Online-Studie: Persönlichkeit von Filmcharakteren - Mogelpower-Forum



Online-Studie: Persönlichkeit von Filmcharakteren

 (Film und Musik)
Von: Daisy1 Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.12.11 - 10:41 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Hallo!

Ich schreibe gerade an einer Arbeit zum Thema "Veränderung von Filmcharakteren durch Filmsynchronisation".

Teil der Arbeit ist ein Hörtest, bei dem man anhand zweier Sprachausschnitte (eines amerikanischen Schauspielers sowie seiner deutschen Synchronstimme) Aussagen bewerten soll.

Nun bin ich auf der Suche nach ein paar Versuchspersonen und hoffe sehr, dass Ihr mir helfen werdet. Der Test dauert auch nur ca. 10 Minuten!

Der Online-Test befindet sich auf der folgenden Webseite:

https://www.soscisurvey.de/hoertest1/?q=hoertest2

Wäre super, wenn Ihr den Online-Test macht, denn ich brauche noch viele Probanden!

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
Von: Bruce Wayne Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.12.11 - 11:53 (12.12.11 - 12:01) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Erm... "Der Sprecher/ Die Sprecherin hat gerne viele Leute um sich herum." neben den möglichen Abstufungen fehlt mir persönlich hier die Option: keine Angabe/nicht beantwortbar/nicht einschätzbar. Und das ist erst die zweite Aussage. Wie zum Geier soll man bitte folgendes einschätzen: "Der Sprecher/ Die Sprecherin findet philosophische Diskussionen langweilig."? Ich finde die Fragen/Aussagen persönlich verwirrend.

Edit: das ist eine wirklich, wirklich anstrengende Umfrage. Ich werde sie nicht beenden. 60 Fragen mal 2 und es fühlt sich sehr schwammig/willkürlich und ermüdend an. Sry. :/

Edit2: Und dieses "Der Sprecher/Die Sprecherin" geht GEHÖRIG auf den Sack.
Von: Käpt'n LeChuck Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.12.11 - 13:48 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Schon die erste Frage springt einem regelrecht mit dem Arsch ins Gesicht:
"Der Sprecher/ Die Sprecherin ist nicht leicht beunruhigt."
Erstmal ist es tatsächlich eine Sprecherin (jedenfalls in diesem Beispiel) und wieso zum Teufel werden die Fragen nicht durchgehend positiv gestellt. Das verwirrt doch nur!
Von: Tiwu Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.12.11 - 14:20 (12.12.11 - 14:31) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
wieso zum Teufel werden die Fragen nicht durchgehend positiv gestellt. Das verwirrt doch nur!

Es gibt bei vielen Personen Antworttendenzen, soll heißen, dass viele grundsätzlich zu ja bzw. nein tendieren - unabhängig davon, was tatsächlich gefragt wird. Mit doppelten Verneinungen soll sowas weitestgehend eliminiert werden, wobei man die Fragen zugegebenermaßen durchaus glücklicker formulieren könnte.

120 Fragen für eine Versuchsperson sind aber in der Tat etwas viel. Man hätte da besser vier VP-Gruppen à 30 Fragen machen sollen.
Von: Obake Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 12.12.11 - 17:53 (12.12.11 - 17:54) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ab dritte Frage ausgestiegen, da kein Deutscher und daher kein Plan welcher Abschluss. Meh. Dachte es sei ein internationales/neutrales Ding. Oder soll ich einfach irgendwas wählen? Würde die Ergebnisse verfälschen... :\
Von: Firby Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 26.12.11 - 14:48 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Hab den Test gemacht und ausgefüllt. Ohne langes Gemecker gehts natürlich auch. :)
Logge dich ein um einen Beitrag zu schreiben.