Gott und die Affen - Mogelpower-Forum



Gott und die Affen

 (Gesellschaft)
Von: Siegfried Akte einsehen 21.01.14 - 14:44 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Servus !

Es geht hier um die Existenz Gottes. Ich weiß, das Thema wurde schonmal angesprochen, aber ich möchte hier spezifischer sein.

Ich habe mit einem "Religionisten" (ich bin selber Atheist) diskutiert und in der Tat, fand ich einiger seiner Argumente für Gott sehr interessant, auch wenn ich persönlich denke, dass diese leicht widerlegbar sind. Aber ich möchte eure Meinung dazu hören.

Sein erstes Argument war : Der Mensch stamm nicht vom Affen ab, das sei Evolutionstheoriequatsch und das waren die Argumente : Wenn der Mensch vom Affen abstamm, dann müsste der Mensch im Verhalten den Affen noch sehr ähnlich sein, was aber so nicht ist. Die Kinder der Menschen verbringen eine viel längere Zeitspanne bei ihren menschlichen Eltern, um von ihnen zu lernen, sich Wissen anzueignen, moralische Askepte zu lernen etc. Der Kinder der Affen allerdings, sind schon nach relativ kurzer Zeit (im Vergleich zum Menschen) nicht mehr auf ihre Eltern angewiesen und können sich selbst verteidigen und kämpfen. Das beweise doch eindeutig, dass der Mensch etwas "höheres" sei und von einem "höheren" Wesen gesegnet.

Zweiter Punkt: Wenn sich der Mensch mit der Zeit vom Affen zum Menschen weiterentwickelt hätte, wieso ist diese Entwicklung jetzt stehen geblieben ? Wieso entwickelt sich der Mensch denn jetzt nicht weiter ? Und vorallem: Wieso entwickeln sich die Affen nicht weiter ? Wieso sind die Affen immer noch Affen und entwickeln sich nicht auch allmählich mit der Zeit weiter, so wie wir Menschen es von unseren Vorfahren behaupten.

Mich persönlich sind diese Argumente jedoch etwas zu fadig, aber ich möchte sie einfach mal in den Raum werfen und eure Meinung dazu hören.

Ich persönlich denke darüber, dass der Mensch sich sehr wohl noch weiterentwickelt und sich auch seiner Umwelt stets anpasst. Das zeigt auch wieso an sonnigen Orten die Menschen schwarz sind, wieso Europäer groß und Asiaten eher klein sind, wieso viele Asiaten kleine Augen und flache Nasen haben (so waren die Augen und die Nase besser vor Kälte geschützt), dass zeigt doch ganz deutlich das der Mensch sich auch heute noch weiterentwickelt. Und vergleicht man die Lebenszeitspanne die ein Mensch im Gegensatz zum Affen hat und setzt man die Zeit die ein Kind mit seinen Eltern verbdingt in Relation zu der Lebenserwartung eines Affen, kommt es doch ungefähr auf´s gleiche hinaus ? Somal ja auch niemand sagt, dass der Mensch vom Affen abstamm, sondern das sie die gleichen Vorfahren haben ?

Ich bin auf eure Meinungen gespannt !
Von: Judas Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 21.01.14 - 15:19 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Ich schreibe mal die ersten Gedanken auf, die mir in den Sinn kamen ... ist ja keine Debatte, die ich gewinnen will, deswegen nur bisschen Inhalt.

Zu 1:
- Der Mensch stammt auch gar nicht vom Affen ab (von welcher Art Affe reden wir überhaupt?) ... Affe und Mensch haben aber gemeinsame Vorfahren.
- Dass der Mensch lange Nesthocker ist und die Affenart, an die dein Freund gedacht hat, nicht ist, ist eine richtige Beobachtung ... die Interpretation stinkt aber hart ^^ ... streng genommen ist das im Vergleich ein Nachteil.

Zu 2:
Ist die Evolution denn überhaupt im Stillstand :D? Das find ich neu Smiley.

Zu deinen Aussagen:
- Wenn du an die Sonne gehst wirst du zuerst rot und irgendwann braun, nicht schwarz. Das ist eine reaktion der haut auf der UV-Strahlung ... die bildet dabei sogar Vitamin D. Die Hautfarbe ist genetisch, soweit ich das als Laie noch weiß, kaum quantifizierbar ... du hast teilweise größere genetische Unterschiede zwichen Schwarzen und Schwarzen aus verschiedenen Teilen Afrikas als einer dieser mit z. B. einem Europäer. Glaube das war damit zu begründen, dass Afrika so eine Art "Wiege" der Menschheit sein soll und dementsprechend da die größte "Diversität" besteht ... Hautfarbe würde ich u. A. deswegen ungern als Evolutionsmerkmal stehen lassen ...
- wieso Europäer groß und Asiaten eher klein sind -> Ernährung
- Einfach nur ein Gegenbeispiel für die Kälteanpassung ... in Thailand ist es nicht so kalt ...
- dass zeigt doch ganz deutlich das der Mensch sich auch heute noch weiterentwickelt -> das sind alles "Reste" von Abzweigungsprozessen vor Jahrtausenden ... :/
- Der Mensch ist auch in Relation gesehen ziemlich lange Nesthocker ... gerade da wird das deutlicher.

Da es sich um einen Gast-Acc handelt, will ich mal hoffen, dass ich nicht alle deine Schulaufgaben (o. Ä.) geliefert habe :'D Nee aber ernsthaft, dass klingt stark nach amerikanischem Kreationismus ... Smiley.
Von: Siegfried Akte einsehen 21.01.14 - 18:10 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
"- dass zeigt doch ganz deutlich das der Mensch sich auch heute noch weiterentwickelt -> das sind alles "Reste" von Abzweigungsprozessen vor Jahrtausenden ... :/"

Das war in der Tat unglücklich formuliert von mir, ich meinte eher, dass man die Auswirkungen der andauernden menchlischen Entwicklung bis heute noch sieht und rein theoretisch beweist dies, dass der Mensch sich auch noch heute weiterentwickeln und weiteranpassen würde, wenn die Notwendigkeit bestünde.
Von: Judas Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 21.01.14 - 19:22 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Die "Klimaanpassungen" geschehen aber auch im Laufe eines Lebens ... hab da gerade gar keinen Nerv für. Ist nicht "unglücklich formuliert", ist einfach nicht richtig :/ Die Anpassung geschieht ja nicht auf Wunsch ...
Von: Lee [Mogel-Power] Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 21.01.14 - 19:47 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Die einzige Medizin gegen Religionen ist Bildung. Er soll sich mal ein einsteigerfreundliches Biologiebuch kaufen, sofern er an einer ernsten Diskussion interessiert ist.
Von: Obake Benutzerprofil ansehen Akte einsehen 21.01.14 - 20:07 (21.01.14 - 20:07) Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
Evolution versteht man oder man versteht sie nicht. Das war's. Das sind die Optionen.

Glauben hat da nichts damit zu tun. Man kann von mir aus jammern Gott hätte sie geplant und/oder gestartet, aber NICHT ob es sie gibt. o.ô
Von: Siegfried Akte einsehen 21.01.14 - 20:28 Beitrag in einem neuen Fenster öffnen
@Judas

Genau das meine ich doch auch. Mit "dem Menschen" meine ich jetzt auch nicht eine einzelne Person im speziellen, sondern "den Menschen" an sich und seine Nachfahren.
Logge dich ein um einen Beitrag zu schreiben.