die Wählerstimmen der deutschen Zocker wären ihnen sicher. ^^
Von: cracy lord Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 07.06.09 - 18:08 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
also ich hab schon überlegt der piratenpartei beizutreten aber der mitgliedsbeitrag mal wieder...
Von: DanielSan Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 08.06.09 - 02:34 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
die werden die killerspiele in 5 jahren immer noch nicht verboten haben... zu unfähig
Von: Nissen123 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 08.06.09 - 22:17 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
im ernst.. wie soll man killerspiele verbieten?? es ist unmöglich, selbst ich als 13 jähriger weiß dass viele meiner kumpels schon mit 9 solche spiele gespielt haben, ohne dass die eltern es wussten oder sie gekauft haben. woher bekommt man solche spiele? ganz einfach:
- kind A hat 2 große brüder (über 18)
- die brüder haben css und können so (zb LAN party) locker das spiel auf den rechner des kleinen bruders bringen
- dessen kumpels müssen ihn nurnoch fragen, schwupps haben 20 weitere kinder ein killerspiel ;)

es ist also nicht möglich sowas zu verbieten, von dem aspekt dass die spiele aus anderen ländern kommen ganz zu schweigen^^
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 08.06.09 - 22:26 (08.06.09 - 22:41) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Nissen123:

Schön, vielleicht ist das bei dir so. Aber du vergisst eines. Wer bezahlt Ihnen die Spiele? Oder gehst du für sie in den Knast, wenn rauskommt, dass alles nur kopiert wurde? Stichwort Raubkopien ;) Ein winziger Haken, mein Lieber! Aber sowas von winzig, den übersieht man leicht.

Und übrigens: Wer Minderjährigen Gewalt-Spiele (zb. Spiele die erst ab 18 sind) aushändigt/verfügbar macht oder auf sonst irgendeine Weise hergibt, macht sich strafbar. Das ist doch schon länger so. Das ist so, als würde ich dir geklaute Zigaretten schenken. Darf ich auch nicht, da ich sonst dafür haftbar gemacht werde, weils Heelerware ist oder eben gestohlene Ware. Bis zu 5 Jahre Freiheitsentzug gelten da glaube ich in allen Fällen, soviel ich noch weiß.

Und ehrlich gesagt würd ichs dir echt gönnen, dass die schönen grünen Männer bei dir mal klingeln. Mal eben reinkommen und dann sehen, wie die 8-Jährigen (oder sonstige Minderjährige) dort Pornos gucken und ab-18-Spiele zocken. Das wär was. Glaub mir, da lachst du nicht mehr ;) Das kann nämlich auch schnell mal teuer werden. Hoffentlich passiert dir das mal. Und nein, als ich 15 war oder ähnlich, hab ich vielleicht mal ein ab-16-Spiel gezockt aber doch nicht Games ab 18. Sowas hatte ich nicht nötig, und ich bin bis jetzt auch noch nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, nicht so wie manch andere hier im Forum.
Von: lupina Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 00:42 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Du bists:

"Ganz einfach aus demselben Grund, warum 16-Jährige auch keinen 40-prozentigen Alkohol trinken sollten. Nicht umsonst gibts Regeln."

"Ich feier im September übrigens meinen 25. Also werde ich wohl schon selbst entscheiden dürfen, was ich spiele, und was ich nicht."

Das heißt also jemand der 25 ist hat das Recht für sich selbst zu entscheiden, was er spielem will, aber jemand der 16 ist nicht?

"Spielen darf er also was er will? Prima, wieso darf ich dann bloß keinen Raketenwerfer kaufen?"

Wahnsinns Vergleich -.-

"Aber klar sollte man 16-Jährige vor derlei Gewalt und Sexistischen Inhalten schützen. Daher sollten sie das auch erst ab 18 spielen dürfen. Dafür bin ich."

Mit 18 ist man dann also immun gegeb Gewalt und sexistische
Inhalte. Interessant!

"Und ehrlich gesagt würd ichs dir echt gönnen, dass die schönen grünen Männer bei dir mal klingeln. Mal eben reinkommen und dann sehen, wie die 8-Jährigen (oder sonstige Minderjährige) dort Pornos gucken und ab-18-Spiele zocken. Das wär was. Glaub mir, da lachst du nicht mehr ;) Das kann nämlich auch schnell mal teuer werden. Hoffentlich passiert dir das mal."

1. Jemanden sowas zu wünschen ich mächtig assi.
2. Wer hat hier was von Pornos gesagt. Pornos und Killerspiele sind ja wohl 2 verschiedene Schuhe.

"und ich bin bis jetzt auch noch nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, nicht so wie manch andere hier im Forum."

Wer sind den "manche andere"?


Ein Verbot von Killerspiele ist vollkommen sinnlos. Man würde damit nur der eigenen Wirtschaft schaden und die Gewaltbereitschafft könnte dadurch nicht senken, sondern würde sie woll noch verschlimmern.
Mal sehen wann man fordert die Final Fantasy Spiele zu verbieten.
Von: Bruce Wayne Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 06:58 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wenn die aktuelle Generation erst mal Elternteil wird, dann wird das schon ganz anders aussehen mit 13/14/15/6 Jahre alt sein und trotzdem GTA @ 18 zu spielen. Nur weil die Regelung im Moment nicht konkret von verantwortungslosen Eltern umgesetzt wird heißt das nicht, dass ein Verbot als Ersatz her muss. Das funktioniert nicht.
Von: ZFE Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 11:43 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Verbote funktionieren nie.
Würde man die Katholische Kirche verbieten, gäbe es dann keine Pädophile mehr?
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 13:15 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ lupina:

Halte dich doch mal mit sinnlosen Kommentaren zurück. Danke. Du kannst sagen, was du willst. Es interessiert mich nicht, wenn du versuchst (und das tust du) andere physisch fertig zu machen ;) Schlags mal nach, wenn du nicht weiß, was das heißt.

Ansonsten zum Thema:

Ich habe nicht gesagt, dass man "Killerspiele" (die Spiele haben eigentlich damit gar nichts zu tun) verbieten sollte. Ich möchte lediglich jüngere schützen. Ob 16 Jährige das spielen, sei mal dahingestellt. Aber wenn 13-14 Jährige solch brutale Spiele spielen wie GTA 4 oder Hitman Bloodmoney etc. - das ist ein Fehler, den sie später im Leben bereuen. Sie werden dadurch in ihrer Art, wie sie aufwachsen etc. ganz anders. Und klar kann man dadurch gewalttätig werden. Man kann durch regelmäßiges Zocken solcher Games zum "Schläger" an Schulen werden. Das ist doch ein alter Hut. Dennoch wird man nicht zum Amokläufer nur wegen eines Spiels, das sollte auch klar sein.

Aber Schläger sind bekannt. Und viele meiner alten Kameraden von früher haben solche Spiele gezockt. Je neuer das Spiel ist (mehr Blut, mehr Realismus, besonders GTA 4), umso schlimmer sind die Auswirkungen. Niemand sollte das einem Kind, das 13-14 ist, antun. Dafür bin ich. Dafür sollte man sich auch einsetzen.

Oder wollen hier alle, dass aus friedlichen Kindern später "Schulschläger" werden?

Ich kann selber von eigener Erfahrung berichten. Ich hab mich vor 2 Jahren ungefähr mit einem geprügelt (wo ist jetzt mal Nebensache). Ich prügle mich eigentlich nie. Gut, aber ich musste mich wehren. Dennoch hab ich gemerkt, dass das alles davon kommt, wenn man zuviel Gewaltspiele tagsüber zockt. Es war ein merkwürdiges Gefühl, den anderen zu schlagen, obwohl man es eigentlich gar nicht will. Aber irgendwie war es auch beruhigend. Daher hab ich es so kurz wie möglich gemacht.

Er hieß Denis. Er hat mich halt provoziert. Gut, ich bin eigentlich noch nie schlagfertig gewesen. Aber seitdem ich Dinge zocke wie Half Life 2 (ab 18), Doom 3, Unreal Tournament, GTA 4, etc - man kennt schließlich alle Spiele schon... seitdem fing das an. Irgendwo lässt man seine Gewalt, die im Spiel nur verpufft, ab. Und das ist meist außerhalb, an anderen Personen, die einem nichts bedeuten.

Was ich damit sagen möchte? Ganz einfach - ich möchte damit klarstellen, dass an dem Argument, dass ab-18-Spiele schon zum Schlagen animieren, etwas dran sein muss. Je regelmäßiger man solche Teile zockt, umso häufiger lässt man seine Gewalt irgendwo aus. Manche tun das ihrem Kissen an. Manche schlagen den Monitor ein mit Tastaturen etc. und wieder andere schlagen auf ihren Tisch oder sonstwohin. Und wiederum andere schmeißen ihren Gameboy wütend an die Wand/die Decke, ohne es willkürlich zu merken (obwohl das eher keinem schadet, aber man sieht, Gewalt kann überall sein).

Das wollte ich nur mal anmerken, bevor jetzt wieder das "Stimmt doch gar nicht-Argument" kommt ;)
Von: Bruce Wayne Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 13:21 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Stimmt doch gar nicht-Argument" - ich formuliere es mal passend um: "Ist doch gar nicht belegt-Argument". Ebenso wenig wie die Katharsistheorie. Also schliess nicht von deinen pseudopersönlichen Erlebnissen auf eine ganze Gemeinschaft.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 13:28 (09.06.09 - 13:28) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Halte dich doch mal mit sinnlosen Kommentaren zurück. Danke. Du kannst sagen, was du willst. Es interessiert mich nicht, wenn du versuchst (und das tust du) andere physisch fertig zu machen ;) Schlags mal nach, wenn du nicht weiß, was das heißt."

also erstens sind die einzigen sinnlosen kommentare die die von dir kommen und zweitens bedeutet physisch körperlich und jemanden in einem forum körperlich fertigzumachen dürfte unmöglich sein, den restlichen schwachsinn ignorier ich mal, das würd mir jez zu viel zeit rauben...
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 13:38 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Bruce Wayne:

Ach wirklich? Kann dir zig Fälle davon zeigen, wenn du möchtest. Hier wird z.b. ständig (nicht von mir) der Gameboy in die Ecke/an die Wand geworfen (vielleicht ein Nachbar?). Hier wird hauptsächlich geflucht und dann der GB auf den Boden fallengelassen. Bei welchem Spiel? Pokémon - schonmal gehört?

Mein Kumpel Thilo hat auf seinen Monitor geprügelt, den PC durch Schläge (sogar durch die Füße, wenn er mal nicht so wollte wie er meinte) malträtiert etc.

Kann dir davon ein Lied singen. Das gibts tagtäglich überall. Es gehört nunmal bei nem Spiel dazu, verlieren zu können. Manche könnens, manche ertragens nicht allzuoft. Und dann kommts eben, wie es kommen muss. Aber davon gibts keine Amokläufer (falls du das jetzt meinst, wieder irgendwo bei mir gelesen zu haben).

@ Billy7:

Ob physisch (körperlich) oder psychisch spielt eigentlich kaum ne Rolle. Manche müssen einfach ignoriert werden. Oder willst du, dass man dich per PN zubombardiert mit Nachrichten?

Bitte lest meinen obigen Text genau, und postet nicht irgendwas von mir. Das obige ist meine Meinung & Erfahrung in der Hinsicht. Wer damit nicht klarkommt braucht es nicht zu lesen. Aber dann auch bitte nicht beschweren, wenns man nicht mal gelesen hat, ok?
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 13:40 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Du bists: Ich muss leider drei Aussagen von dir widerlegen/erweitern. (Edit: Bezieht sich auf deinen vorletzten Beitrag)

@ Spiele können gewalttätig machen: Es gibt die Debatte, ob nicht eher gewaltbereitere Menschen derartige Spiele spielen. Es gibt sehr viele Jungs und noch mehr Mädchen, die in ihrer Art absolut gewaltlos sind und auch kein Interesse an Shootern haben. Anderen Menschentypen macht das weniger aus, die sind schon in gewisser Weise voreingestellt. Da gehört es bereits zum Charakterzug.

@ Gewalt rauslassen: Das mag zum Teil stimmen, ich persönlich glaube aber, dass durch das regelmäßige Spielen von Shootern das Selbstbewusstsein erhöht wird und sich ein Gefühl der Unbesiegbarkeit/Unnahbarkeit einstellt. Prinzipiell schüchterne Menschen, die eher am Rand von Cliquen stehen, werden so möglicherweise überheblicher und geben ruppige Antworten oder greifen verbal an, wo sie es andernfalls nicht tun würden. Dass sich die Unterschiede in körperlicher Gewalt zeigen, wird nur in seltensten Einzelfällen passieren.

@ Spiele machen wütend/gewalttätig: Das hat nicht primär mit Spielen zu tun, sondern ist eine rein menschliche Angewohnheit. Wer sich auf den Daumen hämmert, schmeißt das Werkzeug weg und wer sich an der Tischkante stößt, verflucht diese. Ich habe schon so oft mein dummes altes Rad getreten, weil es mich so aufregt. Um das durch Computerspiele exklusiv verursachte Gewaltpotential zu ermitteln, musst du erst das ohnehin vorherrschende Gewaltpotential gegenüber Gegenständen an sich substrahieren.

Edit2: Aua, gerade gegen die offene Ofentür gelaufen. Drecksteil.
Von: peNNy de LuXo Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 14:06 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ach wirklich? Kann dir zig Fälle davon zeigen, wenn du möchtest. Hier wird z.b. ständig (nicht von mir) der Gameboy in die Ecke/an die Wand geworfen (vielleicht ein Nachbar?). Hier wird hauptsächlich geflucht und dann der GB auf den Boden fallengelassen. Bei welchem Spiel? Pokémon - schonmal gehört?

Mein Kumpel Thilo hat auf seinen Monitor geprügelt, den PC durch Schläge (sogar durch die Füße, wenn er mal nicht so wollte wie er meinte) malträtiert etc.

Kann dir davon ein Lied singen. Das gibts tagtäglich überall. Es gehört nunmal bei nem Spiel dazu, verlieren zu können. Manche könnens, manche ertragens nicht allzuoft. Und dann kommts eben, wie es kommen muss. Aber davon gibts keine Amokläufer (falls du das jetzt meinst, wieder irgendwo bei mir gelesen zu haben).


Soll ich dir mal ein Lied singen? Das Lied davon, dass diese Aggressionen sich gegen den Gegenstand richten, der nicht funktioniert wie man will und nichts mit dem eigentlich Spiel zu tun hat?
Von: pspfreak Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 14:52 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
das GANZE is infach nur bullshit
jeder reagiert einfach anders
der eine kann mit 18 gta spielen und wird nicht brutal
der andere kann mit 18 danach verruckt spielen
jeder reagiert darauf anders
Von: DanielSan Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 14:59 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"ich persönlich glaube aber, dass durch das regelmäßige Spielen von Shootern das Selbstbewusstsein erhöht wird und sich ein Gefühl der Unbesiegbarkeit/Unnahbarkeit einstellt."

Das is nich dein Ernst? oO
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 15:12 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ Penny de Luxo:

Ein bisschen davon, was du sagst, stimmt schon. Was aber hat ein Gegenstand mit nem Computerspiel/Videospiel allgemein zu tun? Es ist ja nicht der Computer, der nicht funktioniert bzw. die Konsole - weshalb man sich dann aufregt. Nein, wenn man verliert, wird man aggressiv. So ist es halt, gehört zum Menschen aber sowie die Natur dazu. Und das erzeugt nunmal Gewalt.

Man kann also sagen:

Je einfacher und realitätsferner ein Spiel (z.b. Tetris) - je schwächer die/der Gegner - desto weniger Aggressivität bzw. Gewalt kann entstehen. Das hat einfach mit der natürlichen Sache zu tun, wenn Menschen "verlieren". Wenn sie zu oft verlieren, ärgern sie sich richtig. Und dann kommt die Gewalt ins Spiel, weil sie den Gegenstand dann eben "verfluchen". In Wirklichkeit kann aber der Gegenstand (hier der PC/die Konsole) nichts dafür, dass du verloren hast. Das Spiel bzw. die künstliche Intelligenz ist schuld. Das wissen aber die wenigsten und schlagen deshalb lieber auf den Computer ein, weil der immerhin nicht virtuell ist ;)
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 15:18 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Es ist ja nicht der Computer, der nicht funktioniert bzw. die Konsole - weshalb man sich dann aufregt. Nein, wenn man verliert, wird man aggressiv. So ist es halt, gehört zum Menschen aber sowie die Natur dazu. Und das erzeugt nunmal Gewalt."

ja wenn man mal zu oft verliert wird man manchmal(!) aggressiv, und nach max. 5 minuten hat man sich wieder beruhigt...
Von: chr!s Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 17:30 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
oh mann, deine dummheit kennt keine grenzen oder? warum musst du eigentlich jedem zeigen dass du keine ahnung hast?

was is denn beim fussball, wenn du schon die zweite 100%ige vergibst. du schiesst den ball weg oder schlaegst mit der hand gegen den pfosten obzohl du weisst dass du dir damit nur selber weh tust.
wissen tut jeder dass der pc an sich nicht schuld ist (wie kommt man auf die bescheuerte idee dass jemand dies nicht wuesste Oö) allerdings kann man sich an der software nicht "raechen"

und wenn du bei tetris nach 3 stunden schon wieder den highscore auf level 14 knapp verpasst hast wirst du auch wuetend.


Ich kann selber von eigener Erfahrung berichten. Ich hab mich vor 2 Jahren ungefähr mit einem geprügelt (wo ist jetzt mal Nebensache). Ich prügle mich eigentlich nie. Gut, aber ich musste mich wehren. Dennoch hab ich gemerkt, dass das alles davon kommt, wenn man zuviel Gewaltspiele tagsüber zockt. Es war ein merkwürdiges Gefühl, den anderen zu schlagen, obwohl man es eigentlich gar nicht will. Aber irgendwie war es auch beruhigend. Daher hab ich es so kurz wie möglich gemacht.

hmm.. vielleicht solltest du nicht die killerspiele dafuer verantwortlich machen sondern deine kaputte psyche? ich hab solche tendenzen bei mir zumindest noch nie bemerkt.


Oder wollen hier alle, dass aus friedlichen Kindern später "Schulschläger" werden?

-Nein! MAOAM >:O

diese billigen, allgemeinen und inhaltslosen phrasen kannst du dir sparen, davon gibts genug in der politik und in den medien.


Und ehrlich gesagt würd ichs dir echt gönnen, dass die schönen grünen Männer bei dir mal klingeln. Mal eben reinkommen und dann sehen, wie die 8-Jährigen (oder sonstige Minderjährige) dort Pornos gucken und ab-18-Spiele zocken. Das wär was. Glaub mir, da lachst du nicht mehr ;) Das kann nämlich auch schnell mal teuer werden. Hoffentlich passiert dir das mal. Und nein, als ich 15 war oder ähnlich, hab ich vielleicht mal ein ab-16-Spiel gezockt aber doch nicht Games ab 18. Sowas hatte ich nicht nötig, und ich bin bis jetzt auch noch nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, nicht so wie manch andere hier im Forum.

hat zwar rein gar nix mit dem thema zu tun, aber schoen dass dus mal erwaehnt hast!


"Halte dich doch mal mit sinnlosen Kommentaren zurück. Danke. Du kannst sagen, was du willst. Es interessiert mich nicht, wenn du versuchst (und das tust du) andere physisch fertig zu machen ;) Schlags mal nach, wenn du nicht weiß, was das heißt."

-"Ob physisch (körperlich) oder psychisch spielt eigentlich kaum ne Rolle."


DAS war peinlich :3
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 18:51 (09.06.09 - 18:52) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Willst du damit sagen das nur weil ein z. B. 16jähriger ein Spiel ab 18 spielt deswegen gleich kriminel wird?
Und das du noch nie ein Spiel spielen wolltest das ab 18 ist oder noch nie ein Film, der ab 18 ist, anschauen wolltest. Das glaub ich dir nicht, weil jeder das schon mal wollte.
Von: Käpt'n LeChuck Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 19:18 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@wolf177
Manchmal hat man auch richtig Bock mit 100km/h durch die Ortschaft zu brausen. Fährt man deshalb gleich jemanden zu Tode?

Irgendwo musste die Grenze gezogen werden. Ob du dazu nun besondere Lust oder Unlust verspürst, spielt dabei nun wirklich keine Rolle.
Von: ss Akte einsehen 09.06.09 - 19:23 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Käpt

Ich habe meinen ersten Hardcore Porno mit 4 reingezoggen und Diablo 2 mit 9 gespielt trotzdem habe ich keinen Menschen deswegen umgebracht...
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 19:25 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Es ist doch woll ein großer unterschied ob ich jetzt das leben der anderen in gefahr bringe oder ob ich mir mal einen Film ab 18 anschaue.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 19:39 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Irgendwo musste die Grenze gezogen werden. Ob du dazu nun besondere Lust oder Unlust verspürst, spielt dabei nun wirklich keine Rolle."

das problem ist nur das wir ne schwachsinnige grenze haben...
Von: ss Akte einsehen 09.06.09 - 19:45 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"das problem ist nur das wir ne schwachsinnige grenze haben..."

Das haben auch Menschen bevor 70 Jahren geschrieben ...

http://www.youtube.com/watch?v=LqC1u1SnR3Y
Von: ForeverYoung Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 20:17 (09.06.09 - 21:00) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Nein, wenn man verliert, wird man aggressiv."

Nicht wirklich. Aggressiv werden da nicht grad alle. Das kommt eher auf die Person drauf an. Und es soll auch gute Verlierer geben, die nicht gleich rumheulen. ;)

"Das Spiel bzw. die künstliche Intelligenz ist schuld."

Wenn man verliert ist doch nicht das Spiel bzw. der Gegner Schuld, sondern das eigene mangelhafte Können. Wieso gleich Schuld? Was kann der Gegner dafür wenn sein Gegenspieler zu schlecht ist?
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 20:18 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Aber es geht hier ja nicht um irgendwelche Typen die sich zu tode saufen.
Von: lupina Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 21:06 (09.06.09 - 21:07) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@du bists:

"Halte dich doch mal mit sinnlosen Kommentaren zurück. Danke. Du kannst sagen, was du willst. Es interessiert mich nicht, wenn du versuchst (und das tust du) andere physisch fertig zu machen ;) Schlags mal nach, wenn du nicht weiß, was das heißt."

Wie wärs wenn du dich an deine eigenen Ratschläge hälts?

"Hier wird z.b. ständig (nicht von mir) der Gameboy in die Ecke/an die Wand geworfen (vielleicht ein Nachbar?)."

Super...was soll das in den Klammern...besonders das in der letzten?

"Manche müssen einfach ignoriert werden."

Man könnt ja mit dir anfangen. Jemanden zu ignorieren nur weil du nicht in der Lage bist vernünftig zu diskutieren ist wirklich erbärmlich.


Verallgemeiner bitte deine persönlichen Erlebnisse nicht auf die Allgemeinheit.


@ss:
"Ich habe meinen ersten Hardcore Porno mit 4 reingezoggen und Diablo 2 mit 9 gespielt trotzdem habe ich keinen Menschen deswegen umgebracht..."

Nettes Beispiel...auch wenn ich nicht wissen will wie man mit 4 an einen Hardcore Porno kommt.
Von: Gaara of the Sand Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 21:16 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@lupina
Physisch?!
Du meinst wohl eher Psychisch
Von: lupina Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 21:30 (09.06.09 - 21:31) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ich hab nur seins zitiert und in Zitaten korrigier ich nicht.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 21:31 (09.06.09 - 21:31) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@gaara
lupina?!
du meinst wohl eher TLS
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 22:39 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ lupina, Billy7/Gaara of the Sand:

Beim Thema bleiben!


Zaubertinte: [Es gibt schon lange keinen TLS mehr.]

So, und damit dieser Post von mir jetzt auch nicht gänzlich ins Nirvana abzieht, noch eine Frage an "ForeverYoung"...

ForeverYoung:

Bis jetzt hat aber jeder (und da bin ich ehrlich), dem ich bis jetzt begegnet bin, so ähnlich reagiert, wenn er irgendwo verloren hat. Beispiele:

Gameboy auf den Boden werfen. PC treten (extrem). Laut fluchen (mein Vater mit seinen Laptops :] und auf den Tisch hauen wenns nicht läuft (meine Mutter + Vater machts auch manchmal)...

Es geht noch weiter. Ich selber schlage mehr mit der hohlen Hand leicht auf meinen Bildschirm (zum Glück ist der hart) ;)
Ein paar Kumpels sind noch viel heftiger. Wenn die mal verlieren (sogar wenns nur um ein paar Euro geht), schreien die gleich los. Mein Vater sagt dazu noch den ganzen Tag Dinge wie "Das darf doch nicht wahr sein." oder "Nicht schon wieder."

Nicht umsonst ist z.b. aufgrund der möglichen "Gewalt" bei der Wii - also für den Fall, dass man mal verliert und das Ding (die Wii-Mote) am liebsten in den TV oder gegen ne Fensterscheibe knallen würde - das Ding jetzt mit nem Gummibezug versehen. Ich meine, die machen das ja nicht zum Spaß oder aus Jux und Tollerei.

Meine Frage daher an dich: Wieso bist du der Meinung, dass es auch andere Menschen gibt? Du meinst, es gibt wirklich auch Leute, die nicht aggressiv werden, wenn sie verlieren? Das glaube ich eher nicht.

Denn eigentlich ist das nur eine natürliche Reaktion des Körpers. Wenn man verliert, merkt sich der Körper das. Er schüttet bestimmte Substanzen (Hormone) und Adrenalin aus, damit so etwas nicht nochmal vorkommt. Bestimmte Substanzen sorgen aber dafür, dass wir uns wütend fühlen. So wissen wir nämlich, dass wir das in Zukunft vermeiden sollten.

Im Gegenzug wenn wir etwas gewinnen, freuen wir uns. Glückshormone durchströmen unseren Körper und dieser merkt sich das ebenfalls wieder. Doch möchten wir immer gewinnen. Der Körper merkt sich, dass "Gewinnen" ein tolles Gefühl erzeugt. Darum wollen wir immer alles gewinnen. Nur die Gewinner kommen weiter, heißt es doch so schön. Und an dem Sprichwort ist doch etwas dran.

Nach einer gewissen Zeit, nachdem die Glückshormone verschwunden sind, fühlen wir uns wieder normal. Doch wir möchten das Gefühl des Glücks wiederhaben. Das ist wie mit Schokolade. Diese erzeugt quasi ein ständiges Glücksgefühl, als ob wir etwas gewonnen hätten. Und das jederzeit, wenn wir sie zu uns nehmen.

Noch etwas: Das ganze hab ich vor langer Zeit mal im TV gesehen. Da wurde es gezeigt, wie das z.b. bei einem echten Kampf ist. Derjenige, der verliert, merkt sich das. Beim nächsten Mal verliert er dann nicht. Und derjenige, der gewinnt, freut sich. Und gewinnt irgendwann vielleicht wieder. Es gibt also Belohnung (für einen Sieg = Glücksgefühl) und eine Bestrafung (für einen Verlust/eine Niederlage = wütend fühlen). Etwas ganz natürliches also.

Leider kann man den Politikern das Ganze schlecht darstellen bzw. die würden das eh nicht glauben. Die denken doch sowieso schon jahrelang, dass die Spiele am Amoklauf schuld sind. Was soll man also machen?
Von: ForeverYoung Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 23:20 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Einen (überflüssigen) Roman zu dem Thema "Aggression nach Niederlage" an mich zu verfassen wäre nun wirklich nicht nötig gewesen.

"Meine Frage daher an dich: Wieso bist du der Meinung, dass es auch andere Menschen gibt? Du meinst, es gibt wirklich auch Leute, die nicht aggressiv werden, wenn sie verlieren? Das glaube ich eher nicht."

Ich habe nie gesagt, dass es überhaupt nicht stimme, dass die Leute aggressiv werden wenn sie verlieren. Ich habe somit nicht an der Existenz einer Aggressivität aufgrund von Misslingen gezweifelt. Ich meinte nur, dass nicht gerade jeder Mensch aggressiv wird, wenn er verliert. Zudem ist dies jetzt nicht auf alle möglichen Dinge im Leben bezogen, sondern nur auf das Spielen von Computerspielen. ;) Bei den Menschen ist es halt verschieden. Es kommt auch drauf an wie sehr die einzelnen Personen das Spiel Ersnt nehmen. Viele halten sich von ihren Aggressionen auch ab, weil sie verstehen dass weder der PC, noch die KI, noch sonstwas anderes außer einzig und allein das eigene Können Schuld ist. So meinte ich das.

Ich beschränkte mich in meinem Beitrag nur darauf, dass nicht gerade jeder Mensch beim Versagen in Computerspielen aggressiv wird und dass Leute, die andere für ihre Niederlage in Computerspielen verantwortlich machen, schlechte Verlierer sind. Mehr nicht. :)

Du schreibst es jedoch so allgemein, als wenn jeder Mensch sich jedes Mal aufregen würde und das die Gewalt im Alltag fördere, was nicht stimmt.
Von: chr!s Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 23:22 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
aha.. sehr interessanter diskussions beitrag -.- will bitte mal ein mod saemtliche beitraege von ihm und alle die sich darauf beziehen loeschen und ihn sperren? es ist einfach unertraeglich wie er jeden interessanten thread mit seinem scheissgelaber kaputt macht.
Von: ForeverYoung Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 23:24 (09.06.09 - 23:25) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Dito.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 09.06.09 - 23:52 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
wär auch dafür...
Von: Bruce Wayne Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 10:03 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
TLS/Du bist's ...schonmal Paintball gespielt? Das ist nur so spontan eine ganze Sportart, bei der Verlieren (außer im Turnierbereich) im Grunde völlig egal ist. Also halt endlich deinen Rand.
Von: Janus Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 10:59 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
lol, und wenn überhaupt dann könnte auch fussball verboten werden.....oder was ist da oft nach dem spiel los, wenn die spieler auf den schiri oder auf andere spieler drauf gehen? und was ist mit den hooligans? wie kann man verantworten das soetwas passiert?
Von: P3ace-maker Akte einsehen 10.06.09 - 11:18 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
So ein quatsch!
Von: ss Akte einsehen 10.06.09 - 12:34 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
".auch wenn ich nicht wissen will wie man mit 4 an einen Hardcore Porno kommt"

Großer Bruder schränkchen geplünder!
Wollt eigentlich so ein Actionfilm rausholen und hab die Kassete reingemacht und plups war ich vor dem Fernseher irgendwie gefesselt ;)
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 17:15 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
sie sagte doch sie will es NICHT wissen xD
Von: lupina Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 18:41 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Großer Bruder schränkchen geplünder!
Wollt eigentlich so ein Actionfilm rausholen und hab die Kassete reingemacht und plups war ich vor dem Fernseher irgendwie gefesselt ;)"

Ja, ja jetzt rausreden ;)

"lol, und wenn überhaupt dann könnte auch fussball verboten werden.....oder was ist da oft nach dem spiel los, wenn die spieler auf den schiri oder auf andere spieler drauf gehen? und was ist mit den hooligans? wie kann man verantworten das soetwas passiert?"

Eigentlich könnte man fast alles verbieten, da ja fast alles Frust und nach TLS/Du bists "Aggressionen" auslösen würde...dann würde man in einer öden langweiligen Welt, in der es vermutlich noch mehr Gewalt geben würde, leben.
Von: Du bists Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 18:59 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@ lupina:

Nein, dann würde man in einer Welt leben, die "Der Insel" (wer den Film kennt weiß wovon ich rede, ist nur als Beispiel gedacht) gleichkommt. Bzw. wir würden dann wie Marionetten tanzen - nach den Pfeifen anderer wohlgemerkt.


@ Bruce Wayne:
Nein, ich kenne Paintball nicht wirklich. Anders gesagt, erlebt habe ich es mal, aber das ist schon Ewigkeiten her, sodass ich mich kaum noch daran erinnern kann wie das war. Aber dein Argument widerspricht doch den Tatsachen, oder nicht? Oder warum wird der Mensch aufs "Gewinnen" getrimmt? Was ist deine Meinung?
Von: Janus Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 20:16 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@lupina

tja, deswegen kann man nicht sagen, das eine wird verboten, und das andere nicht-.- wenn dann sollte alles verboten/erlaubt werden, ,und nicht nur einzellne asahcne
Von: Bruce Wayne Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 21:01 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Let me correct that for you: Mein Argument "entspricht" den Tatsachen.
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 21:58 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Was sind asahcne?
Von: Observator Scriptoris Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 22:32 (10.06.09 - 22:35) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Er wollte "Sachen" schreiben, nehm ich stark an.

Es liegen bereits Studien von Psychoanalytikern und sonstigen Fachleuten - u.a. auch Medienwissenschaftlern vor - die ganz klar belegen, dass Spiele mit gewaltverherrlichenden (ich mag das Wort nicht wirklich) Inhalten einen sehr geringen Anteil an, nenne wir es mal menschlichen Überreaktionen wie Amokläufen haben. Nur wird das in Berlin irgendwie vollkommen ignoriert.

Grundsätzlich muss ich sagen, bin ich nicht dagegen, dass einige Spiele aufgrund ihres Inhalts bzw. ihrer Machart entweder gänzlich verboten werden oder erst Leuten ab 18 zugänglich sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit 16 schon mit diesen Spielen auf einer psychischen Ebene klarkommen könnte oder nicht. Es kann nicht von jedem Jugendlichen ein Reifeprofil erstellt werden. Und wer sich damit brüstet, er habe mit 4 schon seinen ersten Hardcore Porno gesehen, obwohl er eigentlich nach einem Actionfilm gesucht hat, dem würde ich z.B. GTA mit 21 noch nicht erlauben >_<

Nur finde ich die momentane Zensierwut dermaßen Fehl am Platz, vor allem von Leuten, die von der Materie überhaupt keine Ahnung haben. Und da hilft noch nicht mal anders wählen. Es sollte echt eine Möglichkeit geben, mit der Regierungsmitglieder abgesetzt werden können...
Von: Trainacc-9907 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 22:35 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ist auch ausgemalter Schwachsinn. Amokläufe entstehen durch ernsthafte Sozialprobleme und nicht durch ein Computerprogramm.
Von: wolf177 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 10.06.09 - 23:07 (10.06.09 - 23:10) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Aber die Astersbeschrändungen regen mich trotzdem auf, z.B. heute hat ein Kinokartenverkäufer zu meinem Vater gesagt das ich nicht in einen Film ab 16 darf obwohl ich fast schon 16 bin.
Von: Observator Scriptoris Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 07:08 (11.06.09 - 07:08) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ziemlich ärgerlich, solche Situationen kennt bestimmt jeder. Nur, wie bereits gesagt wurde, irgendwo muss eben eine Grenze gezogen werden. Letztlich geht es dabei auch weniger um Reife, sondern auch um Verantwortung. Wenn du bei dem Film dann doch auf einmal 'n psychischen Knacks wegkriegst, muss zuerst mal der Kartenverkäufer seinen Kopf herhalten, der dir die Karte verkauft hat, obwohl du noch nicht 16 bist.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 11:49 (11.06.09 - 11:51) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Nur, wie bereits gesagt wurde, irgendwo muss eben eine Grenze gezogen werden."

wenn die schon unbedingt ne grenze haben wollen dann sollens gefälligst ne gscheite grenze festlegen...

"Wenn du bei dem Film dann doch auf einmal 'n psychischen Knacks wegkriegst, muss zuerst mal der Kartenverkäufer seinen Kopf herhalten, der dir die Karte verkauft hat, obwohl du noch nicht 16 bist."

du denkst doch nicht ernsthaft das jemand wegen nem film psychische probleme kriegt !? überhaupt wenn derjenige schon fast 16 is...
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 12:27 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Gestern ist in den USA ein 88-Jähriger "Amok gelaufen". http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,629821,00.html|Link

Fälle wie dieser, dass jemand unliebsame Gruppierungen erschießt oder anderweitig aus dem Weg räumt, geschiehen tagtäglich irgendwo auf der Welt. Bandenkriege, Raubüberfälle, Terroranschläge, Misshandlungen und Folter. Politische Gegner werden beiseite geschafft, im Nahen Osten werden Menschenrechtsverletzungen begangen, es herrscht Krieg, dazwischen die Mütter, die ihre Kinder töten, die Amokläufer, die Inzestfälle, die Steinewerfer und so weiter.
Was auffällt, ist, dass als einziges die durch Jugendliche verursachten Amokläufe eine Sonderstellung einnehmen. Während alles andere irgendwie zu den menschlichen Abgründen dazugehört und man sowas niemals wird verhindern können und daher auch keine Vorkehrungen zu treffen braucht, darf es Amokläufe Jugendlicher einfach nicht geben. Mit radikalen Mitteln wird die Freiheit eingeschränkt, die Indizierungsschraube immer fester zugedreht. Warum ist das so? Warum lässt man einen solchen Amoklauf nicht einfach einen Amoklauf sein, eine plumpe menschliche Ausuferung, die aber in der Statistik zwangsläufig sowieso irgendwo auftauchen muss? Richtig wäre es, einen Amoklauf zwar zu bedauern, weiter aber nichts zu tun. So wie nach einem Bombenanschlag. Sowas ist traurig, aber es passiert. Man kann nicht jeden Menschen einer Leibesvisite unterziehen, sobald er eine Straße betritt. Auf öffentlichen Veranstaltungen mit vielen tausend Menschen ist das in Ordnung, aber wieso muss präventative Ermittlungsarbeit unser Leben derart beeinflussen?
Noch dazu, wenn http://www.google.de/search?hl=de&;safe=off&ei=ptgwSrCSOY-K_QbmxeXYBQ&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=amokl%C3%A4ufe+in+deutschland&spell=1|nachweislich die meisten Amokläufe durch Erwachsene verursacht werden und die Amokläufe der Computergeneration in keinem wissenschaftlich vernünftig auswertbaren Maß zugenommen haben? Anlass für die ganzen Debatten sind eigentlich nur zwei Einzeltaten: Der Amoklauf in Erfurt und der in Emsdetten. Zwei Menschen von 82.000.000. Das sind 0,000002%. Und ausbaden müssen das Millionen von Spielern, die im Schnitt über 18 Jahre alt sind. Das ist nicht fair.
Amokläufe sind traurig, aber unvermeidlich. Und wenn man erst einmal festgestellt hat, dass die bisherigen Schritte wie bierdeckelgroße FSK-Aufdrucke oder Retuschierung jedes Tropfens roter Pixel auch den nächsten Amoklauf nicht werden verhindert haben, wird man die Indizierungsschraube einfach wieder etwas fester drehen.
Von: Observator Scriptoris Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 12:37 (11.06.09 - 12:38) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Billy7:
Es gibt Fälle von Menschen, die vorher kerngesund waren und nie Anzeichen psychischer Komplexe aufwiesen - und dann haben sie eines Tages eine bestimmte Szene in einem Film oder Spiel gesehen und haben einen Anfall erlitten.

Außerdem, was ist für dich bitteschön eine gescheite Grenze (und setz die jetzt bitte nicht bei deinem eigenen Alter an)? Ich kann mich gerne wiederholen: nur, weil jemand 16 ist, ist er damit nicht unbedingt reifen als mit 15. Trotzdem scheint man einem 16jährigen mehr zuzumuten als einem 15jährigen was nicht zuletzt wahrscheinlich auch an dessen Mehr an Erfahrung liegen mag. Es ist eine Frage der Verantwortung und ich glaube, das willst du nicht verstehen.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 13:33 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Es gibt Fälle von Menschen, die vorher kerngesund waren und nie Anzeichen psychischer Komplexe aufwiesen - und dann haben sie eines Tages eine bestimmte Szene in einem Film oder Spiel gesehen und haben einen Anfall erlitten."

echt ? welche denn ?

"Außerdem, was ist für dich bitteschön eine gescheite Grenze"

ne gscheite grenze wär wenn man die jetzigen nehmen und 4 jahre abziehen würde (könnten meinetwegen auch mehr sein...)

"Es ist eine Frage der Verantwortung und ich glaube, das willst du nicht verstehen."

ich wills nicht verstehen weils da nichts zu verstehen gibt
Von: Observator Scriptoris Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 13:48 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
ich wills nicht verstehen weils da nichts zu verstehen gibt

Damit hat sich die Sache erledigt x_X
Von: Flo Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.06.09 - 23:49 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Es gibt keine Idealgrenze. Darum wird der Großteil der Verantwortung ja eigentlich den Eltern überlassen, die durchaus selbst entscheiden dürfen, ob sie ihren Kindern gewalttätige Inhalte zumuten möchten, auch wenn eine große rote Raute auf dem Cover prangt. Von daher finde ich die 18er-Grenze, mit deren Überschreitung man ja vollends seine Mündigkeit erhält, nur konsequent.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.06.09 - 02:32 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"Damit hat sich die Sache erledigt x_X"

das kann man natürlich auch einfach sagen wenn man die frage welche menschen denn wegen filmen oder spielen anfälle erlitten haben nicht beantworten kann...
Von: Observator Scriptoris Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.06.09 - 03:11 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Darum gings mir nicht. Ich habs vor ca. 4 Monaten in 'ner Reportage gesehn, du müsstest via Google also fündig werden.
Viel mehr habe ich aufgrund deiner infantilen Haltung aufgegeben. Aus dem Bauch heraus Quote Bashing betreiben kann im Übrigen jeder.
Von: Billy7 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.06.09 - 14:34 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
jaja quote bashing, hört mal auf damit immer so nen müll zu labern, ich hab schon immer teile eines posts zitiert weil man so besser drauf antworten kann, wenn ich nur zu einem bestimmten teil eines posts was sagen will warum soll ich den nicht zitieren ? damit andre leser erstmal den ganzen post durchlesen können ? das nennt man gewohnheit und nicht "infantiles verhalten", kindisch find ichs eher so nen mist zu reden nur weil jemand lieber erst zitiert bevor er antwortet damit man weiß auf welchen teil des posts die antwort war...
Von: 1337 5P4RT4N Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 21.06.09 - 10:23 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wollten die schonmal Versuchen zu verbieten.Ich sags euch die schaffen's nicht!!
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 21.06.09 - 13:44 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Unterschätze nicht die Regierung.
Von: 1337 5P4RT4N Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 22.06.09 - 12:38 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ich unterschätze sie auch nicht.
Ich meine es gibt über 20Million Gamer auf der Welt und wenn die Spiele Schuld wären würden alle Amok laufen.Man muss physische und psychische Probleme haben.
Die meisten Amok Läufer wurden in der Schule ausgeschlossen(Aussenseiter)?
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 22.06.09 - 12:45 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Der Typ aus Emsdetten aber angeblich nicht.
Von: Airborne08 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 26.06.09 - 21:56 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Wisst ihr was???

Die Spiele werden Verboten und alle Spieler kaufen sich die Spiele von uns Österreicher: Wir machen dann umsetze und dann können wir uns mal richtige Fussballspieler leisten. ^^
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 26.06.09 - 22:07 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Lies mal die http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,631453,00.html|Nachrichten.
Von: Airborne08 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 28.06.09 - 15:23 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Naja: Dann kommt ihr eben persönlich nach Ö. ^^
Von: Uzumaki Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 11.07.09 - 17:52 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Die ganzen Politiker sind einfach alle hängen geblieben!!!!
Die wissen einfach nicht weiter, was sie machen sollen, und geben denen, die damit nichts zu tun haben, die Schuld.

Aber das Thema wir langweilig, da man ja weiß, das die Polis nicht auf die Reihe kriegen, womit wirklich fast alle zufrieden sind.
Logge dich ein um einen Beitrag zu schreiben.