Cover

Another World (dt)

Andere Lösungen
Komplettlösung zu "Another World"
---------------------------------

Achtung: Diese Lösung benutzt Grafiken zur Verdeutlichung 
         einzelner Lösungspassagen. Um eine komplette Lösung 
         incl. aller Grafiken zu erhalten, benutze bitte 
         die Download-Version.
(http://solution.mogelpower.de/zip/anworld.zip)

Ankunft: 

Prof. Lester Knight Chaykin materialisiert sich 
nach seinem kleinen Unfall im Labor mitten in 
einem Pool unter Wasser. Damit der Gute nicht 
absäuft, schwimmt man nun an die Oberfläche 
( Joystick nach oben drücken ) und läuft 
anschließend nach rechts. Hier zerquetscht alle 
drei Würmer ( auf die Decke achten ) und eilt 
weiter nach rechts in den nächsten Screen. Ganze 
sieben Würmchen werden hier in den Boden 
gestampft, bevor wir nach rechts entschwinden. 
In der folgenden stürzt sich ein riesiges 
schwarzes Ungetüm auf uns. In Panik sprinten 
wir sofort nach links aus dem Bild heraus, immer 
weiter bis zum Felsvorsprung. Dort springt man 
" Tarzanmäßig " zur Liane und landet so sicher 
im nächsten Screen. Das Monster hat jedoch 
leider noch nicht aufgegeben - also flüchten wir 
weiter nach rechts. Hier begegnen uns zwei " 
Jäger ", die glücklicherweise das schwarze Vieh 
mittels Laser-Strahl betäuben - nur leider nicht 
nur das lästige Viecherl, sondern auch uns... 

Gefangenschaft: 

Eingesperrt in einem Käfig kommt unser Held 
wieder zu Bewußtsein. Jetzt schaukelt man hin 
und her ( Stick nach rechts und links bewegen ), 
bis der Käfig krachend auf den unten 
schimpfenden Wächter fällt. Bevor wir nun die 
Flucht ergreifen, sackt man noch schnell die 
Laser-Gun des ziemlich platten Wächters ein 
( Stick nach unten ). In der Mitte des nächsten 
Bildes bückt man sich und wartet, bis unser 
Mitgefangener auftaucht. Die Wächter, die ihm 
folgen, zerbröseln wir mit einigen gezielten 
Laserschüssen, warten, bis unser Freund wieder 
von links ins Bild läuft, und fliehen dann 
gemeinsam mit ihm. Den nächsten Screen 
durchlaufen wir, im übernächsten dreht man sich 
in der Mitte schnell um und bildet einen 
Schutzschild mit der Laserwaffe. Nun solange 
immer ein Stück weiter nach rechts bewegen und 
hinter sich ein Schutzschild bilden, bis unser 
Knastkumpel die Türe endlich geknackt hat... 

Aufzugsschacht: 

Man befindet sich in einem Aufzugsschacht; 
ganz oben entdeckt man ein vergittertes Fenster 
( rausschauen lohnt sich! ). Zuerst fahren wir mal 
ganz nach unten, ballern da auf einen 
leuchtenden grünen Punkt und unterbrechen 
somit die Stromleitung. Dann eine Etage höher, 
die Türe mit einem Energieball ( lange auf den 
Feuerknopf drücken ) aufsprengen und schnell 
zum Teleporter eilen. Hier nach unten beamen 
lassen ( Stick nach unten ) und im Eiltempo nach 
links aus dem Bild fliehen ( noch bevor der 
Wächter die Schotts aufschießen kann ). Jetzt 
zum nächsten Teleporter und nach oben 
teleportieren lassen ( Stick nach oben ). 
Zwischen den beiden Schotts warten wir, bis 
unser Freund erscheint und uns die Klappe zum 
Belüftungsschacht öffnet... 

Belüftungsschacht: 

Man rollt hier den Weg, der auf der Karte (karte1.gif)
eingezeichnet ist entlang und landet 
wohlbehalten in einem Raum... 

Energieraum: 

Links befindet sich eine Energiezelle, mit der wir 
unseren Laser wieder aufladen. Anschließend 
sprengt man die drei Tore mit Energiebällen auf 
und spendiert seiner Knarre nochmal ein wenig 
Energie. Dann raus aus dem Raum, durch den 
Gang entlang bis zur Brücke... 

Brücke: 

Hier nieten wir gleich mal den Wachposten um 
( am besten schon während der Computer noch 
lädt, den Feuerknopf bearbeiten ) und laufen 
alsdann bis zum unerwarteten Ende der Brücke. 
Mit einem großen Satz hüpft man nun auf ein 
kleines Bruchstück vor einer Wand. Ein kleiner 
Energieball und futsch ist das Hindernis... 

Höhlensystem: 

Man befindet sich nun am Anfang eines kleinen 
Hölensystems. Weiter rechts läßt man sich durch 
die beiden folgenden Löcher fallen und verläßt 
das Bild mit einem großen Felsblock ebenfalls 
nach rechts. Im nächsten Screen springen wir 
kurz über ein paar Stacheln und gehen langsam 
bis zum nächsten Bild. Dort fallen viele 
Felsbrocken herab - aber keine Panik, es sieht 
schlimmer aus, als es ist: Einfach ganz links 
stehenbleiben, bis die ersten drei Felsbrocken an 
einem vorbeigefallen sind. Jetzt schnell bis zur 
Bildmitte laufen und ganz knapp an den nächsten 
Steinschlag heranpirschen. Im richtigen 
Augenblick ( kurz bevor die Felsbrocken am 
Boden zerschellen ) loslaufen, ab in den nächsten 
Screen. Hier stellt man sich so hin, daß man von 
Stalagmiten im Vordergrund gerade verdeckt 
wird. Nun wieder den richtigen Zeitpunkt 
abpassen und so schnell wie möglich bis unter 
die zwei Stalagtiten an der Decke eilen. Jetzt nur 
noch am letzten Felsbrocken und der 
Würgepflanze vorbei, und schon befinden wir 
uns im nächsten Bild. Dort an der Würgepflanze 
vorbeisprinten und sofort über den " Schnapper " 
springen. Die beiden folgenden Schnapper sind 
leicht zu überwinden. Kurz vor den ersten Stellen 
und einfach den Joystick nach oben drücken. 
Unser Held springt dann brav über beide 
Schnapper drüber. In der nächsten Szene schießt 
man auf alle drei Würger, läuft los und springt 
etwas vor dem ersten Schnapper ab ( dabei läßt 
man den Joystick nach oben gedrückt und hüpft 
so auch gleich über die beiden folgenden 
Exemplare ). Den Schnapper im darauffolgenden 
Screen überwindet man so: Man stellt sich exakt 
vor den Abgrund und führt zwei normale ( ohne 
Feuerknopf ) Sprünge aus - geschafft. Der Weg 
führt uns nun den Gang entlang bis zu einer 
Wand, die wir mit einem Energieball 
beseitigen... 

Rückweg: 

Tja, jetzt heißt es, den ganzen Weg wieder 
zurückwandern ( Alle Aktionen zur überquerung 
von Hindernissen sind umgekehrt auszuführen ). 
Im zweiten Steinschlagbild weckt man einen 
kleinen Drachen mittels Laserschuß auf und 
wartet im nächsten Bild, bis der kleine 
Feuerspeier von der Würgepflanze geschnappt 
wird. Dann springt man an den ersten großen 
Stalagtit, klettert an ihm ganz nach oben ( Stick 
nach oben ), hüpft zum nächsten und wieder zum 
nächsten. Nun klettert man wieder ganz nach 
oben und springt zu dem kleinen Stalagtit mit der 
Pflanze. Dabei ist es wichtig, sofort danach 
weiterzuspringen ( am besten den Stick nach 
links gedrückt lassen ), um nicht abzustürzen. 
Vom letzten dieser Steinzapfen hüpfen wir nach 
links aus dem Bild und landen direkt auf dem 
großen Felsbrocken... 

Wasser: 

Links am Felsen herunterspringen und mit einem 
Energieball den " Standfuß " des Brockens 
sprengen. Dieser stürzt um und dient uns so als 
Leiter nach oben. Weiter geht's nach rechts, über 
alle Löcher hinweg bis zum Wasserreservoir. 
Dort ganz links stehen bleiben, den Stützpfeiler 
mittels Energieball vernichten und anschließend 
sofort weiter nach links eilen. Nach dem Sprung 
über das letzte Loch landet man auf einer Platte, 
die durch den Wasserdruck nach oben 
katapultiert wird. Man begibt sich nun weiter 
nach links, die Steigung nach oben und zerstört 
dort die Wand ( mit einem Energieball - was 
denn sonst! ). Im nachfolgenden Raum 
erklimmen wir die Treppe, begeben uns nach 
rechts und durchqueren das nun leere 
Wasserreservoir... 

Festung: 

Wir laufen erst mal weiter nach rechts, ohne uns 
um unseren Freund zu kümmern ( dem helfen 
wir später ). Vor dem mittleren Pfeiler ( nach der 
Treppe ) wartet man, bis am rechten Rand ein 
Wächtererscheint, dem wir eine ordentliche 
Portion Laserstrahl vor den Latz knallen. 
Anschließend geht's weiter nach rechts. den Kerl, 
der vor uns flieht, verfolgen wir ( über die 
Treppe springen! ), bis er sich in einem Raum 
hinter einem unzerstörbaren Schutzschirm 
verschanzt. Man bildet nun vor der Türe ( die 
geschlossen bleiben muß! ), einen Schutzschirm, 
geht ein Stück nach vorne ( nicht aus dem 
eigenen Schutzschirm heraus ), sodaß sich die 
Türe automatisch öffnet. Schleudert uns der Typ 
nun Energiegranaten entgegen, tritt man schnell 
von der Tür zurück, diese schließt sich, die 
Granaten prallen von der Tür ab und erwischen 
ihn selbst. Man durchquert den Raum, zerstört 
die hintere Tür ( Energieball! ) und wandert 
weiter nach rechts. Im nächsten Raum bietet sich 
die Möglichkeit, den Laser wieder aufzuladen 
( mit Teleporter nach oben beamen ). Weiter 
rechts kniet man sich vor den Schlitz in der 
Kuppel, wartet, bis die Wache ( spiegelt sich in 
der großen Glaskugel ) in der Mitte ist und 
schießt dann das Seil der Lampe durch. Diese 
erschlägt die Wache, woraufhin wir uns auf dem 
Rückweg bis zur Treppe vor dem 
Wasserreservoir machen. Man steigt die Treppe 
hinunter, geht nach rechts, durchquert das 
Wasserreservoir und landet schließlich in einem 
Raum mit mehreren Kronleuchtern. Mit unserer 
Laser-Gun holen wir den ersten von der Decke 
( dadurch öffnet sich der Durchgang für unseren 
Freund ), warten, bis die Wache auftaucht, 
steigen die Treppe einige Stufen hinab, bücken 
uns und knallen den Kerl ab. Jetzt wieder nach 
rechts, durch den folgenden Screen hindurch. Im 
nächsten Bild wird man von einem Wächter 
geschnappt, wobei wir die Knarre verlieren. Man 
wartet nun, bis man vom Wächter angesprochen 
wird, drückt dann zweimal den Feuerknopf, rennt 
sofort zur Waffe, hebt diese auf, schießt den 
Wächter nieder und entflieht nach rechts. In dem 
folgenden Gang pustet man zwei Wachen un 
( Tip: sofort links und rechts ein Schutzschild 
aufbauen, da die Wachen von beiden Seiten 
kommen ) und geht rechts in den Raum mit dem 
Wasserbecken... 

Tauchaktion: 

Hinein ins Wasser und ganz nach unten ( Stick 
nach unten ). Dort nimmt man den Gang nach 
links, taucht bis zu zweiten Schacht, diesen 
hinauf, um Luft zu holen. Anschließend wieder 
zurück und gleich den Gang, der nach rechts 
führt, entlangtauchen. Dann ganz nach rechts, an 
Land klettern und die Leitung zerstören. Den 
gesamten Weg zurückschwimmen ( Luft holen 
nicht vergessen! ), am rechten Rand des Beckens 
heraussteigen, weiter in den nächsten Raum und 
am erschlagenen Wächter vorbei... 

Hangar: 

Man läßt sich durch das Loch fallen, sprengt 
sofort die rechte Tür auf ( Energieball ) und 
flieht den Gang entlang, bis uns ein Gitter den 
Weg in die Freiheit versperrt. Hier stellt man 
sich unter die geschlossene Luke in der Decke 
und beschießt seine Verfolger. Nach kurzer Zeit 
öffnet sich die Luke und unser Kumpel reicht uns 
seinen Arm - zugreifen ( Stick nach oben ). Er 
zieht uns nach oben, führt uns zu einem Gleiter 
und schwups findet man sich samt Gleiter in 
einer Arena wieder. Jetzt drückt man die Knöpfe 
in der angegebenen Reihenfolge und wird dabei 
in einer Rettungskapsel aus dem Gleiter 
geschleudert... 

Skizze siehe karte2.gif

Finale: 

Inmitten von Babenixen findet sich unser Held 
wieder. Da leider keine Zeit zum flirten ist, 
begibt man sich nach rechts in den nächsten 
Screen. Hier wollen uns gleich fünf Wachen das 
Lebenslicht auspusten. Am geschicktesten 
pirscht man sich mit einem Schutzschild an sie 
heran, zerstört mit einem Energieball ihr eigenes 
Schutzschild und ballert sofort einige Schüsse 
hinterher. Im folgenden Bild treffen wir unseren 
Freund wieder, mit dem wir weiterlaufen, bis 
man uns den Boden unter den Füßen wegschießt. 
Ein Wächter fängt unseren Sturz auf und wird 
sogleich vom " dicken Kumpel " in einen Kampf 
verwickelt. Inzwischen schleppt man sich bis 
zum Schaltpult ganz links, wartet, bis der 
Wächter in der Mitte des Bildschirms steht, und 
betätigt den Schalter ( Feuerknopf drücken! ). 
Sofort danach nochmals den Schalter umlegen 
und schnell zum Lichtkegel robben. Nun wird 
man nach oben teleportiert und darf die 
sehenswerte Endsequenz genießen... 

(c) Florian V. Cossmann

Entnommen von Spiele-Markt.de - http://www.spiele-markt.de - 
mit freundlicher Genehmigung

------------------------------------------------
Diese Lösung stammt aus 
Mogel-Power (www.mogelpower.de) / Solution.Net (solution.mogelpower.de)