Testbericht: Mount&Blade - Mogelpower-Forum



Testbericht: Mount&Blade

 (Digitale Spiele allgemein)
Von: zaibatsu Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 08.07.09 - 02:01 (08.07.09 - 02:04) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Mount&Blade ist ein Indie-Game von TaleWorlds, welches im November 2008 fertiggestellt wurde. Das Spiel wird aber noch weiterentwickelt, so soll es bald auch einen Multiplayer geben.

Das Spiel ist ein Rollenspiel mit Strategieelementen, angesiedelt im Mittelalter - aber ohne Drachen und Magie. Man stellt sich selber einen Charakter zusammen und beginnt in der großen Welt von Mount&Blade. Man kann viele Quests lösen, die alle einzigartig sind. Je nachdem, wie man Quests löst, steigt und fällt man in der Gunst der Autraggeber (z.B. kann man das für den König eingetriebene Gold auch einfach behalten), was wiederum Auswirkung auf den weiteren Spielverlauf haben kann.
Anders als z.B. in Oblivion bewegt man sich nicht nahtlos durch die Welt, sondern, befindet man sich außerhalb der Burgen, Städte oder Dörfer, auf einer Oberweltkarte. Dies passt allerdings auch zum Spiel, da man viel von einem Ort zum anderen reisen muss. Man kann unterwegs auch auf Babaren stoßen, die einen Gefangennehmen und ausrauben. So ist das Spiel immer für ein "wtf-Moment" zu haben.

Kommt es zu einem Kampf, steuert man seinen Helden aus der 1st- oder 3rd-Person-Ansicht. Seine Gefolgsleute, die als Bogenschützen, Schwertkämpfer oder beritten daherkommen und sich z.T. teuer bezahlen lassen (Grumpf), kann man durch Shortcuts Befehle erteilen. Man kann bis zu 32 Mitstreiter haben. Man muss nicht nur dafür sorgen, dass sie immer gut bezahlt werden, sondern auch für eine gute Moral sorgen und einen guten Ausgleich von verschiedenen Klassen finden.

Grafisch ist das Spiel sehr "oldschool". Es bietet zwar einige Shadereffekte und eine gute Texturschärfe, allerdings kein sehr detailreiches Mapping, was das Spiel auch auf alten Kisten und Laptops sehr gut lauffähig macht.
Wenn man alle Quests lösen will - und selbst wenn nicht - kann man bestimmt sehr viele Stunden damit verbringen.

Zu dem Spiel gibt es eine umfangreiche Demo: http://www.demonews.de/demos.php?demo=1536

Und hier ein gutes Video-Review: http://www.gamingclerks.de/view.php?type=hoster&;id=48

Bewertung: Sehr gut
Logge dich ein um einen Beitrag zu schreiben.