Testbericht




Call of Duty - Modern Warfare 2

Cover von Call of Duty - Modern Warfare 2
Auch bekannt als:
  • Call of Duty 6
Systeme: PC
Genre: Ego-Shooter Taktik
Erschienen: November 2009

Entwickler: Spiele dieses Entwicklers Infinity Ward
Verleger: Spiele dieses Verlegers Activision

Durchschnittlich

Viel Ballerspaß und wenig Tiefgang. So in etwa könnte man "Call of Duty - Modern Warfare 2" beschreiben. Die Missionen der Storyline bieten Abwechslung und sorgen für Spannung. Der Spieler übernimmt die Kontrolle mehrerer Hauptcharaktere, die auf verschiedenen Kriegsschauplätzen Terroristen jagen. Teilweise wird die Geschichte so verwirrend, dass man durchaus nicht weiß warum man hier und da ist. Einige Schauplätze erinnern an Hollywood-Streifen wie "The Rock", was auch durch die recht stimmige Musik untermalt wird.

Egal ob Explosionseffekte oder Horizontdarstellung, optisch kann sich das Spiel durchaus sehen lassen. Eine Steam-Aktivierung ist Pflicht. Im Multiplayer verzichtet man auf Dedicated Server und wird mit den nächsten verfügbaren Spielern quasi verbunden. Zur Seite lehnen wurde entfernt, die Spieleranzahl auf maximal 18 herabgesetzt. Dafür fällt das Balancing entsprechend gut aus. Der Sammelwahn für Ränge, Titel und Namen sorgt aber für Spielsucht. Ebenso werden die besseren Waffen erst ab höherer Levelzahl freigeschalten, und Waffen erhalten mit häufiger Benutzung mehr Upgrades. Call of Duty - Modern Warefare 2 ist mit Sicherheit kein schlechtes Spiel aber ganz sicher auch nicht Anwärter auf den Titel Spiel des Jahres.